Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Büchner, Georg: Danton's Tod. Frankfurt (Main), 1835.

Bild:
<< vorherige Seite
Zweiter Act.

Ein Zimmer.
Robespierre. Danton. Paris.
Robespierre.
Ich sage dir, wer mir in den Arm fällt, wenn
ich das Schwert ziehe, ist mein Feind, -- seine
Absicht thut nichts zur Sache; wer mich verhindert,
mich zu vertheidigen, tödtet mich so gut, als wenn
er mich angriffe.
Danton.
Wo die Nothwehr aufhört, fängt der Mord an;
ich sehe keinen Grund, der uns länger zum Tödten
zwänge.
Robespierre.
Die sociale Revolution ist noch nicht fertig; wer
eine Revolution zur Hälfte vollendet, gräbt sich selbst
sein Grab. Die gute Gesellschaft ist noch nicht
todt, die gesunde Volkskraft muß sich an die Stelle
Zweiter Act.

Ein Zimmer.
Robespierre. Danton. Paris.
Robespierre.
Ich ſage dir, wer mir in den Arm fällt, wenn
ich das Schwert ziehe, iſt mein Feind, — ſeine
Abſicht thut nichts zur Sache; wer mich verhindert,
mich zu vertheidigen, tödtet mich ſo gut, als wenn
er mich angriffe.
Danton.
Wo die Nothwehr aufhört, fängt der Mord an;
ich ſehe keinen Grund, der uns länger zum Tödten
zwänge.
Robespierre.
Die ſociale Revolution iſt noch nicht fertig; wer
eine Revolution zur Hälfte vollendet, gräbt ſich ſelbſt
ſein Grab. Die gute Geſellſchaft iſt noch nicht
todt, die geſunde Volkskraft muß ſich an die Stelle
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0048" n="44"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Zweiter Act</hi>.</hi> </head><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Ein Zimmer</hi>.</hi> </head><lb/>
          <stage><hi rendition="#g">Robespierre. Danton. Paris</hi>.</stage><lb/>
          <sp who="#ROB">
            <speaker><hi rendition="#g">Robespierre</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Ich &#x017F;age dir, wer mir in den Arm fällt, wenn<lb/>
ich das Schwert ziehe, i&#x017F;t mein Feind, &#x2014; &#x017F;eine<lb/>
Ab&#x017F;icht thut nichts zur Sache; wer mich verhindert,<lb/>
mich zu vertheidigen, tödtet mich &#x017F;o gut, als wenn<lb/>
er mich angriffe.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#DAN">
            <speaker><hi rendition="#g">Danton</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Wo die Nothwehr aufhört, fängt der Mord an;<lb/>
ich &#x017F;ehe keinen Grund, der uns länger zum Tödten<lb/>
zwänge.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#ROB">
            <speaker><hi rendition="#g">Robespierre</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Die &#x017F;ociale Revolution i&#x017F;t noch nicht fertig; wer<lb/>
eine Revolution zur Hälfte vollendet, gräbt &#x017F;ich &#x017F;elb&#x017F;t<lb/>
&#x017F;ein Grab. Die gute Ge&#x017F;ell&#x017F;chaft i&#x017F;t noch nicht<lb/>
todt, die ge&#x017F;unde Volkskraft muß &#x017F;ich an die Stelle<lb/></p>
          </sp>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[44/0048] Zweiter Act. Ein Zimmer. Robespierre. Danton. Paris. Robespierre. Ich ſage dir, wer mir in den Arm fällt, wenn ich das Schwert ziehe, iſt mein Feind, — ſeine Abſicht thut nichts zur Sache; wer mich verhindert, mich zu vertheidigen, tödtet mich ſo gut, als wenn er mich angriffe. Danton. Wo die Nothwehr aufhört, fängt der Mord an; ich ſehe keinen Grund, der uns länger zum Tödten zwänge. Robespierre. Die ſociale Revolution iſt noch nicht fertig; wer eine Revolution zur Hälfte vollendet, gräbt ſich ſelbſt ſein Grab. Die gute Geſellſchaft iſt noch nicht todt, die geſunde Volkskraft muß ſich an die Stelle

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/buechner_danton_1835
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/buechner_danton_1835/48
Zitationshilfe: Büchner, Georg: Danton's Tod. Frankfurt (Main), 1835, S. 44. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/buechner_danton_1835/48>, abgerufen am 09.05.2021.