Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Blumenbach, Johann Friedrich: Handbuch der Naturgeschichte. 11. Aufl. Göttingen, 1825.

Bild:
<< vorherige Seite

2. Cidaris. E. haemisphaerico-depressus: ambu-
lacris
5 repandis linearibus: areis alternatim bi-
fariis.

Klein tab. 7. A. et 39. fig. 2.

3. Orbiculus. E. planus suborbiculatus: ambulacris
5 ovalibus, ano subremoto.

Klein tab. 21. sq.

66. Asterias*). See-Stern. Corpus depres-
sum, crusta subcoriacea, tentaculis muricata.
Os centrale, quinquevalve.

Die Bewegungswerkzeuge der See-Sterne sind der
See-Igel ihren ähnlich. Doch können sie nicht so
schnell wie diese, sondern nur langsam wie die Schnecken
fortkommen. Manche Gattungen thun den Dorschen
u. a. Fischen, andere den Austern Schaden.

1. Rubens. A. stellata, radiis lanceolatis gibbis,
undique aculeata.

Link tab. 4. fig. 5. et al.

Vorzüglich bey dieser Gattung ist die ausnehmende
Reproductionskraft dieser Thiere auffallend. Unter ei-
ner ganzen Folge solcher in der Reproduction stehenden
See-Sterne dieser Gattung besitze ich einen, der von
seinen fünf Strahlen viere völlig verloren hatte, und
die alle viere schon wieder ergänzt zu werden anfingen.

2. Glacialis. A. stellata, radiis angulatis, angulis
verrucoso-aculeatis.

Link tab. 38. 39.

3. Ophiura. A. radiata radiis 5 simplicibus, stella
orbiculata quinqueloba.

Link tab. 37. fig. 65. et al.

4. Caput Medusae. (Gorgono-cephalus). A. ra-
diata, radiis dichotomis.

Link tab. 18. fig. 28. et al.

*) J. H. Linkius de stellis marinis. Lips. 1733 Fol.

2. Cidaris. E. haemisphaerico-depressus: ambu-
lacris
5 repandis linearibus: areis alternatim bi-
fariis.

Klein tab. 7. A. et 39. fig. 2.

3. Orbiculus. E. planus suborbiculatus: ambulacris
5 ovalibus, ano subremoto.

Klein tab. 21. sq.

66. Asterias*). See-Stern. Corpus depres-
sum, crusta subcoriacea, tentaculis muricata.
Os centrale, quinquevalve.

Die Bewegungswerkzeuge der See-Sterne sind der
See-Igel ihren ähnlich. Doch können sie nicht so
schnell wie diese, sondern nur langsam wie die Schnecken
fortkommen. Manche Gattungen thun den Dorschen
u. a. Fischen, andere den Austern Schaden.

1. Rubens. A. stellata, radiis lanceolatis gibbis,
undique aculeata.

Link tab. 4. fig. 5. et al.

Vorzüglich bey dieser Gattung ist die ausnehmende
Reproductionskraft dieser Thiere auffallend. Unter ei-
ner ganzen Folge solcher in der Reproduction stehenden
See-Sterne dieser Gattung besitze ich einen, der von
seinen fünf Strahlen viere völlig verloren hatte, und
die alle viere schon wieder ergänzt zu werden anfingen.

2. Glacialis. A. stellata, radiis angulatis, angulis
verrucoso-aculeatis.

Link tab. 38. 39.

3. Ophiura. A. radiata radiis 5 simplicibus, stella
orbiculata quinqueloba.

Link tab. 37. fig. 65. et al.

4. Caput Medusae. (Gorgono-cephalus). A. ra-
diata, radiis dichotomis.

Link tab. 18. fig. 28. et al.

*) J. H. Linkius de stellis marinis. Lips. 1733 Fol.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0428" xml:id="pb406_0001" n="406"/>
            <p rendition="#indent-2">2. <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Cidaris</hi>. E. haemisphaerico-depressus: ambu-<lb/>
lacris</hi> 5 <hi rendition="#aq">repandis linearibus: areis alternatim bi-<lb/>
fariis.</hi></p>
            <p rendition="#l2em"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#k">Klein</hi> tab</hi>. 7. <hi rendition="#aq">A. et</hi> 39. <hi rendition="#aq">fig.</hi> 2.</p>
            <p rendition="#indent-2">3. <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Orbiculus.</hi> E. planus suborbiculatus: ambulacris<lb/></hi>5 <hi rendition="#aq">ovalibus, ano subremoto.</hi></p>
            <p rendition="#l2em"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#k">Klein</hi> tab</hi>. 21. <hi rendition="#aq">sq.</hi></p>
            <p rendition="#indent-1">66. <hi rendition="#aq"><hi rendition="#k">Asterias</hi></hi><note anchored="true" place="foot" n="*)"><p><hi rendition="#aq">J. H. <hi rendition="#k">Linkius</hi> <hi rendition="#i">de stellis marinis.</hi> Lips</hi>. 1733 <hi rendition="#aq">Fol.</hi></p></note>. <hi rendition="#g">See-Stern</hi>. <hi rendition="#aq">Corpus depres-<lb/>
sum, crusta subcoriacea, tentaculis muricata.<lb/>
Os centrale, quinquevalve.</hi></p>
            <p rendition="#l1em">Die Bewegungswerkzeuge der See-Sterne sind der<lb/>
See-Igel ihren ähnlich. Doch können sie nicht so<lb/>
schnell wie diese, sondern nur langsam wie die Schnecken<lb/>
fortkommen. Manche Gattungen thun den Dorschen<lb/>
u. a. Fischen, andere den Austern Schaden.</p>
            <p rendition="#indent-2">1. <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Rubens.</hi> A. stellata, radiis lanceolatis gibbis,<lb/>
undique aculeata.</hi></p>
            <p rendition="#l2em"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#k">Link</hi> tab</hi>. 4. <hi rendition="#aq">fig.</hi> 5. <hi rendition="#aq">et al</hi>.</p>
            <p rendition="#l1em">Vorzüglich bey dieser Gattung ist die ausnehmende<lb/>
Reproductionskraft dieser Thiere auffallend. Unter ei-<lb/>
ner ganzen Folge solcher in der Reproduction stehenden<lb/>
See-Sterne dieser Gattung besitze ich einen, der von<lb/>
seinen fünf Strahlen viere völlig verloren hatte, und<lb/>
die alle viere schon wieder ergänzt zu werden anfingen.</p>
            <p rendition="#indent-2">2. <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Glacialis.</hi> A. stellata, radiis angulatis, angulis<lb/>
verrucoso-aculeatis.</hi></p>
            <p rendition="#l2em"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#k">Link</hi> tab</hi>. 38. 39.</p>
            <p rendition="#indent-2">3. <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Ophiura</hi>. A. radiata radiis</hi> 5 <hi rendition="#aq">simplicibus, stella<lb/>
orbiculata quinqueloba.</hi></p>
            <p rendition="#l2em"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#k">Link</hi> tab</hi>. 37. <hi rendition="#aq">fig.</hi> 65. <hi rendition="#aq">et al.</hi></p>
            <p rendition="#indent-2">4. <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Caput Medusae</hi></hi>. (<hi rendition="#aq">Gorgono-cephalus</hi>). <hi rendition="#aq">A. ra-<lb/>
diata, radiis dichotomis.</hi></p>
            <p rendition="#l2em"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#k">Link</hi> tab</hi>. 18. <hi rendition="#aq">fig.</hi> 28. <hi rendition="#aq">et al</hi>.</p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[406/0428] 2. Cidaris. E. haemisphaerico-depressus: ambu- lacris 5 repandis linearibus: areis alternatim bi- fariis. Klein tab. 7. A. et 39. fig. 2. 3. Orbiculus. E. planus suborbiculatus: ambulacris 5 ovalibus, ano subremoto. Klein tab. 21. sq. 66. Asterias *). See-Stern. Corpus depres- sum, crusta subcoriacea, tentaculis muricata. Os centrale, quinquevalve. Die Bewegungswerkzeuge der See-Sterne sind der See-Igel ihren ähnlich. Doch können sie nicht so schnell wie diese, sondern nur langsam wie die Schnecken fortkommen. Manche Gattungen thun den Dorschen u. a. Fischen, andere den Austern Schaden. 1. Rubens. A. stellata, radiis lanceolatis gibbis, undique aculeata. Link tab. 4. fig. 5. et al. Vorzüglich bey dieser Gattung ist die ausnehmende Reproductionskraft dieser Thiere auffallend. Unter ei- ner ganzen Folge solcher in der Reproduction stehenden See-Sterne dieser Gattung besitze ich einen, der von seinen fünf Strahlen viere völlig verloren hatte, und die alle viere schon wieder ergänzt zu werden anfingen. 2. Glacialis. A. stellata, radiis angulatis, angulis verrucoso-aculeatis. Link tab. 38. 39. 3. Ophiura. A. radiata radiis 5 simplicibus, stella orbiculata quinqueloba. Link tab. 37. fig. 65. et al. 4. Caput Medusae. (Gorgono-cephalus). A. ra- diata, radiis dichotomis. Link tab. 18. fig. 28. et al. *) J. H. Linkius de stellis marinis. Lips. 1733 Fol.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Editura GmbH & Co.KG, Berlin: Volltexterstellung und Basis-TEI-Auszeichung
Johann Friedrich Blumenbach – online: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-08-26T09:00:15Z)
Frank Wiegand: Konvertierung nach DTA-Basisformat (2013-08-26T09:00:15Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Nicht erfasst: Bogensignaturen und Kustoden, Kolumnentitel.
  • Auf Titelblättern wurde auf die Auszeichnung der Schriftgrößenunterschiede zugunsten der Identifizierung von <titlePart>s verzichtet.
  • Keine Auszeichnung der Initialbuchstaben am Kapitelanfang.
  • Langes ſ: als s transkribiert.
  • Hochgestellte e über Vokalen: in moderner Schreibweise erfasst.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_naturgeschichte_1825
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_naturgeschichte_1825/428
Zitationshilfe: Blumenbach, Johann Friedrich: Handbuch der Naturgeschichte. 11. Aufl. Göttingen, 1825, S. 406. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_naturgeschichte_1825/428>, abgerufen am 06.07.2022.