Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Dilger, Daniel: Herrn Johannis Arndes [...] Richtige/ und in Gottes Wort wolgegründete Lehre/ in den vier Büchern vom wahren Christenthumb. Alten Stettin, 1620.

Bild:
<< vorherige Seite

schüldig ist/ also auch nach seiner güte vnser Person
vnd Ampt wieder alle böse Zungen vnd Fälschliche
Freventliche verkehrer wird gewaltiglich zuschützen
wissen.

In dessen wil ich dir hiemit/ Christlicher Lie-
ber Leser/ eine geringe Erklerung der vornembsten ör-
ter welche von etlichen dieses Orts in mißverstand
vbel gedeutet vnd gedrehet worden/ benebens dem ge-
wissen grunde heilsamer Lehre/ die in den Vier Büchern
vom wahren Christenthumb verfasset/ vberreichet
vnd zugeschrieben haben/ mit freundlicher bitte du
wollest diese Arbeit nicht anders den im besten ver-
stehen/ als die nicht so eben zu dieses getrewen Lehres
vnd seiner Schrifften (die weder meiner Commen-
dation
noch defension bedürffen) als meiner selbsten
Ehren/ guttes Nahmens vnd Ampts Rettung vnd
vertheidigung gerichtet ist.

Das übrige/ da Jemand wieder genandte Bü-
cher sich Schrifftlich aufflegen wolte/ dem Herrn
Authori, der jhme als ein alter wolgeübter vnd be-
rümbter Theologus durch Gottes Geist gnugsam ge-
wachsen ist/ heimstellende. Damit ich dich in den
Schutz des Allmechtigen wil befohlen haben.

M. Daniel Dilger Pfarrer der
Kirchen zu S. Catharinen in
Dantzig.

ſchuͤldig iſt/ alſo auch nach ſeiner guͤte vnſer Perſon
vnd Ampt wieder alle boͤſe Zungen vnd Faͤlſchliche
Freventliche verkehrer wird gewaltiglich zuſchuͤtzē
wiſſen.

In deſſen wil ich dir hiemit/ Chriſtlicher Lie-
ber Leſer/ eine geringe Erklerung der vornembſten oͤr-
ter welche von etlichen dieſes Orts in mißverſtand
vbel gedeutet vnd gedrehet worden/ benebens dem ge-
wiſſē grunde heilſamer Lehre/ die in den Vier Buͤchern
vom wahren Chriſtenthumb verfaſſet/ vberreichet
vnd zugeſchrieben haben/ mit freundlicher bitte du
wolleſt dieſe Arbeit nicht anders den im beſten ver-
ſtehen/ als die nicht ſo eben zu dieſes getrewen Lehres
vnd ſeiner Schrifften (die weder meiner Commen-
dation
noch defenſion beduͤrffen) als meiner ſelbſten
Ehren/ guttes Nahmens vnd Ampts Rettung vnd
vertheidigung gerichtet iſt.

Das uͤbrige/ da Jemand wieder genandte Buͤ-
cher ſich Schrifftlich aufflegen wolte/ dem Herrn
Authori, der jhme als ein alter wolgeuͤbter vnd be-
ruͤmbter Theologus durch Gottes Geiſt gnugſam ge-
wachſen iſt/ heimſtellende. Damit ich dich in den
Schutz des Allmechtigen wil befohlen haben.

M. Daniel Dilger Pfarrer der
Kirchen zu S. Catharinen in
Dantzig.

<TEI>
  <text>
    <front>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0020" n="[20]"/>
&#x017F;chu&#x0364;ldig i&#x017F;t/ al&#x017F;o auch nach &#x017F;einer gu&#x0364;te vn&#x017F;er Per&#x017F;on<lb/>
vnd Ampt wieder alle bo&#x0364;&#x017F;e Zungen vnd Fa&#x0364;l&#x017F;chliche<lb/>
Freventliche verkehrer wird gewaltiglich zu&#x017F;chu&#x0364;tze&#x0304;<lb/>
wi&#x017F;&#x017F;en.</p><lb/>
        <p>In de&#x017F;&#x017F;en wil ich dir hiemit/ Chri&#x017F;tlicher Lie-<lb/>
ber Le&#x017F;er/ eine geringe Erklerung der vornemb&#x017F;ten o&#x0364;r-<lb/>
ter welche von etlichen die&#x017F;es Orts in mißver&#x017F;tand<lb/>
vbel gedeutet vnd gedrehet worden/ benebens dem ge-<lb/>
wi&#x017F;&#x017F;e&#x0304; grunde heil&#x017F;amer Lehre/ die in den Vier Bu&#x0364;chern<lb/>
vom wahren Chri&#x017F;tenthumb verfa&#x017F;&#x017F;et/ vberreichet<lb/>
vnd zuge&#x017F;chrieben haben/ mit freundlicher bitte du<lb/>
wolle&#x017F;t die&#x017F;e Arbeit nicht anders den im be&#x017F;ten ver-<lb/>
&#x017F;tehen/ als die nicht &#x017F;o eben zu die&#x017F;es getrewen Lehres<lb/>
vnd &#x017F;einer Schrifften (die weder meiner <hi rendition="#aq">Commen-<lb/>
dation</hi> noch <hi rendition="#aq">defen&#x017F;ion</hi> bedu&#x0364;rffen) als meiner &#x017F;elb&#x017F;ten<lb/>
Ehren/ guttes Nahmens vnd Ampts Rettung vnd<lb/>
vertheidigung gerichtet i&#x017F;t.</p><lb/>
        <p>Das u&#x0364;brige/ da Jemand wieder genandte Bu&#x0364;-<lb/>
cher &#x017F;ich Schrifftlich aufflegen wolte/ dem Herrn<lb/><hi rendition="#aq">Authori,</hi> der jhme als ein alter wolgeu&#x0364;bter vnd be-<lb/>
ru&#x0364;mbter <hi rendition="#aq">Theologus</hi> durch Gottes Gei&#x017F;t gnug&#x017F;am ge-<lb/>
wach&#x017F;en i&#x017F;t/ heim&#x017F;tellende. Damit ich dich in den<lb/>
Schutz des Allmechtigen wil befohlen haben.</p><lb/>
        <closer>
          <salute> <hi rendition="#et"><hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">M. Daniel</hi></hi> Dilger Pfarrer der<lb/>
Kirchen zu S. Catharinen in<lb/>
Dantzig.</hi> </salute>
        </closer>
      </div>
    </front>
    <body><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[20]/0020] ſchuͤldig iſt/ alſo auch nach ſeiner guͤte vnſer Perſon vnd Ampt wieder alle boͤſe Zungen vnd Faͤlſchliche Freventliche verkehrer wird gewaltiglich zuſchuͤtzē wiſſen. In deſſen wil ich dir hiemit/ Chriſtlicher Lie- ber Leſer/ eine geringe Erklerung der vornembſten oͤr- ter welche von etlichen dieſes Orts in mißverſtand vbel gedeutet vnd gedrehet worden/ benebens dem ge- wiſſē grunde heilſamer Lehre/ die in den Vier Buͤchern vom wahren Chriſtenthumb verfaſſet/ vberreichet vnd zugeſchrieben haben/ mit freundlicher bitte du wolleſt dieſe Arbeit nicht anders den im beſten ver- ſtehen/ als die nicht ſo eben zu dieſes getrewen Lehres vnd ſeiner Schrifften (die weder meiner Commen- dation noch defenſion beduͤrffen) als meiner ſelbſten Ehren/ guttes Nahmens vnd Ampts Rettung vnd vertheidigung gerichtet iſt. Das uͤbrige/ da Jemand wieder genandte Buͤ- cher ſich Schrifftlich aufflegen wolte/ dem Herrn Authori, der jhme als ein alter wolgeuͤbter vnd be- ruͤmbter Theologus durch Gottes Geiſt gnugſam ge- wachſen iſt/ heimſtellende. Damit ich dich in den Schutz des Allmechtigen wil befohlen haben. M. Daniel Dilger Pfarrer der Kirchen zu S. Catharinen in Dantzig.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/dilger_arndes_1620
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/dilger_arndes_1620/20
Zitationshilfe: Dilger, Daniel: Herrn Johannis Arndes [...] Richtige/ und in Gottes Wort wolgegründete Lehre/ in den vier Büchern vom wahren Christenthumb. Alten Stettin, 1620, S. [20]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/dilger_arndes_1620/20>, abgerufen am 11.05.2021.