Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Fiedler, Konrad: Der Ursprung der künstlerischen Thätigkeit. Leipzig, 1887.

Bild:
<< vorherige Seite
Vorbemerkung.

Unter "künstlerischer Thätigkeit" ist in den vorliegen¬
den Untersuchungen immer nur die Thätigkeit des bilden¬
den Künstlers gemeint. Da es nicht eine Kunst im All¬
gemeinen, sondern nur Künste giebt, so kann die Frage
nach dem Ursprung des künstlerischen Vermögens auch nur
auf dem Sondergebiet einer bestimmten Kunst aufgeworfen
werden. Ob sich aus der Beantwortung, welche diese
Frage hier für das Gebiet der bildenden Kunst gefunden
hat, ein Schluß ziehen läßt auf die Beantwortung, welche
dieselbe Frage auf den Gebieten anderer künstlerischer
Thätigkeiten finden müßte, darauf ist in dem Folgenden
keine Rücksicht genommen worden.


Vorbemerkung.

Unter „künſtleriſcher Thätigkeit“ iſt in den vorliegen¬
den Unterſuchungen immer nur die Thätigkeit des bilden¬
den Künſtlers gemeint. Da es nicht eine Kunſt im All¬
gemeinen, ſondern nur Künſte giebt, ſo kann die Frage
nach dem Urſprung des künſtleriſchen Vermögens auch nur
auf dem Sondergebiet einer beſtimmten Kunſt aufgeworfen
werden. Ob ſich aus der Beantwortung, welche dieſe
Frage hier für das Gebiet der bildenden Kunſt gefunden
hat, ein Schluß ziehen läßt auf die Beantwortung, welche
dieſelbe Frage auf den Gebieten anderer künſtleriſcher
Thätigkeiten finden müßte, darauf iſt in dem Folgenden
keine Rückſicht genommen worden.


<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0011"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">Vorbemerkung.</hi><lb/>
        </head>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <p><hi rendition="#in">U</hi>nter &#x201E;kün&#x017F;tleri&#x017F;cher Thätigkeit&#x201C; i&#x017F;t in den vorliegen¬<lb/>
den Unter&#x017F;uchungen immer nur die Thätigkeit des bilden¬<lb/>
den Kün&#x017F;tlers gemeint. Da es nicht eine Kun&#x017F;t im All¬<lb/>
gemeinen, &#x017F;ondern nur Kün&#x017F;te giebt, &#x017F;o kann die Frage<lb/>
nach dem Ur&#x017F;prung des kün&#x017F;tleri&#x017F;chen Vermögens auch nur<lb/>
auf dem Sondergebiet einer be&#x017F;timmten Kun&#x017F;t aufgeworfen<lb/>
werden. Ob &#x017F;ich aus der Beantwortung, welche die&#x017F;e<lb/>
Frage hier für das Gebiet der bildenden Kun&#x017F;t gefunden<lb/>
hat, ein Schluß ziehen läßt auf die Beantwortung, welche<lb/>
die&#x017F;elbe Frage auf den Gebieten anderer kün&#x017F;tleri&#x017F;cher<lb/>
Thätigkeiten finden müßte, darauf i&#x017F;t in dem Folgenden<lb/>
keine Rück&#x017F;icht genommen worden.</p><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0011] Vorbemerkung. Unter „künſtleriſcher Thätigkeit“ iſt in den vorliegen¬ den Unterſuchungen immer nur die Thätigkeit des bilden¬ den Künſtlers gemeint. Da es nicht eine Kunſt im All¬ gemeinen, ſondern nur Künſte giebt, ſo kann die Frage nach dem Urſprung des künſtleriſchen Vermögens auch nur auf dem Sondergebiet einer beſtimmten Kunſt aufgeworfen werden. Ob ſich aus der Beantwortung, welche dieſe Frage hier für das Gebiet der bildenden Kunſt gefunden hat, ein Schluß ziehen läßt auf die Beantwortung, welche dieſelbe Frage auf den Gebieten anderer künſtleriſcher Thätigkeiten finden müßte, darauf iſt in dem Folgenden keine Rückſicht genommen worden.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/fiedler_kuenstlerische_1887
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/fiedler_kuenstlerische_1887/11
Zitationshilfe: Fiedler, Konrad: Der Ursprung der künstlerischen Thätigkeit. Leipzig, 1887, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/fiedler_kuenstlerische_1887/11>, abgerufen am 22.09.2021.