Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Blumenbach, Johann Friedrich: Handbuch der Naturgeschichte. 2. Aufl. Göttingen, 1782.

Bild:
<< vorherige Seite
Erklärung der Kupfertafeln.


I. Taf. zum Thierreich.
1. Fig. eines Affen Vorderhand. (S. 46.)
2. Fig. dessen Hinterhand. (eben das.)
3. Fig. Hinterfus des Löwen, der nur mit den
Zehen auftritt. (S. 47.)
4. Fig. Des Bären Hinterfus, der auf der ganzen
Fussohle geht. (eben das.)
5. 6. und 7. Fig. Dreyerley Backenzähne, von fleisch-
fressenden, grasfressenden, und von Thie-
ren die sich aus beiden organisirten Reichen
nähren. (S. 47.) Fig. 5. vom Wolf.
Fig. 6. vom Pferd. Fig. 7. vom Menschen.
8. Fig. Rollschwanz des Ameisenbären. (S. 50.)
9. 10. und 11. Fig. Die dreyerlen Bienen-Ge-
schlechter. (S. 380.) Fig. 9. die Königin
oder der Weisler. Fig. 10. eine männliche
Biene oder Trone. Fig. 11. eine Werk-
oder Arbeitshiene.
12. Fig. Eine rechtsgewundene Schnecke. (S. 426).
Helix ianthina (S. 432.)
13. Fig. Eine linksgewundene Schnecke (S. 426.)
Turbo peruersus, des Linkshörnchen (S. 432.)
Erklärung der Kupfertafeln.


I. Taf. zum Thierreich.
1. Fig. eines Affen Vorderhand. (S. 46.)
2. Fig. dessen Hinterhand. (eben das.)
3. Fig. Hinterfus des Löwen, der nur mit den
Zehen auftritt. (S. 47.)
4. Fig. Des Bären Hinterfus, der auf der ganzen
Fussohle geht. (eben das.)
5. 6. und 7. Fig. Dreyerley Backenzähne, von fleisch-
fressenden, grasfressenden, und von Thie-
ren die sich aus beiden organisirten Reichen
nähren. (S. 47.) Fig. 5. vom Wolf.
Fig. 6. vom Pferd. Fig. 7. vom Menschen.
8. Fig. Rollschwanz des Ameisenbären. (S. 50.)
9. 10. und 11. Fig. Die dreyerlen Bienen-Ge-
schlechter. (S. 380.) Fig. 9. die Königin
oder der Weisler. Fig. 10. eine männliche
Biene oder Trone. Fig. 11. eine Werk-
oder Arbeitshiene.
12. Fig. Eine rechtsgewundene Schnecke. (S. 426).
Helix ianthina (S. 432.)
13. Fig. Eine linksgewundene Schnecke (S. 426.)
Turbo peruersus, des Linkshörnchen (S. 432.)
<TEI>
  <text xml:id="blume_hbnatur_000023">
    <front>
      <div type="tablist" n="1">
        <pb facs="#f0009" xml:id="pbIII_0001" n="[III]"/>
        <head rendition="#c">Erklärung der Kupfertafeln.</head><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div n="2">
          <head rendition="#c"><ref target="#tx000023_601a">I</ref>. Taf. zum Thierreich.</head><lb/>
          <list type="simple">
            <item><label>1. Fig.</label> eines Affen Vorderhand. (S. <ref target="#pb046_0001">46</ref>.)</item>
            <item><label>2. Fig.</label> dessen Hinterhand. (eben das.)</item>
            <item><label>3. Fig.</label> Hinterfus des Löwen, der nur mit den<lb/>
Zehen auftritt. (S. <ref target="#pb047_0001">47</ref>.)</item>
            <item><label>4. Fig.</label> Des Bären Hinterfus, der auf der ganzen<lb/>
Fussohle geht. (eben das.)</item>
            <item><label>5. 6. und 7. Fig.</label> Dreyerley Backenzähne, von fleisch-<lb/>
fressenden, grasfressenden, und von Thie-<lb/>
ren die sich aus beiden organisirten Reichen<lb/>
nähren. (S. <ref target="#pb047_0001">47</ref>.) Fig. 5. vom Wolf.<lb/>
Fig. 6. vom Pferd. Fig. 7. vom Menschen.</item>
            <item><label>8. Fig.</label> Rollschwanz des Ameisenbären. (S. <ref target="#pb050_0001">50</ref>.)</item>
            <item><label>9. 10. und 11. Fig.</label> Die dreyerlen Bienen-Ge-<lb/>
schlechter. (S. <ref target="#pb380_0001">380</ref>.) Fig. 9. die Königin<lb/>
oder der Weisler. Fig. 10. eine männliche<lb/>
Biene oder Trone. Fig. 11. eine Werk-<lb/>
oder Arbeitshiene.</item>
            <item><label>12. Fig.</label> Eine rechtsgewundene Schnecke. (S. <ref target="#pb426_0001">426</ref>).<lb/><hi rendition="#aq">Helix ianthina</hi> (S. <ref target="#pb432_0001">432</ref>.)</item>
            <item><label>13. Fig.</label> Eine linksgewundene Schnecke (S. <ref target="#pb426_0001">426</ref>.)<lb/><hi rendition="#aq">Turbo peruersus</hi>, des Linkshörnchen (S. <ref target="#pb432_0001">432</ref>.)</item>
          </list>
        </div>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[[III]/0009] Erklärung der Kupfertafeln. I. Taf. zum Thierreich. 1. Fig. eines Affen Vorderhand. (S. 46.) 2. Fig. dessen Hinterhand. (eben das.) 3. Fig. Hinterfus des Löwen, der nur mit den Zehen auftritt. (S. 47.) 4. Fig. Des Bären Hinterfus, der auf der ganzen Fussohle geht. (eben das.) 5. 6. und 7. Fig. Dreyerley Backenzähne, von fleisch- fressenden, grasfressenden, und von Thie- ren die sich aus beiden organisirten Reichen nähren. (S. 47.) Fig. 5. vom Wolf. Fig. 6. vom Pferd. Fig. 7. vom Menschen. 8. Fig. Rollschwanz des Ameisenbären. (S. 50.) 9. 10. und 11. Fig. Die dreyerlen Bienen-Ge- schlechter. (S. 380.) Fig. 9. die Königin oder der Weisler. Fig. 10. eine männliche Biene oder Trone. Fig. 11. eine Werk- oder Arbeitshiene. 12. Fig. Eine rechtsgewundene Schnecke. (S. 426). Helix ianthina (S. 432.) 13. Fig. Eine linksgewundene Schnecke (S. 426.) Turbo peruersus, des Linkshörnchen (S. 432.)

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Editura GmbH & Co.KG, Berlin: Volltexterstellung und Basis-TEI-Auszeichung
Johann Friedrich Blumenbach – online: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-08-26T09:00:15Z)
Frank Wiegand: Konvertierung nach DTA-Basisformat (2013-08-26T09:00:15Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Nicht erfasst: Bogensignaturen und Kustoden, Kolumnentitel.
  • Auf Titelblättern wurde auf die Auszeichnung der Schriftgrößenunterschiede zugunsten der Identifizierung von <titlePart>s verzichtet.
  • Keine Auszeichnung der Initialbuchstaben am Kapitelanfang.
  • Langes ſ: als s transkribiert.
  • Hochgestellte e über Vokalen: in moderner Schreibweise erfasst.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_naturgeschichte_1782
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_naturgeschichte_1782/9
Zitationshilfe: Blumenbach, Johann Friedrich: Handbuch der Naturgeschichte. 2. Aufl. Göttingen, 1782, S. [III]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_naturgeschichte_1782/9>, abgerufen am 07.07.2022.