Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[Bodmer, Johann Jacob]: Sammlung Critischer, Poetischer, und andrer geistvollen Schriften. Bd. 2. Zürich, 1741.

Bild:
<< vorherige Seite
Mehrere authentische Urkunden


Nützlicher Anhang
von einigen authentischen Urkunden,
welche dienen,
den Ruhm der Tr[*]ll[*]rischen Fabeln
zu befestigen;
und die neue Critische Dichtkunst schwartz
und häßlich zu machen.


I.
Hamburgis. Berichte von Gelehrten Sachen.
Auf das Jahr 1740. den 16. Herbstm.
No. LXXIV. Bl. 641. u. f.
PHAEDRUS I. 30.
- - Facilis vindicta est mihi,
Sed inquinari nolo ignavo sanguine.

Hamburg.

JN Herolds Verlag ist heraus, D. Dan.
Wilh. Trillers neue Esopische Fabeln in

Ver-
men
Anmerckungen.
Facilis vindicta est mihi) Diese Worte des Phäd-
rus hat der Verfasser dieser gelehrten Berichte Hr.
Z* nicht in seinem eigenen Nahmen, sondern im Nah-
Mehrere authentiſche Urkunden


Nuͤtzlicher Anhang
von einigen authentiſchen Urkunden,
welche dienen,
den Ruhm der Tr[*]ll[*]riſchen Fabeln
zu befeſtigen;
und die neue Critiſche Dichtkunſt ſchwartz
und haͤßlich zu machen.


I.
Hamburgiſ. Berichte von Gelehrten Sachen.
Auf das Jahr 1740. den 16. Herbſtm.
No. LXXIV. Bl. 641. u. f.
PHÆDRUS I. 30.
‒ ‒ Facilis vindicta eſt mihi,
Sed inquinari nolo ignavo ſanguine.

Hamburg.

JN Herolds Verlag iſt heraus, D. Dan.
Wilh. Trillers neue Eſopiſche Fabeln in

Ver-
men
Anmerckungen.
Facilis vindicta eſt mihi) Dieſe Worte des Phaͤd-
rus hat der Verfaſſer dieſer gelehrten Berichte Hr.
Z* nicht in ſeinem eigenen Nahmen, ſondern im Nah-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0058" n="56"/>
      <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Mehrere authenti&#x017F;che Urkunden</hi> </fw><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div n="1">
        <head><hi rendition="#b">Nu&#x0364;tzlicher Anhang</hi><lb/>
von einigen authenti&#x017F;chen Urkunden,<lb/>
welche dienen,<lb/><hi rendition="#b">den Ruhm der Tr<supplied>*</supplied>ll<supplied>*</supplied>ri&#x017F;chen Fabeln</hi><lb/>
zu befe&#x017F;tigen;<lb/>
und die neue Criti&#x017F;che Dichtkun&#x017F;t &#x017F;chwartz<lb/>
und ha&#x0364;ßlich zu machen.</head><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#aq">I.</hi><lb/><hi rendition="#fr">Hamburgi&#x017F;. Berichte von Gelehrten Sachen.</hi><lb/>
Auf das Jahr 1740. den 16. Herb&#x017F;tm.<lb/><hi rendition="#aq">No. LXXIV.</hi> Bl. 641. u. f.</head><lb/>
          <cit>
            <quote><hi rendition="#c"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">PHÆDRUS</hi> I. 30.</hi></hi><lb/>
&#x2012; &#x2012; <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Facilis vindicta e&#x017F;t mihi,</hi><lb/>
Sed inquinari nolo ignavo &#x017F;anguine.</hi></quote>
          </cit><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Hamburg.</hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#in">J</hi>N Herolds Verlag i&#x017F;t heraus, D. Dan.<lb/>
Wilh. Trillers neue E&#x017F;opi&#x017F;che Fabeln in<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">Ver-</fw><lb/><note xml:id="f34" place="foot" next="#f35"><hi rendition="#fr">Anmerckungen.</hi><lb/><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Facilis vindicta e&#x017F;t mihi</hi>)</hi> Die&#x017F;e Worte des Pha&#x0364;d-<lb/>
rus hat der Verfa&#x017F;&#x017F;er die&#x017F;er <hi rendition="#fr">gelehrten Berichte</hi> Hr.<lb/>
Z* nicht in &#x017F;einem eigenen Nahmen, &#x017F;ondern im Nah-</note><lb/>
<fw place="bottom" type="catch">men</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[56/0058] Mehrere authentiſche Urkunden Nuͤtzlicher Anhang von einigen authentiſchen Urkunden, welche dienen, den Ruhm der Tr*ll*riſchen Fabeln zu befeſtigen; und die neue Critiſche Dichtkunſt ſchwartz und haͤßlich zu machen. I. Hamburgiſ. Berichte von Gelehrten Sachen. Auf das Jahr 1740. den 16. Herbſtm. No. LXXIV. Bl. 641. u. f. PHÆDRUS I. 30. ‒ ‒ Facilis vindicta eſt mihi, Sed inquinari nolo ignavo ſanguine. Hamburg. JN Herolds Verlag iſt heraus, D. Dan. Wilh. Trillers neue Eſopiſche Fabeln in Ver- men Anmerckungen. Facilis vindicta eſt mihi) Dieſe Worte des Phaͤd- rus hat der Verfaſſer dieſer gelehrten Berichte Hr. Z* nicht in ſeinem eigenen Nahmen, ſondern im Nah-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/bodmer_sammlung02_1741
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/bodmer_sammlung02_1741/58
Zitationshilfe: [Bodmer, Johann Jacob]: Sammlung Critischer, Poetischer, und andrer geistvollen Schriften. Bd. 2. Zürich, 1741, S. 56. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/bodmer_sammlung02_1741/58>, abgerufen am 17.04.2021.