Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Bremscheid, Matthias von. Der christliche Mann in seinem Glauben und Leben. Mainz, 1901.

Bild:
<< vorherige Seite

indem der Tod an jedem Orte und in jedem Augen-
blicke seine eisige Hand an dich legen und dich vor
den Richterstuhl deines Gottes stellen kann. Auch
dann, wenn zuweilen dein religiöser Eifer erlahmen
will, ermuntere dich zur Beharrlichkeit und zu neuem
Eifer im Dienste Gottes durch den Gedanken an die
ewige Seligkeit und Herrlichkeit im Himmel, die ja um
so größer sein wird, je eifriger du hienieden deinem
Herrn und Gott gedient hast und je treuer du warst
in Erfüllung deiner Berufspflichten.

IV.
Jesus Christus - unser Gott.

Jesus Christus ist der von den Propheten ver-
heißene göttliche Messias. Nur an ihm haben sich ihre
verschiedenen Weissagungen alle ganz genau erfüllt. Er
ist, um nur Einiges anzuführen, zu Bethlehem im
Lande Juda geboren, wie der Prophet Michäus es
schon vor Jahrhunderten verkündigte, und zwar in der
Zeit geboren, die Daniel längst vorausgeschaut. Er hat
sein öffentliches Leben und Lehramt ausgezeichnet durch
Sanftmuth und Milde, durch große Zeichen und
Wunder, wie es die Propheten schon lange vorher ge-
schildert hatten; er wurde treulos verrathen, verkauft,
gegeißelt, mit Essig getränkt und starb zwischen zwei
Missethätern; nach seinem Tode wurden seine Kleider

indem der Tod an jedem Orte und in jedem Augen-
blicke seine eisige Hand an dich legen und dich vor
den Richterstuhl deines Gottes stellen kann. Auch
dann, wenn zuweilen dein religiöser Eifer erlahmen
will, ermuntere dich zur Beharrlichkeit und zu neuem
Eifer im Dienste Gottes durch den Gedanken an die
ewige Seligkeit und Herrlichkeit im Himmel, die ja um
so größer sein wird, je eifriger du hienieden deinem
Herrn und Gott gedient hast und je treuer du warst
in Erfüllung deiner Berufspflichten.

IV.
Jesus Christus – unser Gott.

Jesus Christus ist der von den Propheten ver-
heißene göttliche Messias. Nur an ihm haben sich ihre
verschiedenen Weissagungen alle ganz genau erfüllt. Er
ist, um nur Einiges anzuführen, zu Bethlehem im
Lande Juda geboren, wie der Prophet Michäus es
schon vor Jahrhunderten verkündigte, und zwar in der
Zeit geboren, die Daniel längst vorausgeschaut. Er hat
sein öffentliches Leben und Lehramt ausgezeichnet durch
Sanftmuth und Milde, durch große Zeichen und
Wunder, wie es die Propheten schon lange vorher ge-
schildert hatten; er wurde treulos verrathen, verkauft,
gegeißelt, mit Essig getränkt und starb zwischen zwei
Missethätern; nach seinem Tode wurden seine Kleider

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="3">
        <p><pb facs="#f0079" xml:id="B836_001_1901_pb0067_0001" n="67"/>
indem der Tod an jedem Orte und in jedem Augen-<lb/>
blicke seine eisige Hand an dich legen und dich vor<lb/>
den Richterstuhl deines Gottes stellen kann. Auch<lb/>
dann, wenn zuweilen dein religiöser Eifer erlahmen<lb/>
will, ermuntere dich zur Beharrlichkeit und zu neuem<lb/>
Eifer im Dienste Gottes durch den Gedanken an die<lb/>
ewige Seligkeit und Herrlichkeit im Himmel, die ja um<lb/>
so größer sein wird, je eifriger du hienieden deinem<lb/>
Herrn und Gott gedient hast und je treuer du warst<lb/>
in Erfüllung deiner Berufspflichten.</p>
      </div>
      <div n="4">
        <head rendition="#c">IV.<lb/>
Jesus Christus &#x2013; unser Gott.</head><lb/>
        <p>Jesus Christus ist der von den Propheten ver-<lb/>
heißene göttliche Messias. Nur an ihm haben sich ihre<lb/>
verschiedenen Weissagungen alle ganz genau erfüllt. Er<lb/>
ist, um nur Einiges anzuführen, zu Bethlehem im<lb/>
Lande Juda geboren, wie der Prophet Michäus es<lb/>
schon vor Jahrhunderten verkündigte, und zwar in der<lb/>
Zeit geboren, die Daniel längst vorausgeschaut. Er hat<lb/>
sein öffentliches Leben und Lehramt ausgezeichnet durch<lb/>
Sanftmuth und Milde, durch große Zeichen und<lb/>
Wunder, wie es die Propheten schon lange vorher ge-<lb/>
schildert hatten; er wurde treulos verrathen, verkauft,<lb/>
gegeißelt, mit Essig getränkt und starb zwischen zwei<lb/>
Missethätern; nach seinem Tode wurden seine Kleider<lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[67/0079] indem der Tod an jedem Orte und in jedem Augen- blicke seine eisige Hand an dich legen und dich vor den Richterstuhl deines Gottes stellen kann. Auch dann, wenn zuweilen dein religiöser Eifer erlahmen will, ermuntere dich zur Beharrlichkeit und zu neuem Eifer im Dienste Gottes durch den Gedanken an die ewige Seligkeit und Herrlichkeit im Himmel, die ja um so größer sein wird, je eifriger du hienieden deinem Herrn und Gott gedient hast und je treuer du warst in Erfüllung deiner Berufspflichten. IV. Jesus Christus – unser Gott. Jesus Christus ist der von den Propheten ver- heißene göttliche Messias. Nur an ihm haben sich ihre verschiedenen Weissagungen alle ganz genau erfüllt. Er ist, um nur Einiges anzuführen, zu Bethlehem im Lande Juda geboren, wie der Prophet Michäus es schon vor Jahrhunderten verkündigte, und zwar in der Zeit geboren, die Daniel längst vorausgeschaut. Er hat sein öffentliches Leben und Lehramt ausgezeichnet durch Sanftmuth und Milde, durch große Zeichen und Wunder, wie es die Propheten schon lange vorher ge- schildert hatten; er wurde treulos verrathen, verkauft, gegeißelt, mit Essig getränkt und starb zwischen zwei Missethätern; nach seinem Tode wurden seine Kleider

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Weitere Informationen:

Dieses Werk stammt vom Projekt Digitization Lifecycle am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung.

Anmerkungen zur Transkription:

Bei der Zeichenerkennung wurde nach Vorgabe des DLC modernisiert.

In Absprache mit dem MPI wurden die folgenden Aspekte der Vorlage nicht erfasst:

  • Bogensignaturen und Kustoden
  • Kolumnentitel
  • Auf Titelblättern wurde auf die Auszeichnung der Schriftgrößenunterscheide zugunsten der Identifizierung von titleParts verzichtet.
  • Bei Textpassagen, die als Abschnittsüberschrift ausgeweisen werden können, wird auf die zusätzliche Auszeichnung des Layouts verzichtet.
  • Keine Auszeichnung der Initialbuchstaben am Kapitelanfang.

Es wurden alle Anführungszeichen übernommen und die Zitate zusätzlich mit q ausgezeichnet.

Weiche und harte Zeilentrennungen werden identisch als 002D übernommen. Der Zeilenumbruch selbst über lb ausgezeichnet.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/bremscheid_mann_1901
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/bremscheid_mann_1901/79
Zitationshilfe: Bremscheid, Matthias von. Der christliche Mann in seinem Glauben und Leben. Mainz, 1901, S. 67. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/bremscheid_mann_1901/79>, abgerufen am 22.05.2022.