Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Bürger, Gottfried August: Gedichte. Göttingen, 1778.

Bild:
<< vorherige Seite
Dann, von keines Fürsten Male,
Nicht von seines Gartens Frucht,
Noch des Rebengottes Schaale,
Würde dann mein Gaum versucht.
Sterben wolt' ich im Genusse,
Wie ihn deine Lippe beut,
Sterben in dem langen Kusse
Wollustvoller Trunkenheit. --
Kom, o kom und las uns sterben!
Mir entlodert schon der Geist.
Fluch vermachet sey dem Erben,
Der uns von einander reist!
Unter Myrten, wo wir fallen,
Bleib' uns Eine Gruft bevor!
Unsre Seelen aber wallen
In vereintem Hauch' empor;

In
Dann, von keines Fuͤrſten Male,
Nicht von ſeines Gartens Frucht,
Noch des Rebengottes Schaale,
Wuͤrde dann mein Gaum verſucht.
Sterben wolt’ ich im Genuſſe,
Wie ihn deine Lippe beut,
Sterben in dem langen Kuſſe
Wolluſtvoller Trunkenheit. —
Kom, o kom und las uns ſterben!
Mir entlodert ſchon der Geiſt.
Fluch vermachet ſey dem Erben,
Der uns von einander reiſt!
Unter Myrten, wo wir fallen,
Bleib’ uns Eine Gruft bevor!
Unſre Seelen aber wallen
In vereintem Hauch’ empor;

In
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <lg type="poem">
            <l>
              <pb facs="#f0319" n="244"/>
            </l>
            <lg n="4">
              <l>Dann, von keines Fu&#x0364;r&#x017F;ten Male,</l><lb/>
              <l>Nicht von &#x017F;eines Gartens Frucht,</l><lb/>
              <l>Noch des Rebengottes Schaale,</l><lb/>
              <l>Wu&#x0364;rde dann mein Gaum ver&#x017F;ucht.</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="5">
              <l>Sterben wolt&#x2019; ich im Genu&#x017F;&#x017F;e,</l><lb/>
              <l>Wie ihn deine Lippe beut,</l><lb/>
              <l>Sterben in dem langen Ku&#x017F;&#x017F;e</l><lb/>
              <l>Wollu&#x017F;tvoller Trunkenheit. &#x2014;</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="6">
              <l>Kom, o kom und las uns &#x017F;terben!</l><lb/>
              <l>Mir entlodert &#x017F;chon der Gei&#x017F;t.</l><lb/>
              <l>Fluch vermachet &#x017F;ey dem Erben,</l><lb/>
              <l>Der uns von einander rei&#x017F;t!</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="7">
              <l>Unter Myrten, wo wir fallen,</l><lb/>
              <l>Bleib&#x2019; uns Eine Gruft bevor!</l><lb/>
              <l>Un&#x017F;re Seelen aber wallen</l><lb/>
              <l>In vereintem Hauch&#x2019; empor;</l>
            </lg><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch">In</fw><lb/>
            <l>
</l>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[244/0319] Dann, von keines Fuͤrſten Male, Nicht von ſeines Gartens Frucht, Noch des Rebengottes Schaale, Wuͤrde dann mein Gaum verſucht. Sterben wolt’ ich im Genuſſe, Wie ihn deine Lippe beut, Sterben in dem langen Kuſſe Wolluſtvoller Trunkenheit. — Kom, o kom und las uns ſterben! Mir entlodert ſchon der Geiſt. Fluch vermachet ſey dem Erben, Der uns von einander reiſt! Unter Myrten, wo wir fallen, Bleib’ uns Eine Gruft bevor! Unſre Seelen aber wallen In vereintem Hauch’ empor; In

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/buerger_gedichte_1778
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/buerger_gedichte_1778/319
Zitationshilfe: Bürger, Gottfried August: Gedichte. Göttingen, 1778, S. 244. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/buerger_gedichte_1778/319>, abgerufen am 25.02.2024.