Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Cuthbertson, John: Beschreibung einer verbesserten Luftpumpe (Übers. D. G. A. Suckow). Mannheim, 1788.

Bild:
<< vorherige Seite
1.

Keiner Erfindung hat die Naturkunde mehr als der von der Luftpumpe zu verdanken; selbst in ihrem ersten Zustande so unvollkommen auch dieser war, gab sie Gelegenheit zu manchen wichtigen Entdeckungen, welche seit der Zeit so vermehrt und zu einem Grad erweitert worden sind, von welchem die ersten Erfinder sich keinen Begrif zu machen im Stande waren; auch kann man sicher behaupten daß die Wissenschaft in dem Verhältniß zugenommen habe, in welcher dies Werkzeug verbessert worden ist. Eine vollkommnere Einrichtung desselben war daher auch ein wichtiger Gegenstand der Aufmerksamkeit der besten und erfindungsreichsten Künstler. Mancherlei Versuche sind zu dieser Absicht gemacht worden, und ist nicht zu leugnen, daß die Luftpumpe viele Verbesserungen dadurch erhalten habe; die Erfindung welche ich inzwischen dem Publiko hier vorlege, wird, wie ich glaube, ihr noch eine grösere Vollkommenheit, und vielleicht eine so grose verschaffen, als die Natur dieses Werkzeugs je zulassen mag.

1.

Keiner Erfindung hat die Naturkunde mehr als der von der Luftpumpe zu verdanken; selbst in ihrem ersten Zustande so unvollkommen auch dieser war, gab sie Gelegenheit zu manchen wichtigen Entdeckungen, welche seit der Zeit so vermehrt und zu einem Grad erweitert worden sind, von welchem die ersten Erfinder sich keinen Begrif zu machen im Stande waren; auch kann man sicher behaupten daß die Wissenschaft in dem Verhältniß zugenommen habe, in welcher dies Werkzeug verbessert worden ist. Eine vollkommnere Einrichtung desselben war daher auch ein wichtiger Gegenstand der Aufmerksamkeit der besten und erfindungsreichsten Künstler. Mancherlei Versuche sind zu dieser Absicht gemacht worden, und ist nicht zu leugnen, daß die Luftpumpe viele Verbesserungen dadurch erhalten habe; die Erfindung welche ich inzwischen dem Publiko hier vorlege, wird, wie ich glaube, ihr noch eine grösere Vollkommenheit, und vielleicht eine so grose verschaffen, als die Natur dieses Werkzeugs je zulassen mag.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0008" n="9"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#fr">1.</hi><lb/>
        </head>
        <p>Keiner Erfindung hat die Naturkunde mehr als der von der Luftpumpe zu verdanken; selbst in ihrem ersten Zustande so unvollkommen auch dieser war, gab sie Gelegenheit zu manchen wichtigen Entdeckungen, welche seit der Zeit so vermehrt und zu einem Grad erweitert worden sind, von welchem die ersten Erfinder sich keinen Begrif zu machen im Stande waren; auch kann man sicher behaupten daß die Wissenschaft in dem Verhältniß zugenommen habe, in welcher dies Werkzeug verbessert worden ist. Eine vollkommnere Einrichtung desselben war daher auch ein wichtiger Gegenstand der Aufmerksamkeit der besten und erfindungsreichsten Künstler. Mancherlei Versuche sind zu dieser Absicht gemacht worden, und ist nicht zu leugnen, daß die Luftpumpe viele Verbesserungen dadurch erhalten habe; die Erfindung welche ich inzwischen dem Publiko hier vorlege, wird, wie ich glaube, ihr noch eine grösere Vollkommenheit, und vielleicht eine so grose verschaffen, als die Natur dieses Werkzeugs je zulassen mag.</p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[9/0008] 1. Keiner Erfindung hat die Naturkunde mehr als der von der Luftpumpe zu verdanken; selbst in ihrem ersten Zustande so unvollkommen auch dieser war, gab sie Gelegenheit zu manchen wichtigen Entdeckungen, welche seit der Zeit so vermehrt und zu einem Grad erweitert worden sind, von welchem die ersten Erfinder sich keinen Begrif zu machen im Stande waren; auch kann man sicher behaupten daß die Wissenschaft in dem Verhältniß zugenommen habe, in welcher dies Werkzeug verbessert worden ist. Eine vollkommnere Einrichtung desselben war daher auch ein wichtiger Gegenstand der Aufmerksamkeit der besten und erfindungsreichsten Künstler. Mancherlei Versuche sind zu dieser Absicht gemacht worden, und ist nicht zu leugnen, daß die Luftpumpe viele Verbesserungen dadurch erhalten habe; die Erfindung welche ich inzwischen dem Publiko hier vorlege, wird, wie ich glaube, ihr noch eine grösere Vollkommenheit, und vielleicht eine so grose verschaffen, als die Natur dieses Werkzeugs je zulassen mag.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Wikisource: Bereitstellung der Texttranskription und Auszeichnung in Wikisource-Syntax. (2012-11-21T14:34:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme aus Wikisource entsprechen muss.
Wikimedia Commons: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2012-11-21T14:34:31Z)
Frank Wiegand: Konvertierung von Wikisource-Markup nach XML/TEI gemäß DTA-Basisformat. (2012-11-21T14:34:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/cuthbertson_luftpumpe_1788
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/cuthbertson_luftpumpe_1788/8
Zitationshilfe: Cuthbertson, John: Beschreibung einer verbesserten Luftpumpe (Übers. D. G. A. Suckow). Mannheim, 1788, S. 9. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/cuthbertson_luftpumpe_1788/8>, abgerufen am 06.02.2023.