Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Dilger, Daniel: Herrn Johannis Arndes [...] Richtige/ und in Gottes Wort wolgegründete Lehre/ in den vier Büchern vom wahren Christenthumb. Alten Stettin, 1620.

Bild:
<< vorherige Seite
I. Frage.

Ich höre das etliche den
Abendsegen der im Paradieß

gärtlein p. 215. zu finden nicht wollen
gut sein lassen weil darin diese folgende
wort gelesen werden.

LAs deine Heilige WächterPsal. 34.
mich behüten/ vnd deine Engel
sich vmb mich her lagern/ vnd
mir aus helffen: dein heiliger Engel
wecke mich zur rechten zeit wider auf/
wie den Propheten Eliam/ da er schlieff1. Cor. 19.
vnter dem Wacholderbaum/ wie Pe-
trum da er schlieff im gefengnuß zwi-
schen den hütern/ laß mir dein H. En-
gel erscheinen im Schlaff wie Joseph/
vnd den Weisen auß Morgenlande/Act. 12.
auff das ich erkenne/ das ich auch sey
in der Geselschafft der heiligen Engel/
vnd wen mein stündlein verhanden ist/
so verleihe mir einen seeligen schlaff/
vnd eine seelige Ruhe in Jesu Christo
meinem HErren Amen.

Lieber was sol man jhnen hierauff ant-
worten die ander Leute schrifften so genaw
wissen abzuwegen. Antwort: Ich sehe

nicht
M ij
I. Frage.

Ich hoͤre das etliche den
Abendſegen der im Paradieß

gaͤrtlein p. 215. zu finden nicht wollen
gut ſein laſſen weil darin dieſe folgende
wort geleſen werden.

LAs deine Heilige WaͤchterPſal. 34.
mich behuͤten/ vnd deine Engel
ſich vmb mich her lagern/ vnd
mir aus helffen: dein heiliger Engel
wecke mich zur rechten zeit wider auf/
wie den Prophetẽ Eliam/ da er ſchlieff1. Cor. 19.
vnter dem Wacholderbaum/ wie Pe-
trum da er ſchlieff im gefengnuß zwi-
ſchen den huͤtern/ laß mir dein H. En-
gel erſcheinen im Schlaff wie Joſeph/
vnd den Weiſen auß Morgenlande/Act. 12.
auff das ich erkenne/ das ich auch ſey
in der Geſelſchafft der heiligen Engel/
vnd wen mein ſtuͤndlein verhanden iſt/
ſo verleihe mir einen ſeeligen ſchlaff/
vnd eine ſeelige Ruhe in Jeſu Chriſto
meinem HErren Amen.

Lieber was ſol man jhnen hierauff ant-
worten die ander Leute ſchrifften ſo genaw
wiſſen abzuwegen. Antwort: Ich ſehe

nicht
M ij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0183" n="[183]"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">I.</hi></hi> Frage.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#b">Ich ho&#x0364;re das etliche den<lb/>
Abend&#x017F;egen der im Paradieß</hi><lb/>
ga&#x0364;rtlein <hi rendition="#aq">p.</hi> 215. zu finden nicht wollen<lb/><hi rendition="#c">gut &#x017F;ein la&#x017F;&#x017F;en weil darin die&#x017F;e folgende<lb/>
wort gele&#x017F;en werden.</hi></p><lb/>
          <p><hi rendition="#in">L</hi>As deine Heilige Wa&#x0364;chter<note place="right"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">P</hi>&#x017F;al.</hi> 34.</note><lb/>
mich behu&#x0364;ten/ vnd deine Engel<lb/>
&#x017F;ich vmb mich her lagern/ vnd<lb/>
mir aus helffen: dein heiliger Engel<lb/>
wecke mich zur rechten zeit wider auf/<lb/>
wie den Prophete&#x0303; Eliam/ da er &#x017F;chlieff<note place="right">1. <hi rendition="#aq">Cor.</hi> 19.</note><lb/>
vnter dem Wacholderbaum/ wie Pe-<lb/>
trum da er &#x017F;chlieff im gefengnuß zwi-<lb/>
&#x017F;chen den hu&#x0364;tern/ laß mir dein H. En-<lb/>
gel er&#x017F;cheinen im Schlaff wie Jo&#x017F;eph/<lb/>
vnd den Wei&#x017F;en auß Morgenlande/<note place="right"><hi rendition="#aq">Act.</hi> 12.</note><lb/>
auff das ich erkenne/ das ich auch &#x017F;ey<lb/>
in der Ge&#x017F;el&#x017F;chafft der heiligen Engel/<lb/>
vnd wen mein &#x017F;tu&#x0364;ndlein verhanden i&#x017F;t/<lb/>
&#x017F;o verleihe mir einen &#x017F;eeligen &#x017F;chlaff/<lb/>
vnd eine &#x017F;eelige Ruhe in Je&#x017F;u Chri&#x017F;to<lb/>
meinem HErren Amen.</p><lb/>
          <p>Lieber was &#x017F;ol man jhnen hierauff ant-<lb/>
worten die ander Leute &#x017F;chrifften &#x017F;o genaw<lb/>
wi&#x017F;&#x017F;en abzuwegen. Antwort: Ich &#x017F;ehe<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">M ij</fw><fw place="bottom" type="catch">nicht</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[183]/0183] I. Frage. Ich hoͤre das etliche den Abendſegen der im Paradieß gaͤrtlein p. 215. zu finden nicht wollen gut ſein laſſen weil darin dieſe folgende wort geleſen werden. LAs deine Heilige Waͤchter mich behuͤten/ vnd deine Engel ſich vmb mich her lagern/ vnd mir aus helffen: dein heiliger Engel wecke mich zur rechten zeit wider auf/ wie den Prophetẽ Eliam/ da er ſchlieff vnter dem Wacholderbaum/ wie Pe- trum da er ſchlieff im gefengnuß zwi- ſchen den huͤtern/ laß mir dein H. En- gel erſcheinen im Schlaff wie Joſeph/ vnd den Weiſen auß Morgenlande/ auff das ich erkenne/ das ich auch ſey in der Geſelſchafft der heiligen Engel/ vnd wen mein ſtuͤndlein verhanden iſt/ ſo verleihe mir einen ſeeligen ſchlaff/ vnd eine ſeelige Ruhe in Jeſu Chriſto meinem HErren Amen. Pſal. 34. 1. Cor. 19. Act. 12. Lieber was ſol man jhnen hierauff ant- worten die ander Leute ſchrifften ſo genaw wiſſen abzuwegen. Antwort: Ich ſehe nicht M ij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/dilger_arndes_1620
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/dilger_arndes_1620/183
Zitationshilfe: Dilger, Daniel: Herrn Johannis Arndes [...] Richtige/ und in Gottes Wort wolgegründete Lehre/ in den vier Büchern vom wahren Christenthumb. Alten Stettin, 1620, S. [183]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/dilger_arndes_1620/183>, abgerufen am 11.04.2021.