Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Dilger, Daniel: Herrn Johannis Arndes [...] Richtige/ und in Gottes Wort wolgegründete Lehre/ in den vier Büchern vom wahren Christenthumb. Alten Stettin, 1620.

Bild:
<< vorherige Seite

Derer sind aber vornemblich sieben
1. Die grosse Barmhertzigkeit Gottes
2. Christi freundligkeit/ vnd thewrer
verdienst/ 3. Die schreckliche straffe
vnd drewung. 4. Der Todt. 5. Das
Jüngste Gericht. 6. Die Helle. 7.Sieben be-
wegende
vrsachen
der Busse.

Die ewige frewde.

Wo du wilt kanstu das selbige Ca-
pittel gantz durch lesen vnd in der furcht
GOttes betrachten/ zweiffele nicht es wird
deiner Seelen ersprießlich sein. Das aber
das Wort vnd Sacrament bußfertigen her-
tzen als mittel dienen zu stercken jhre seelen
da von liese lib. 2. p. 116. Vnd hast also in
diesem Punct die Lehre von der busse nach
Gottes Wort deutlich vnd verstendlich in
den Büchern des H. Johan Arndes ohne
allen jrrtumb erkleret.

Vnd damit ja aller zweiffel auffgehoben
werde/ vnd nicht jemand also schliessen mö-
ge: Ohne tödtung des Fleisches kan ich nicht
seelig werden. E. sind die Wercke nötig zur
seligkett. Wil ich hieher setzen/ was der feine-
vnnd gelahrte Theologus H. Balthasar
Meisner
9 in seiner Disputation zu Witten-
berg/ in vergangenen 1619. Jahr gehalten/
de primario fine & effectu verae fidei,
thesi.
46. Hievon vnterrichtet: Quivi[s]
salvandus debet omnino ambulare se-

cundum
H 2

Derer ſind aber vornemblich ſieben
1. Die groſſe Barmhertzigkeit Gottes
2. Chriſti freundligkeit/ vnd thewrer
verdienſt/ 3. Die ſchreckliche ſtraffe
vnd drewung. 4. Der Todt. 5. Das
Juͤngſte Gericht. 6. Die Helle. 7.Sieben be-
wegende
vrſachen
der Buſſe.

Die ewige frewde.

Wo du wilt kanſtu das ſelbige Ca-
pittel gantz durch leſen vnd in der furcht
GOttes betrachten/ zweiffele nicht es wird
deiner Seelen erſprießlich ſein. Das aber
das Wort vnd Sacrament bußfertigen her-
tzen als mittel dienen zu ſtercken jhre ſeelen
da von lieſe lib. 2. p. 116. Vnd haſt alſo in
dieſem Punct die Lehre von der buſſe nach
Gottes Wort deutlich vnd verſtendlich in
den Buͤchern des H. Johan Arndes ohne
allen jrꝛtumb erkleret.

Vnd damit ja aller zweiffel auffgehoben
werde/ vnd nicht jemand alſo ſchlieſſen moͤ-
ge: Ohne toͤdtung des Fleiſches kan ich nicht
ſeelig werden. E. ſind die Wercke noͤtig zur
ſeligkett. Wil ich hieher ſetzen/ was der feine-
vnnd gelahrte Theologus H. Balthaſar
Meisner
9 in ſeiner Diſputation zu Witten-
berg/ in vergangenen 1619. Jahr gehalten/
de primario fine & effectu veræ fidei,
theſi.
46. Hievon vnterrichtet: Quivi[s]
ſalvandus debet omnino ambulare ſe-

cundum
H 2
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0119" n="[119]"/>
Derer &#x017F;ind aber vornemblich &#x017F;ieben<lb/>
1. Die gro&#x017F;&#x017F;e Barmhertzigkeit Gottes<lb/>
2. Chri&#x017F;ti freundligkeit/ vnd thewrer<lb/>
verdien&#x017F;t/ <hi rendition="#i">3.</hi> Die &#x017F;chreckliche &#x017F;traffe<lb/>
vnd drewung. 4. Der Todt. 5. Das<lb/>
Ju&#x0364;ng&#x017F;te Gericht. 6. Die Helle. 7.<note place="right">Sieben be-<lb/>
wegende<lb/>
vr&#x017F;achen<lb/>
der Bu&#x017F;&#x017F;e.</note><lb/>
Die ewige frewde.</p><lb/>
          <p>Wo du wilt kan&#x017F;tu das &#x017F;elbige Ca-<lb/>
pittel gantz durch le&#x017F;en vnd in der furcht<lb/>
GOttes betrachten/ zweiffele nicht es wird<lb/>
deiner Seelen er&#x017F;prießlich &#x017F;ein. Das aber<lb/>
das Wort vnd Sacrament bußfertigen her-<lb/>
tzen als mittel dienen zu &#x017F;tercken jhre &#x017F;eelen<lb/>
da von lie&#x017F;e <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">lib. 2. p.</hi> 116.</hi> Vnd ha&#x017F;t al&#x017F;o in<lb/>
die&#x017F;em Punct die Lehre von der bu&#x017F;&#x017F;e nach<lb/>
Gottes Wort deutlich vnd ver&#x017F;tendlich in<lb/>
den Bu&#x0364;chern des H. Johan Arndes ohne<lb/>
allen jr&#xA75B;tumb erkleret.</p><lb/>
          <p>Vnd damit ja aller zweiffel auffgehoben<lb/>
werde/ vnd nicht jemand al&#x017F;o &#x017F;chlie&#x017F;&#x017F;en mo&#x0364;-<lb/>
ge: Ohne to&#x0364;dtung des Flei&#x017F;ches kan ich nicht<lb/>
&#x017F;eelig werden. E. &#x017F;ind die Wercke no&#x0364;tig zur<lb/>
&#x017F;eligkett. Wil ich hieher &#x017F;etzen/ was der feine-<lb/>
vnnd gelahrte <hi rendition="#aq">Theologus</hi> H. <hi rendition="#aq">Baltha&#x017F;ar<lb/>
Meisner</hi> 9 in &#x017F;einer <hi rendition="#aq">Di&#x017F;putation</hi> zu Witten-<lb/>
berg/ in vergangenen 1619. Jahr gehalten/<lb/><hi rendition="#aq">de primario fine &amp; effectu veræ fidei,<lb/>
the&#x017F;i.</hi> 46. Hievon vnterrichtet: <hi rendition="#aq">Quivi<supplied>s</supplied><lb/>
&#x017F;alvandus debet omnino ambulare &#x017F;e-</hi><lb/>
<fw place="bottom" type="sig"><hi rendition="#aq">H</hi> 2</fw><fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#aq">cundum</hi></fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[119]/0119] Derer ſind aber vornemblich ſieben 1. Die groſſe Barmhertzigkeit Gottes 2. Chriſti freundligkeit/ vnd thewrer verdienſt/ 3. Die ſchreckliche ſtraffe vnd drewung. 4. Der Todt. 5. Das Juͤngſte Gericht. 6. Die Helle. 7. Die ewige frewde. Sieben be- wegende vrſachen der Buſſe. Wo du wilt kanſtu das ſelbige Ca- pittel gantz durch leſen vnd in der furcht GOttes betrachten/ zweiffele nicht es wird deiner Seelen erſprießlich ſein. Das aber das Wort vnd Sacrament bußfertigen her- tzen als mittel dienen zu ſtercken jhre ſeelen da von lieſe lib. 2. p. 116. Vnd haſt alſo in dieſem Punct die Lehre von der buſſe nach Gottes Wort deutlich vnd verſtendlich in den Buͤchern des H. Johan Arndes ohne allen jrꝛtumb erkleret. Vnd damit ja aller zweiffel auffgehoben werde/ vnd nicht jemand alſo ſchlieſſen moͤ- ge: Ohne toͤdtung des Fleiſches kan ich nicht ſeelig werden. E. ſind die Wercke noͤtig zur ſeligkett. Wil ich hieher ſetzen/ was der feine- vnnd gelahrte Theologus H. Balthaſar Meisner 9 in ſeiner Diſputation zu Witten- berg/ in vergangenen 1619. Jahr gehalten/ de primario fine & effectu veræ fidei, theſi. 46. Hievon vnterrichtet: Quivis ſalvandus debet omnino ambulare ſe- cundum H 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/dilger_arndes_1620
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/dilger_arndes_1620/119
Zitationshilfe: Dilger, Daniel: Herrn Johannis Arndes [...] Richtige/ und in Gottes Wort wolgegründete Lehre/ in den vier Büchern vom wahren Christenthumb. Alten Stettin, 1620, S. [119]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/dilger_arndes_1620/119>, abgerufen am 16.05.2021.