Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Dilger, Daniel: Herrn Johannis Arndes [...] Richtige/ und in Gottes Wort wolgegründete Lehre/ in den vier Büchern vom wahren Christenthumb. Alten Stettin, 1620.

Bild:
<< vorherige Seite

Wo ist die alte liebe vnnd Hertzliches
Muleiden gegen die Armut/ davonsie
jemals Chrestiani genennet werden?
Wo ist die alte Trew/ warheit/ auff-
richtigkeit? Wo wo? Es sey fern
von mir jemand zu verdammen: Aber
öffentlich muß ich das beklagen/ wel-
ches fromme Christen heimlich be-
seufftzen vnd beweinen/ vnd gern ge-
endert sehen wolten. Vnnd wie daß-
selbige von allen trewen Predigern in
jhren Predigten geschiehet: Also ists
auch recht das es in Schrifften von
denen geschehe/ die Gott mit meh-
ren Gaben vor andere geziehret hat/
nach dem Exempel der lieben alten.
Also schreibt G. Nyssenus einen tra-
ctat: Quid nomen Christianorun sibi
velit tomo. 1. operum. Augustinus,
de Doctrina, disciplina & vita Chri-
stiana, item de nomine Christia-
no serm. 215. 216. de Sanctis. Hie-
ron. de ratione pie vivendi ad
Cleantiam. H. Savanorola de
simplicitate vitae Christianae &c.

Dieser GOttseligen Männer heilsam
Bücher sind gleichwol für nötig vnd nützlich

gehalten
P iiij

Wo iſt die alte liebe vnnd Hertzliches
Muleiden gegen die Armut/ davonſie
jemals Chreſtiani genennet werden?
Wo iſt die alte Trew/ warheit/ auff-
richtigkeit? Wo wo? Es ſey fern
von mir jemand zu verdam̃en: Aber
oͤffentlich muß ich das beklagen/ wel-
ches fromme Chriſten heimlich be-
ſeufftzen vnd beweinen/ vnd gern ge-
endert ſehen wolten. Vnnd wie daß-
ſelbige von allen trewen Predigern in
jhren Predigten geſchiehet: Alſo iſts
auch recht das es in Schrifften von
denen geſchehe/ die Gott mit meh-
ren Gaben vor andere geziehret hat/
nach dem Exempel der lieben alten.
Alſo ſchreibt G. Nyſſenus einen tra-
ctat: Quid nomẽ Chriſtianorũ ſibi
velit tomo. 1. operum. Auguſtinus,
de Doctrina, diſciplina & vita Chri-
ſtiana, item de nomine Chriſtia-
no ſerm. 215. 216. de Sanctis. Hie-
ron. de ratione pie vivendi ad
Cleantiam. H. Savanorola de
ſimplicitate vitæ Chriſtianæ &c.

Dieſer GOttſeligen Maͤnner heilſam
Buͤcher ſind gleichwol fuͤr noͤtig vñ nuͤtzlich

gehalten
P iiij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0235" n="[235]"/>
Wo i&#x017F;t die alte liebe vnnd Hertzliches<lb/>
Muleiden gegen die Armut/ davon&#x017F;ie<lb/>
jemals <hi rendition="#aq">Chre&#x017F;tiani</hi> genennet werden?<lb/>
Wo i&#x017F;t die alte Trew/ warheit/ auff-<lb/>
richtigkeit? Wo wo? Es &#x017F;ey fern<lb/>
von mir jemand zu verdam&#x0303;en: Aber<lb/>
o&#x0364;ffentlich muß ich das beklagen/ wel-<lb/>
ches fromme Chri&#x017F;ten heimlich be-<lb/>
&#x017F;eufftzen vnd beweinen/ vnd gern ge-<lb/>
endert &#x017F;ehen wolten. Vnnd wie daß-<lb/>
&#x017F;elbige von allen trewen Predigern in<lb/>
jhren Predigten ge&#x017F;chiehet: Al&#x017F;o i&#x017F;ts<lb/>
auch recht das es in Schrifften von<lb/>
denen ge&#x017F;chehe/ die Gott mit meh-<lb/>
ren Gaben vor andere geziehret hat/<lb/>
nach dem Exempel der lieben alten.<lb/>
Al&#x017F;o &#x017F;chreibt <hi rendition="#aq">G. Ny&#x017F;&#x017F;enus</hi> einen <hi rendition="#aq">tra-<lb/>
ctat: Quid nome&#x0303; Chri&#x017F;tianoru&#x0303; &#x017F;ibi<lb/>
velit tomo. 1. operum. Augu&#x017F;tinus,<lb/>
de Doctrina, di&#x017F;ciplina &amp; vita Chri-<lb/>
&#x017F;tiana, item de nomine Chri&#x017F;tia-<lb/>
no &#x017F;erm. 215. 216. de Sanctis. Hie-<lb/>
ron. de ratione pie vivendi ad<lb/>
Cleantiam. H. Savanorola de<lb/>
&#x017F;implicitate vitæ Chri&#x017F;tianæ &amp;c.</hi></p><lb/>
            <p>Die&#x017F;er GOtt&#x017F;eligen Ma&#x0364;nner heil&#x017F;am<lb/>
Bu&#x0364;cher &#x017F;ind gleichwol fu&#x0364;r no&#x0364;tig vn&#x0303; nu&#x0364;tzlich<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">P iiij</fw><fw place="bottom" type="catch">gehalten</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[235]/0235] Wo iſt die alte liebe vnnd Hertzliches Muleiden gegen die Armut/ davonſie jemals Chreſtiani genennet werden? Wo iſt die alte Trew/ warheit/ auff- richtigkeit? Wo wo? Es ſey fern von mir jemand zu verdam̃en: Aber oͤffentlich muß ich das beklagen/ wel- ches fromme Chriſten heimlich be- ſeufftzen vnd beweinen/ vnd gern ge- endert ſehen wolten. Vnnd wie daß- ſelbige von allen trewen Predigern in jhren Predigten geſchiehet: Alſo iſts auch recht das es in Schrifften von denen geſchehe/ die Gott mit meh- ren Gaben vor andere geziehret hat/ nach dem Exempel der lieben alten. Alſo ſchreibt G. Nyſſenus einen tra- ctat: Quid nomẽ Chriſtianorũ ſibi velit tomo. 1. operum. Auguſtinus, de Doctrina, diſciplina & vita Chri- ſtiana, item de nomine Chriſtia- no ſerm. 215. 216. de Sanctis. Hie- ron. de ratione pie vivendi ad Cleantiam. H. Savanorola de ſimplicitate vitæ Chriſtianæ &c. Dieſer GOttſeligen Maͤnner heilſam Buͤcher ſind gleichwol fuͤr noͤtig vñ nuͤtzlich gehalten P iiij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/dilger_arndes_1620
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/dilger_arndes_1620/235
Zitationshilfe: Dilger, Daniel: Herrn Johannis Arndes [...] Richtige/ und in Gottes Wort wolgegründete Lehre/ in den vier Büchern vom wahren Christenthumb. Alten Stettin, 1620, S. [235]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/dilger_arndes_1620/235>, abgerufen am 14.05.2021.