Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Campe, Joachim Heinrich: Robinson der Jüngere. Bd. 1. Hamburg, 1779.

Bild:
<< vorherige Seite

immer weiter gegen Amerika zugetrieben
wurden.

Seht, Kinder, ich habe eine große Charte
mitgebracht, auf der ihr besser, als auf ei-
ner kleinen sehen könt, wohin das Schif ei-
gentlich segeln solte und wohin es von dem
Winde wirklich getrieben ward. Hier, im-
mer so hinunter, wolten sie eigentlich fahren
aber weil der Wind ihnen halb entgegen, und
halb von der Seite kam: so wurden sie wi-
der ihren Willen dorthin verschlagen, wo ihr
Amerika liegen seht. Ich wil die Charte
hier hinstellen, daß wir im Nothfal sie in
Gesichte haben.

Eines Abends zeigte der Steuermann an,
daß er in einer weiten Entfernung Feuer er-
blikke, und daß er eben daher auch einige
Kanonenschüsse gehört hätte. Alle liefen auf
das Verdek, sahen das entfernte Feuer, und
hörten gleichfals noch verschiedene Kanonen-
schüsse. Der Schifskapitain sahe genau auf
seiner Seecharte nach, und fand, daß wohl
auf hundert Meilen weit kein Land sei; und

alle

immer weiter gegen Amerika zugetrieben
wurden.

Seht, Kinder, ich habe eine große Charte
mitgebracht, auf der ihr beſſer, als auf ei-
ner kleinen ſehen koͤnt, wohin das Schif ei-
gentlich ſegeln ſolte und wohin es von dem
Winde wirklich getrieben ward. Hier, im-
mer ſo hinunter, wolten ſie eigentlich fahren
aber weil der Wind ihnen halb entgegen, und
halb von der Seite kam: ſo wurden ſie wi-
der ihren Willen dorthin verſchlagen, wo ihr
Amerika liegen ſeht. Ich wil die Charte
hier hinſtellen, daß wir im Nothfal ſie in
Geſichte haben.

Eines Abends zeigte der Steuermann an,
daß er in einer weiten Entfernung Feuer er-
blikke, und daß er eben daher auch einige
Kanonenſchuͤſſe gehoͤrt haͤtte. Alle liefen auf
das Verdek, ſahen das entfernte Feuer, und
hoͤrten gleichfals noch verſchiedene Kanonen-
ſchuͤſſe. Der Schifskapitain ſahe genau auf
ſeiner Seecharte nach, und fand, daß wohl
auf hundert Meilen weit kein Land ſei; und

alle
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0070" n="30"/>
immer weiter gegen <hi rendition="#fr">Amerika</hi> zugetrieben<lb/>
wurden.</p><lb/>
          <p>Seht, Kinder, ich habe eine große Charte<lb/>
mitgebracht, auf der ihr be&#x017F;&#x017F;er, als auf ei-<lb/>
ner kleinen &#x017F;ehen ko&#x0364;nt, wohin das Schif ei-<lb/>
gentlich &#x017F;egeln &#x017F;olte und wohin es von dem<lb/>
Winde wirklich getrieben ward. Hier, im-<lb/>
mer &#x017F;o hinunter, wolten &#x017F;ie eigentlich fahren<lb/>
aber weil der Wind ihnen halb entgegen, und<lb/>
halb von der Seite kam: &#x017F;o wurden &#x017F;ie wi-<lb/>
der ihren Willen dorthin ver&#x017F;chlagen, wo ihr<lb/><hi rendition="#fr">Amerika</hi> liegen &#x017F;eht. Ich wil die Charte<lb/>
hier hin&#x017F;tellen, daß wir im Nothfal &#x017F;ie in<lb/>
Ge&#x017F;ichte haben.</p><lb/>
          <p>Eines Abends zeigte der Steuermann an,<lb/>
daß er in einer weiten Entfernung Feuer er-<lb/>
blikke, und daß er eben daher auch einige<lb/>
Kanonen&#x017F;chu&#x0364;&#x017F;&#x017F;e geho&#x0364;rt ha&#x0364;tte. Alle liefen auf<lb/>
das Verdek, &#x017F;ahen das entfernte Feuer, und<lb/>
ho&#x0364;rten gleichfals noch ver&#x017F;chiedene Kanonen-<lb/>
&#x017F;chu&#x0364;&#x017F;&#x017F;e. Der Schifskapitain &#x017F;ahe genau auf<lb/>
&#x017F;einer Seecharte nach, und fand, daß wohl<lb/>
auf hundert Meilen weit kein Land &#x017F;ei; und<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">alle</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[30/0070] immer weiter gegen Amerika zugetrieben wurden. Seht, Kinder, ich habe eine große Charte mitgebracht, auf der ihr beſſer, als auf ei- ner kleinen ſehen koͤnt, wohin das Schif ei- gentlich ſegeln ſolte und wohin es von dem Winde wirklich getrieben ward. Hier, im- mer ſo hinunter, wolten ſie eigentlich fahren aber weil der Wind ihnen halb entgegen, und halb von der Seite kam: ſo wurden ſie wi- der ihren Willen dorthin verſchlagen, wo ihr Amerika liegen ſeht. Ich wil die Charte hier hinſtellen, daß wir im Nothfal ſie in Geſichte haben. Eines Abends zeigte der Steuermann an, daß er in einer weiten Entfernung Feuer er- blikke, und daß er eben daher auch einige Kanonenſchuͤſſe gehoͤrt haͤtte. Alle liefen auf das Verdek, ſahen das entfernte Feuer, und hoͤrten gleichfals noch verſchiedene Kanonen- ſchuͤſſe. Der Schifskapitain ſahe genau auf ſeiner Seecharte nach, und fand, daß wohl auf hundert Meilen weit kein Land ſei; und alle

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/campe_robinson01_1779
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/campe_robinson01_1779/70
Zitationshilfe: Campe, Joachim Heinrich: Robinson der Jüngere. Bd. 1. Hamburg, 1779, S. 30. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/campe_robinson01_1779/70>, abgerufen am 02.08.2021.