Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Euler, Leonhard: Einleitung zur Rechen-Kunst. Bd. 2. St. Petersburg, 1740.

Bild:
<< vorherige Seite

mittelst derselben nachfolgende Aufgaben leicht
ausgerechnet werden.

I.

Wieviel Copeken betragen 351 Nubl.

Antw. Da ein Rubl. 100 Cop. hält
so multiplicire man 351 mit 100: das Pro-
duct
35100 gibt die Anzahl der Copeken, so
351 Rubl. ausmachen.

II.

Jn Teutschland werden 60 Kreutzer auf ei-
nen Gulden gerechnet; nun fragts sich wie-
viel Kreutzer 128 Gulden halten.

Antw. Da ein Gulden 60 Kreutzer aus-
macht, so multiplicire man die vorgegebene
Zahl der Gulden nehmlich 128 mit 60: und
das Product nehmlich 7680 weiset die gesuch-
te Anzahl Kreutzer.

III.

Es wird gefragt wieviel Bücher Papier in
15 Rieß enthalten sind, das Rieß zu 20
Büchern gerechnet.

Antw. Um dieses zu finden muß man 15
mit 20 muitipliciren, so wird das Product
300 die Anzahl der Bücher Papier geben,
welche in 15 Riessen begriffen sind.

IV.

Wieviel Monathe sind seit der Geburth
Christi bis zu Anfang des Jahrs 1740
verflossen.

Antw. Seit der Christi Geburth bis zum
Anfang des 1740sten Jahrs sind 1739
Jahre verflossen, da uun ein Jahr 12 Mo-
nath hält, so multiplicire man 1739 mit 12;
das Product welches gefunden wird 20868,

zeigt
A 4

mittelſt derſelben nachfolgende Aufgaben leicht
ausgerechnet werden.

I.

Wieviel Copeken betragen 351 Nubl.

Antw. Da ein Rubl. 100 Cop. haͤlt
ſo multiplicire man 351 mit 100: das Pro-
duct
35100 gibt die Anzahl der Copeken, ſo
351 Rubl. ausmachen.

II.

Jn Teutſchland werden 60 Kreutzer auf ei-
nen Gulden gerechnet; nun fragts ſich wie-
viel Kreutzer 128 Gulden halten.

Antw. Da ein Gulden 60 Kreutzer aus-
macht, ſo multiplicire man die vorgegebene
Zahl der Gulden nehmlich 128 mit 60: und
das Product nehmlich 7680 weiſet die geſuch-
te Anzahl Kreutzer.

III.

Es wird gefragt wieviel Buͤcher Papier in
15 Rieß enthalten ſind, das Rieß zu 20
Buͤchern gerechnet.

Antw. Um dieſes zu finden muß man 15
mit 20 muitipliciren, ſo wird das Product
300 die Anzahl der Buͤcher Papier geben,
welche in 15 Rieſſen begriffen ſind.

IV.

Wieviel Monathe ſind ſeit der Geburth
Chriſti bis zu Anfang des Jahrs 1740
verfloſſen.

Antw. Seit der Chriſti Geburth bis zum
Anfang des 1740ſten Jahrs ſind 1739
Jahre verfloſſen, da uun ein Jahr 12 Mo-
nath haͤlt, ſo multiplicire man 1739 mit 12;
das Product welches gefunden wird 20868,

zeigt
A 4
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0043" n="7"/>
mittel&#x017F;t der&#x017F;elben nachfolgende Aufgaben leicht<lb/>
ausgerechnet werden.</p><lb/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#aq">I.</hi> </head><lb/>
              <p>Wieviel Copeken betragen 351 Nubl.</p><lb/>
              <p>Antw. Da ein Rubl. 100 Cop. ha&#x0364;lt<lb/>
&#x017F;o <hi rendition="#aq">multiplici</hi>re man 351 mit 100: das <hi rendition="#aq">Pro-<lb/>
duct</hi> 35100 gibt die Anzahl der Copeken, &#x017F;o<lb/>
351 Rubl. ausmachen.</p>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#aq">II.</hi> </head><lb/>
              <p>Jn Teut&#x017F;chland werden 60 Kreutzer auf ei-<lb/>
nen Gulden gerechnet; nun fragts &#x017F;ich wie-<lb/>
viel Kreutzer 128 Gulden halten.</p><lb/>
              <p>Antw. Da ein Gulden 60 Kreutzer aus-<lb/>
macht, &#x017F;o <hi rendition="#aq">multiplici</hi>re man die vorgegebene<lb/>
Zahl der Gulden nehmlich 128 mit 60: und<lb/>
das <hi rendition="#aq">Product</hi> nehmlich 7680 wei&#x017F;et die ge&#x017F;uch-<lb/>
te Anzahl Kreutzer.</p>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#aq">III.</hi> </head><lb/>
              <p>Es wird gefragt wieviel Bu&#x0364;cher Papier in<lb/>
15 Rieß enthalten &#x017F;ind, das Rieß zu 20<lb/>
Bu&#x0364;chern gerechnet.</p><lb/>
              <p>Antw. Um die&#x017F;es zu finden muß man 15<lb/>
mit 20 <hi rendition="#aq">muitiplici</hi>ren, &#x017F;o wird das <hi rendition="#aq">Product</hi><lb/>
300 die Anzahl der Bu&#x0364;cher Papier geben,<lb/>
welche in 15 Rie&#x017F;&#x017F;en begriffen &#x017F;ind.</p>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#aq">IV.</hi> </head><lb/>
              <p>Wieviel Monathe &#x017F;ind &#x017F;eit der Geburth<lb/>
Chri&#x017F;ti bis zu Anfang des Jahrs 1740<lb/>
verflo&#x017F;&#x017F;en.</p><lb/>
              <p>Antw. Seit der Chri&#x017F;ti Geburth bis zum<lb/>
Anfang des 1740&#x017F;ten Jahrs &#x017F;ind 1739<lb/>
Jahre verflo&#x017F;&#x017F;en, da uun ein Jahr 12 Mo-<lb/>
nath ha&#x0364;lt, &#x017F;o <hi rendition="#aq">multiplici</hi>re man 1739 mit 12;<lb/>
das <hi rendition="#aq">Product</hi> welches gefunden wird 20868,<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">A 4</fw><fw place="bottom" type="catch">zeigt</fw><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[7/0043] mittelſt derſelben nachfolgende Aufgaben leicht ausgerechnet werden. I. Wieviel Copeken betragen 351 Nubl. Antw. Da ein Rubl. 100 Cop. haͤlt ſo multiplicire man 351 mit 100: das Pro- duct 35100 gibt die Anzahl der Copeken, ſo 351 Rubl. ausmachen. II. Jn Teutſchland werden 60 Kreutzer auf ei- nen Gulden gerechnet; nun fragts ſich wie- viel Kreutzer 128 Gulden halten. Antw. Da ein Gulden 60 Kreutzer aus- macht, ſo multiplicire man die vorgegebene Zahl der Gulden nehmlich 128 mit 60: und das Product nehmlich 7680 weiſet die geſuch- te Anzahl Kreutzer. III. Es wird gefragt wieviel Buͤcher Papier in 15 Rieß enthalten ſind, das Rieß zu 20 Buͤchern gerechnet. Antw. Um dieſes zu finden muß man 15 mit 20 muitipliciren, ſo wird das Product 300 die Anzahl der Buͤcher Papier geben, welche in 15 Rieſſen begriffen ſind. IV. Wieviel Monathe ſind ſeit der Geburth Chriſti bis zu Anfang des Jahrs 1740 verfloſſen. Antw. Seit der Chriſti Geburth bis zum Anfang des 1740ſten Jahrs ſind 1739 Jahre verfloſſen, da uun ein Jahr 12 Mo- nath haͤlt, ſo multiplicire man 1739 mit 12; das Product welches gefunden wird 20868, zeigt A 4

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/euler_rechenkunst02_1740
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/euler_rechenkunst02_1740/43
Zitationshilfe: Euler, Leonhard: Einleitung zur Rechen-Kunst. Bd. 2. St. Petersburg, 1740, S. 7. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/euler_rechenkunst02_1740/43>, abgerufen am 21.09.2021.