Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Blumenbach, Johann Friedrich: Handbuch der Naturgeschichte. 6. Aufl. Göttingen, 1799.

Bild:
<< vorherige Seite
[Spaltenumbruch] Witwe 176
Wolf 100
Wolfram 682
Wood-ant 377
-- cock 203
-- cracker 159
-- louse 377
-- pecker 157
-- tin 669
Wren 182
Wry-neck 158
Wunder-Erde 563
Würger 153
Wurmröhre 453
X.
Xiphias 567
Z.
Zandes 277
Zaunkönig 182
Zebra 108
Zebu 113
[Spaltenumbruch] Zeisig 178
Zeolith 544
Zeus 273
Zibeline 91
Zibetkatze 89
Ziege 111
-- Sauger 167
Ziegel-Erz 651
Ziemer 171
Zink 669
Zinn 667
-- Graupen, weiße 683
Zinnober 646
Zirkon 548
Zirse 333
Zitteraal 265
-- Fisch 265
Zobel 91
Zuckergast 386
Zunder-Erz 643
Zwitter 21
Zwuntsche 174
Zygaena 175
Verbesserungen und Zusätze.

S. 45 am Ende beyzufügen: G. Cuvier tableau elemen-
taire de l'histoire naturelle des animaux
. Par. 1798. 8.

S. 46 Z. 4. vom Ende, statt bedeckt ließ besetzt.

S. 112. Z. 1. nach Steinbock, setze capricornus.

Zu S. 132. §. 52. Z. 10. Auch die Witwe (Emberiza para-
disea
) soll sich zweymahl im Jahr mausern. Hin-
gegen ist die doppelte Mause der Wachteln neuer-
lich bezweifelt worden.

S. 404 not. Z. 8. l. tab. 1.

S. 428 Z. 5. l. Acorn-shell.

S. 480 §. 170. Z. 6. st. ihrer Oberhaupt l. ihnen Oberhaut.

S. 585 Z. 6 vom Ende l. Bergzieger.

[Spaltenumbruch] Witwe 176
Wolf 100
Wolfram 682
Wood-ant 377
cock 203
cracker 159
louse 377
pecker 157
tin 669
Wren 182
Wry-neck 158
Wunder-Erde 563
Würger 153
Wurmröhre 453
X.
Xiphias 567
Z.
Zandes 277
Zaunkönig 182
Zebra 108
Zebu 113
[Spaltenumbruch] Zeisig 178
Zeolith 544
Zeus 273
Zibeline 91
Zibetkatze 89
Ziege 111
— Sauger 167
Ziegel-Erz 651
Ziemer 171
Zink 669
Zinn 667
— Graupen, weiße 683
Zinnober 646
Zirkon 548
Zirse 333
Zitteraal 265
— Fisch 265
Zobel 91
Zuckergast 386
Zunder-Erz 643
Zwitter 21
Zwuntsche 174
Zygaena 175
Verbesserungen und Zusätze.

S. 45 am Ende beyzufügen: G. Cuvier tableau élémen-
taire de l'histoire naturelle des animaux
. Par. 1798. 8.

S. 46 Z. 4. vom Ende, statt bedeckt ließ besetzt.

S. 112. Z. 1. nach Steinbock, setze capricornus.

Zu S. 132. §. 52. Z. 10. Auch die Witwe (Emberiza para-
disea
) soll sich zweymahl im Jahr mausern. Hin-
gegen ist die doppelte Mause der Wachteln neuer-
lich bezweifelt worden.

S. 404 not. Z. 8. l. tab. 1.

S. 428 Z. 5. l. Acorn-shell.

S. 480 §. 170. Z. 6. st. ihrer Oberhaupt l. ihnen Oberhaut.

S. 585 Z. 6 vom Ende l. Bergzieger.

<TEI>
  <text xml:id="blume000027">
    <back>
      <div type="index" n="1">
        <list>
          <item>
            <list>
              <item><pb facs="#f0764" xml:id="pb740_0001" n="[A32]"/><cb/>
Witwe <ref target="#pb176_0001">176</ref>
  </item>
              <item>Wolf <ref target="#pb100_0001">100</ref>
  </item>
              <item>Wolfram <ref target="#pb682_0001">682</ref>
  </item>
              <item> <hi rendition="#i"> <hi rendition="#aq">Wood-ant</hi> </hi> <ref target="#pb377_0001">377</ref>
                <list>
                  <item>&#x2014; <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">cock</hi></hi> <ref target="#pb203_0001">203</ref>
  </item>
                  <item>&#x2014; <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">cracker</hi></hi> <ref target="#pb159_0001">159</ref>
  </item>
                  <item>&#x2014; <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">louse</hi></hi> <ref target="#pb377_0001">377</ref>
  </item>
                  <item>&#x2014; <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">pecker</hi></hi> <ref target="#pb157_0001">157</ref>
  </item>
                  <item>&#x2014; <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">tin</hi></hi> <ref target="#pb669_0001">669</ref>
  </item>
                </list>
              </item>
              <item> <hi rendition="#i"> <hi rendition="#aq">Wren</hi> </hi> <ref target="#pb182_0001">182</ref>
              </item>
              <item> <hi rendition="#i"> <hi rendition="#aq">Wry-neck</hi> </hi> <ref target="#pb158_0001">158</ref>
              </item>
              <item>Wunder-Erde <ref target="#pb563_0001">563</ref>
  </item>
              <item>Würger <ref target="#pb153_0001">153</ref>
  </item>
              <item>Wurmröhre <ref target="#pb453_0001">453</ref>
  </item>
            </list>
          </item>
          <item>
            <label>X.</label>
            <list>
              <item> <hi rendition="#aq">Xiphias</hi> <ref target="#pb567_0001">567</ref>
              </item>
            </list>
          </item>
          <item>
            <label>Z.</label>
            <list>
              <item>Zandes <ref target="#pb277_0001">277</ref>
  </item>
              <item>Zaunkönig <ref target="#pb182_0001">182</ref>
  </item>
              <item>Zebra <ref target="#pb108_0001">108</ref>
  </item>
              <item>Zebu <ref target="#pb113_0001">113</ref>
  </item>
              <item><cb/>
Zeisig <ref target="#pb178_0001">178</ref>
  </item>
              <item>Zeolith <ref target="#pb544_0001">544</ref>
  </item>
              <item> <hi rendition="#aq">Zeus</hi> <ref target="#pb273_0001">273</ref>
              </item>
              <item> <hi rendition="#i"> <hi rendition="#aq">Zibeline</hi> </hi> <ref target="#pb091_0001">91</ref>
              </item>
              <item>Zibetkatze <ref target="#pb089_0001">89</ref>
  </item>
              <item>Ziege <ref target="#pb111_0001">111</ref>
  <list><item>&#x2014; Sauger <ref target="#pb167_0001">167</ref>
  </item></list>
  </item>
              <item>Ziegel-Erz <ref target="#pb651_0001">651</ref>
  </item>
              <item>Ziemer <ref target="#pb171_0001">171</ref>
  </item>
              <item>Zink <ref target="#pb669_0001">669</ref>
  </item>
              <item>Zinn <ref target="#pb667_0001">667</ref>
  <list><item>&#x2014; Graupen, weiße <ref target="#pb683_0001">683</ref>
  </item></list>
  </item>
              <item>Zinnober <ref target="#pb646_0001">646</ref>
  </item>
              <item>Zirkon <ref target="#pb548_0001">548</ref>
  </item>
              <item>Zirse <ref target="#pb333_0001">333</ref>
  </item>
              <item>Zitteraal <ref target="#pb265_0001">265</ref>
  <list><item>&#x2014; Fisch <ref target="#pb265_0001">265</ref>
  </item></list>
  </item>
              <item>Zobel <ref target="#pb091_0001">91</ref>
  </item>
              <item>Zuckergast <ref target="#pb386_0001">386</ref>
  </item>
              <item>Zunder-Erz <ref target="#pb643_0001">643</ref>
  </item>
              <item>Zwitter <ref target="#pb021_0001">21</ref>
  </item>
              <item>Zwuntsche <ref target="#pb174_0001">174</ref>
  </item>
              <item> <hi rendition="#aq">Zygaena</hi> <ref target="#pb175_0001">175</ref>
              </item>
            </list>
          </item>
        </list>
      </div>
      <div n="1">
        <head rendition="#c">Verbesserungen und Zusätze.</head><lb/>
        <p rendition="#indent-1">S. 45 am Ende beyzufügen: <hi rendition="#aq">G. <hi rendition="#k">Cuvier</hi></hi> <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">tableau élémen-<lb/>
taire de l'histoire naturelle des animaux</hi></hi>. <hi rendition="#aq">Par</hi>. 1798. 8.</p>
        <p rendition="#indent-1">S. 46 Z. 4. vom Ende, statt bedeckt ließ besetzt.</p>
        <p rendition="#indent-1">S. 112. Z. 1. nach Steinbock, setze <hi rendition="#aq">capricornus</hi>.</p>
        <p rendition="#indent-1">Zu S. 132. §. 52. Z. 10. Auch die Witwe (<hi rendition="#aq">Emberiza</hi> <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">para-<lb/>
disea</hi></hi>) soll sich zweymahl im Jahr mausern. Hin-<lb/>
gegen ist die doppelte Mause der Wachteln neuer-<lb/>
lich bezweifelt worden.</p>
        <p rendition="#indent-1">S. 404 <hi rendition="#aq">not</hi>. Z. 8. l. <hi rendition="#aq">tab</hi>. 1.</p>
        <p rendition="#indent-1">S. 428 Z. 5. l. <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Acorn-shell</hi></hi>.</p>
        <p rendition="#indent-1">S. 480 §. 170. Z. 6. st. ihrer Oberhaupt l. ihnen Oberhaut.</p>
        <p rendition="#indent-1">S. 585 Z. 6 vom Ende l. Bergzieger.</p>
      </div>
    </back>
  </text>
</TEI>
[[A32]/0764] Witwe 176 Wolf 100 Wolfram 682 Wood-ant 377 — cock 203 — cracker 159 — louse 377 — pecker 157 — tin 669 Wren 182 Wry-neck 158 Wunder-Erde 563 Würger 153 Wurmröhre 453 X. Xiphias 567 Z. Zandes 277 Zaunkönig 182 Zebra 108 Zebu 113 Zeisig 178 Zeolith 544 Zeus 273 Zibeline 91 Zibetkatze 89 Ziege 111 — Sauger 167 Ziegel-Erz 651 Ziemer 171 Zink 669 Zinn 667 — Graupen, weiße 683 Zinnober 646 Zirkon 548 Zirse 333 Zitteraal 265 — Fisch 265 Zobel 91 Zuckergast 386 Zunder-Erz 643 Zwitter 21 Zwuntsche 174 Zygaena 175 Verbesserungen und Zusätze. S. 45 am Ende beyzufügen: G. Cuvier tableau élémen- taire de l'histoire naturelle des animaux. Par. 1798. 8. S. 46 Z. 4. vom Ende, statt bedeckt ließ besetzt. S. 112. Z. 1. nach Steinbock, setze capricornus. Zu S. 132. §. 52. Z. 10. Auch die Witwe (Emberiza para- disea) soll sich zweymahl im Jahr mausern. Hin- gegen ist die doppelte Mause der Wachteln neuer- lich bezweifelt worden. S. 404 not. Z. 8. l. tab. 1. S. 428 Z. 5. l. Acorn-shell. S. 480 §. 170. Z. 6. st. ihrer Oberhaupt l. ihnen Oberhaut. S. 585 Z. 6 vom Ende l. Bergzieger.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Weitere Informationen:

Dieses Werk stammt vom Projekt „Johann Friedrich Blumenbach – online“ der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen.

Herstellung der Imagedateien des Quelldokuments durch die Utrecht University Library und die Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena.

Anmerkungen zur Transkription:

Bei der Zeichenerkennung wurde nach dem von der Akademie gelieferten Dokument "Buchstabenmuster_Blumenbach.doc" modernisiert.

In Absprache mit der Akademie wurden die folgenden Aspekte der Vorlage nicht erfasst:

  • Bogensignaturen und Kustoden
  • Kolumnentitel
  • Auf Titelblättern wurde auf die Auszeichnung der Schriftgrößenunterscheide zugunsten der Identifizeriung von titleParts verzeichtet.
  • Keine Auszeichnung der Initialbuchstaben am Kapitelanfang.

Es wurden alle Anführungszeichen übernommen und die Zitate zusätzlich mit q ausgezeichnet. Eine Ausnahme bilden Zitate, bei denen das Anführungszeichen zu Beginn jeder Zeile wiederholt wird. Hier wurden die Wiederholungen des öffenenden Zeichens nicht übernommen, sondern jeweils nur das öffnende und das schließende Zeichen. Das umschließende Element q wurde für diese Zitate über das Attribut type mit dem Wert preline gekennzeichnet.

Weiche und harte Zeilentrennungen wurden als 002D übernommen. Weiche Zeilentrennungen wurden über die Ergänzung eines Attributwertes von den harten Trennungen unterscheiden: lb type="inWord". Erstreckt sich die Worttrennung über einen Seitenumbruch steht das Element pb direkt hinter dem schließenden lb type="inWord" bzw. lb.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_naturgeschichte_1799
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_naturgeschichte_1799/764
Zitationshilfe: Blumenbach, Johann Friedrich: Handbuch der Naturgeschichte. 6. Aufl. Göttingen, 1799, S. [A32]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_naturgeschichte_1799/764>, abgerufen am 19.05.2022.