Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Cuthbertson, John: Beschreibung einer verbesserten Luftpumpe (Übers. D. G. A. Suckow). Mannheim, 1788.

Bild:
<< vorherige Seite

bindung macht, zu heben, daß die Luft nicht aus jenem in diesen tretten kann.

5.

So schwer es scheint diesem Fehler abzuhelfen, so wurde es doch von verschiedenen geschickten Künstlern versucht, und waren die Herren Hurter und Haas so glücklich einen Weg zu finden, diesen Fehler wenigstens zum Theil zu heben, und so kam die Luftpumpe einen Grad weiter zu ihrer Vervollkommnung. Eine Beschreibung einer solchen Pumpe nach ihrer Einrichtung ist vom Herrn Tib. Cavallo im 73sten Vol. P. II der Philosoph. Transactions für das Jahr 1783 mitgetheilt worden c).

6.

Diese Verbesserung besteht in einer durch eine lederne Büchse gehende Stange (pin) durch welche man vermittelst eines Pedals das unterste Ventil heben kann, wenn die Schnellkraft der Luft nicht hinreicht solches zu öfnen. Da sich aber diese Stange in einer senkrechten Lage befindet, welche nicht schicklich war das Leder mit Oel versehen zu halten, mithin die Ventile von Leder

c) Man sehe auch Lichtenbergs Magazin für das neueste aus der Physik und Naturgeschichte, 3ter B. 1stes Stück S. 97.

bindung macht, zu heben, daß die Luft nicht aus jenem in diesen tretten kann.

5.

So schwer es scheint diesem Fehler abzuhelfen, so wurde es doch von verschiedenen geschickten Künstlern versucht, und waren die Herren Hurter und Haas so glücklich einen Weg zu finden, diesen Fehler wenigstens zum Theil zu heben, und so kam die Luftpumpe einen Grad weiter zu ihrer Vervollkommnung. Eine Beschreibung einer solchen Pumpe nach ihrer Einrichtung ist vom Herrn Tib. Cavallo im 73sten Vol. P. II der Philosoph. Transactions für das Jahr 1783 mitgetheilt worden c).

6.

Diese Verbesserung besteht in einer durch eine lederne Büchse gehende Stange (pin) durch welche man vermittelst eines Pedals das unterste Ventil heben kann, wenn die Schnellkraft der Luft nicht hinreicht solches zu öfnen. Da sich aber diese Stange in einer senkrechten Lage befindet, welche nicht schicklich war das Leder mit Oel versehen zu halten, mithin die Ventile von Leder

c) Man sehe auch Lichtenbergs Magazin für das neueste aus der Physik und Naturgeschichte, 3ter B. 1stes Stück S. 97.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0012" n="13"/>
bindung macht, zu heben, daß die Luft nicht aus jenem in diesen tretten kann.</p>
      </div>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#fr">5.</hi><lb/>
        </head>
        <p>So schwer es scheint diesem Fehler abzuhelfen, so wurde es doch von verschiedenen geschickten Künstlern versucht, und waren die Herren <hi rendition="#fr">Hurter</hi> und <hi rendition="#fr">Haas</hi> so glücklich einen Weg zu finden, diesen Fehler wenigstens zum Theil zu heben, und so kam die Luftpumpe einen Grad weiter zu ihrer Vervollkommnung. Eine Beschreibung einer solchen Pumpe nach ihrer Einrichtung ist vom Herrn <hi rendition="#fr">Tib. Cavallo</hi> im 73sten <hi rendition="#aq">Vol. P. II</hi> der <hi rendition="#aq">Philosoph. Transactions</hi> für das Jahr 1783 mitgetheilt worden <note place="foot" n="c)">Man sehe auch <hi rendition="#fr">Lichtenbergs</hi> Magazin für das neueste aus der Physik und Naturgeschichte, 3ter B. 1stes Stück S. 97.</note>.</p>
      </div>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#fr">6.</hi><lb/>
        </head>
        <p>Diese Verbesserung besteht in einer durch eine lederne Büchse gehende Stange (<hi rendition="#aq">pin</hi>) durch welche man vermittelst eines Pedals das unterste Ventil heben kann, wenn die Schnellkraft der Luft nicht hinreicht solches zu öfnen. Da sich aber diese Stange in einer senkrechten Lage befindet, welche nicht schicklich war das Leder mit Oel versehen zu halten, mithin die Ventile von Leder
</p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[13/0012] bindung macht, zu heben, daß die Luft nicht aus jenem in diesen tretten kann. 5. So schwer es scheint diesem Fehler abzuhelfen, so wurde es doch von verschiedenen geschickten Künstlern versucht, und waren die Herren Hurter und Haas so glücklich einen Weg zu finden, diesen Fehler wenigstens zum Theil zu heben, und so kam die Luftpumpe einen Grad weiter zu ihrer Vervollkommnung. Eine Beschreibung einer solchen Pumpe nach ihrer Einrichtung ist vom Herrn Tib. Cavallo im 73sten Vol. P. II der Philosoph. Transactions für das Jahr 1783 mitgetheilt worden c). 6. Diese Verbesserung besteht in einer durch eine lederne Büchse gehende Stange (pin) durch welche man vermittelst eines Pedals das unterste Ventil heben kann, wenn die Schnellkraft der Luft nicht hinreicht solches zu öfnen. Da sich aber diese Stange in einer senkrechten Lage befindet, welche nicht schicklich war das Leder mit Oel versehen zu halten, mithin die Ventile von Leder c) Man sehe auch Lichtenbergs Magazin für das neueste aus der Physik und Naturgeschichte, 3ter B. 1stes Stück S. 97.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Wikisource: Bereitstellung der Texttranskription und Auszeichnung in Wikisource-Syntax. (2012-11-21T14:34:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme aus Wikisource entsprechen muss.
Wikimedia Commons: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2012-11-21T14:34:31Z)
Frank Wiegand: Konvertierung von Wikisource-Markup nach XML/TEI gemäß DTA-Basisformat. (2012-11-21T14:34:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/cuthbertson_luftpumpe_1788
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/cuthbertson_luftpumpe_1788/12
Zitationshilfe: Cuthbertson, John: Beschreibung einer verbesserten Luftpumpe (Übers. D. G. A. Suckow). Mannheim, 1788, S. 13. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/cuthbertson_luftpumpe_1788/12>, abgerufen am 06.02.2023.