Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Fleming, Paul: Teütsche Poemata. Lübeck, [1642].

Bild:
<< vorherige Seite
Register.
Poetischer Wälder Vierdtes Buch/
Von Hochzeit-Gedichten.
1. Auff eine Hochzeit derer von Schonburg.
2. Frühlings Hochzeit-Gedichte.
3. Noch ein Hochzeit-Gedichte.
4. Auff Herrn Garleff Luders Hochzeit.
5. Auff Herrn Christoff Bieraums Hochzeit.
6. Auf H. Andres Rütings und J. Anna v. Holten Hochzeit.
Poetischer Wälder Fünfftes Buch/
Von Liebes-Sachen und Schertz-
Gedichten.
1. über seinen Traum.
2. Auff Jhr abwesen.
3. Aus H. Caspar Barthen seinem Lateinischen Liebs-schertz.
4. Aus dem Alziat/ über die Farben.
5. Aus Heinsij seinem Niederdeutschen/ auff dem güldenen
Zahnstocher.
6. Heinsij sein Holländisches Solvi non possum nisi ma-
gis constringar.
7. Eben desselbigen maginem ejus mecum porto.
8. Eben sein in poenam vivo.
9. Grabschrift eines jungen Bären der gehetzet worden war.
10. Aus dem Pastor Fido.
11. Sind drey Chor der Nymfen.
12. Auch demselben.
13. Daß er habe unbillig gethan/ in dem er ihm vorgesetzt sie
in zweyen Tagen nicht zu besuchen.
14. Als er zu schaden am Auge kommen.
15. Von den Blumen.
16. Geburts-tags-Gedicht.
17. Schäfferey.
Neues
V v ij
Regiſter.
Poetiſcher Waͤlder Vierdtes Buch/
Von Hochzeit-Gedichten.
1. Auff eine Hochzeit derer von Schonburg.
2. Fruͤhlings Hochzeit-Gedichte.
3. Noch ein Hochzeit-Gedichte.
4. Auff Herꝛn Garleff Luders Hochzeit.
5. Auff Herꝛn Chriſtoff Bieraums Hochzeit.
6. Auf H. Andres Ruͤtings und J. Anna v. Holten Hochzeit.
Poetiſcher Waͤlder Fuͤnfftes Buch/
Von Liebes-Sachen und Schertz-
Gedichten.
1. uͤber ſeinen Traum.
2. Auff Jhr abweſen.
3. Aus H. Caſpar Barthen ſeinem Lateiniſchẽ Liebs-ſchertz.
4. Aus dem Alziat/ uͤber die Farben.
5. Aus Heinſij ſeinem Niederdeutſchen/ auff dem guͤldenen
Zahnſtocher.
6. Heinſij ſein Hollaͤndiſches Solvi non poſſum niſi ma-
gis conſtringar.
7. Eben deſſelbigen maginem ejus mecum porto.
8. Eben ſein in pœnam vivo.
9. Grabſchrift eines jungen Baͤren der gehetzet wordẽ war.
10. Aus dem Paſtor Fido.
11. Sind drey Chor der Nymfen.
12. Auch demſelben.
13. Daß er habe unbillig gethan/ in dem er ihm vorgeſetzt ſie
in zweyen Tagen nicht zu beſuchen.
14. Als er zu ſchaden am Auge kommen.
15. Von den Blumen.
16. Geburts-tags-Gedicht.
17. Schaͤfferey.
Neues
V v ij
<TEI>
  <text>
    <back>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0695" n="[675]"/>
        <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Regi&#x017F;ter.</hi> </fw><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Poeti&#x017F;cher Wa&#x0364;lder Vierdtes Buch/<lb/>
Von Hochzeit-Gedichten.</hi> </head><lb/>
          <list>
            <item>1. Auff eine Hochzeit derer von Schonburg.</item><lb/>
            <item>2. Fru&#x0364;hlings Hochzeit-Gedichte.</item><lb/>
            <item>3. Noch ein Hochzeit-Gedichte.</item><lb/>
            <item>4. Auff Her&#xA75B;n Garleff Luders Hochzeit.</item><lb/>
            <item>5. Auff Her&#xA75B;n Chri&#x017F;toff Bieraums Hochzeit.</item><lb/>
            <item>6. Auf H. Andres Ru&#x0364;tings und J. Anna v. Holten Hochzeit.</item>
          </list>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Poeti&#x017F;cher Wa&#x0364;lder Fu&#x0364;nfftes Buch/<lb/>
Von Liebes-Sachen und Schertz-<lb/>
Gedichten.</hi> </head><lb/>
          <list>
            <item>1. u&#x0364;ber &#x017F;einen Traum.</item><lb/>
            <item>2. Auff Jhr abwe&#x017F;en.</item><lb/>
            <item>3. Aus H. Ca&#x017F;par Barthen &#x017F;einem Lateini&#x017F;che&#x0303; Liebs-&#x017F;chertz.</item><lb/>
            <item>4. Aus dem Alziat/ u&#x0364;ber die Farben.</item><lb/>
            <item>5. Aus Hein&#x017F;ij &#x017F;einem Niederdeut&#x017F;chen/ auff dem gu&#x0364;ldenen<lb/>
Zahn&#x017F;tocher.</item><lb/>
            <item>6. Hein&#x017F;ij &#x017F;ein Holla&#x0364;ndi&#x017F;ches <hi rendition="#aq">Solvi non po&#x017F;&#x017F;um ni&#x017F;i ma-<lb/>
gis con&#x017F;tringar.</hi></item><lb/>
            <item>7. Eben de&#x017F;&#x017F;elbigen <hi rendition="#aq">maginem ejus mecum porto.</hi></item><lb/>
            <item>8. Eben &#x017F;ein <hi rendition="#aq">in p&#x0153;nam vivo.</hi></item><lb/>
            <item>9. Grab&#x017F;chrift eines jungen Ba&#x0364;ren der gehetzet worde&#x0303; war.</item><lb/>
            <item>10. Aus dem Pa&#x017F;tor <hi rendition="#aq">Fido.</hi></item><lb/>
            <item>11. Sind drey Chor der Nymfen.</item><lb/>
            <item>12. Auch dem&#x017F;elben.</item><lb/>
            <item>13. Daß er habe unbillig gethan/ in dem er ihm vorge&#x017F;etzt &#x017F;ie<lb/>
in zweyen Tagen nicht zu be&#x017F;uchen.</item><lb/>
            <item>14. Als er zu &#x017F;chaden am Auge kommen.</item><lb/>
            <item>15. Von den Blumen.</item><lb/>
            <item>16. Geburts-tags-Gedicht.</item><lb/>
            <item>17. Scha&#x0364;fferey.</item>
          </list>
        </div><lb/>
        <fw place="bottom" type="sig">V v ij</fw>
        <fw place="bottom" type="catch">Neues</fw><lb/>
      </div>
    </back>
  </text>
</TEI>
[[675]/0695] Regiſter. Poetiſcher Waͤlder Vierdtes Buch/ Von Hochzeit-Gedichten. 1. Auff eine Hochzeit derer von Schonburg. 2. Fruͤhlings Hochzeit-Gedichte. 3. Noch ein Hochzeit-Gedichte. 4. Auff Herꝛn Garleff Luders Hochzeit. 5. Auff Herꝛn Chriſtoff Bieraums Hochzeit. 6. Auf H. Andres Ruͤtings und J. Anna v. Holten Hochzeit. Poetiſcher Waͤlder Fuͤnfftes Buch/ Von Liebes-Sachen und Schertz- Gedichten. 1. uͤber ſeinen Traum. 2. Auff Jhr abweſen. 3. Aus H. Caſpar Barthen ſeinem Lateiniſchẽ Liebs-ſchertz. 4. Aus dem Alziat/ uͤber die Farben. 5. Aus Heinſij ſeinem Niederdeutſchen/ auff dem guͤldenen Zahnſtocher. 6. Heinſij ſein Hollaͤndiſches Solvi non poſſum niſi ma- gis conſtringar. 7. Eben deſſelbigen maginem ejus mecum porto. 8. Eben ſein in pœnam vivo. 9. Grabſchrift eines jungen Baͤren der gehetzet wordẽ war. 10. Aus dem Paſtor Fido. 11. Sind drey Chor der Nymfen. 12. Auch demſelben. 13. Daß er habe unbillig gethan/ in dem er ihm vorgeſetzt ſie in zweyen Tagen nicht zu beſuchen. 14. Als er zu ſchaden am Auge kommen. 15. Von den Blumen. 16. Geburts-tags-Gedicht. 17. Schaͤfferey. Neues V v ij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/fleming_poemata_1642
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/fleming_poemata_1642/695
Zitationshilfe: Fleming, Paul: Teütsche Poemata. Lübeck, [1642], S. [675]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/fleming_poemata_1642/695>, abgerufen am 24.05.2022.