Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Fontane, Theodor: Wanderungen durch die Mark Brandenburg. Bd. 3: Ost-Havelland. Berlin, 1873.

Bild:
<< vorherige Seite
Und schönest Du alles, was alte Zeiten
Und neue an Deinem Bande reihten,
Wie schön erst, was fürsorglich längst
Mit liebendem Arme Du umfängst.
Jetzt Wasser, drauf Elsenbüsche schwanken,
Lücher, Brücher, Horste, Lanken,
Nun kommt die Sonne, nun kommt der Mai,
Mit der Wasser-Herrschaft ist es vorbei.
Wo Sumpf und Lache jüngst gebrodelt,
Ist alles in Teppich umgemodelt, --
Ein Riesenteppich, blumengeziert,
Viele Meilen im Geviert.
Tausendschönchen, gelbe Ranunkel,
Zittergräser, hell und dunkel,
Und mitteninne (wie das lacht!)
Des rothen Ampfers leuchtende Pracht.
Ziehbrunnen über die Wiese zerstreut,
Trog um Trog zu trinken beut,
Und zwischen den Trögen und den Halmen,
Unter nährendem Käuen und Zermalmen,
Die stille Heerde; ... das Glöcklein klingt,
Ein Luftzug das Läuten herüberbringt.
Und an dieses Teppichs blühendem Saum
Die lachenden Dörfer, ich zähle sie kaum:
Linow, Lindow,
Rhinow, Glindow,
Beetz und Gatow,
Dreetz und Flatow,
Bamme, Damme, Kriele, Krielow,
Petzow, Retzow, Ferch am Schwilow,
Und ſchöneſt Du alles, was alte Zeiten
Und neue an Deinem Bande reihten,
Wie ſchön erſt, was fürſorglich längſt
Mit liebendem Arme Du umfängſt.
Jetzt Waſſer, drauf Elſenbüſche ſchwanken,
Lücher, Brücher, Horſte, Lanken,
Nun kommt die Sonne, nun kommt der Mai,
Mit der Waſſer-Herrſchaft iſt es vorbei.
Wo Sumpf und Lache jüngſt gebrodelt,
Iſt alles in Teppich umgemodelt, —
Ein Rieſenteppich, blumengeziert,
Viele Meilen im Geviert.
Tauſendſchönchen, gelbe Ranunkel,
Zittergräſer, hell und dunkel,
Und mitteninne (wie das lacht!)
Des rothen Ampfers leuchtende Pracht.
Ziehbrunnen über die Wieſe zerſtreut,
Trog um Trog zu trinken beut,
Und zwiſchen den Trögen und den Halmen,
Unter nährendem Käuen und Zermalmen,
Die ſtille Heerde; … das Glöcklein klingt,
Ein Luftzug das Läuten herüberbringt.
Und an dieſes Teppichs blühendem Saum
Die lachenden Dörfer, ich zähle ſie kaum:
Linow, Lindow,
Rhinow, Glindow,
Beetz und Gatow,
Dreetz und Flatow,
Bamme, Damme, Kriele, Krielow,
Petzow, Retzow, Ferch am Schwilow,
<TEI>
  <text>
    <front>
      <div n="1">
        <lg type="poem">
          <pb facs="#f0012" n="[II]"/>
          <lg n="3">
            <l>Und &#x017F;chöne&#x017F;t Du alles, was alte Zeiten</l><lb/>
            <l>Und neue an Deinem Bande reihten,</l><lb/>
            <l>Wie &#x017F;chön er&#x017F;t, was für&#x017F;orglich läng&#x017F;t</l><lb/>
            <l>Mit liebendem Arme Du umfäng&#x017F;t.</l><lb/>
            <l>Jetzt Wa&#x017F;&#x017F;er, drauf El&#x017F;enbü&#x017F;che &#x017F;chwanken,</l><lb/>
            <l>Lücher, Brücher, Hor&#x017F;te, Lanken,</l><lb/>
            <l>Nun kommt die Sonne, nun kommt der Mai,</l><lb/>
            <l>Mit der Wa&#x017F;&#x017F;er-Herr&#x017F;chaft i&#x017F;t es vorbei.</l><lb/>
            <l>Wo Sumpf und Lache jüng&#x017F;t gebrodelt,</l><lb/>
            <l>I&#x017F;t alles in Teppich umgemodelt, &#x2014;</l><lb/>
            <l>Ein Rie&#x017F;enteppich, blumengeziert,</l><lb/>
            <l>Viele Meilen im Geviert.</l><lb/>
            <l>Tau&#x017F;end&#x017F;chönchen, gelbe Ranunkel,</l><lb/>
            <l>Zittergrä&#x017F;er, hell und dunkel,</l><lb/>
            <l>Und mitteninne (wie das lacht!)</l><lb/>
            <l>Des rothen Ampfers leuchtende Pracht.</l><lb/>
            <l>Ziehbrunnen über die Wie&#x017F;e zer&#x017F;treut,</l><lb/>
            <l>Trog um Trog zu trinken beut,</l><lb/>
            <l>Und zwi&#x017F;chen den Trögen und den Halmen,</l><lb/>
            <l>Unter nährendem Käuen und Zermalmen,</l><lb/>
            <l>Die &#x017F;tille Heerde; &#x2026; das Glöcklein klingt,</l><lb/>
            <l>Ein Luftzug das Läuten herüberbringt.</l>
          </lg><lb/>
          <lg n="4">
            <l>Und an die&#x017F;es Teppichs blühendem Saum</l><lb/>
            <l>Die lachenden Dörfer, ich zähle &#x017F;ie kaum:</l><lb/>
            <l>Linow, Lindow,</l><lb/>
            <l>Rhinow, Glindow,</l><lb/>
            <l>Beetz und Gatow,</l><lb/>
            <l>Dreetz und Flatow,</l><lb/>
            <l>Bamme, Damme, Kriele, Krielow,</l><lb/>
            <l>Petzow, Retzow, Ferch am Schwilow,</l>
          </lg><lb/>
        </lg>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[[II]/0012] Und ſchöneſt Du alles, was alte Zeiten Und neue an Deinem Bande reihten, Wie ſchön erſt, was fürſorglich längſt Mit liebendem Arme Du umfängſt. Jetzt Waſſer, drauf Elſenbüſche ſchwanken, Lücher, Brücher, Horſte, Lanken, Nun kommt die Sonne, nun kommt der Mai, Mit der Waſſer-Herrſchaft iſt es vorbei. Wo Sumpf und Lache jüngſt gebrodelt, Iſt alles in Teppich umgemodelt, — Ein Rieſenteppich, blumengeziert, Viele Meilen im Geviert. Tauſendſchönchen, gelbe Ranunkel, Zittergräſer, hell und dunkel, Und mitteninne (wie das lacht!) Des rothen Ampfers leuchtende Pracht. Ziehbrunnen über die Wieſe zerſtreut, Trog um Trog zu trinken beut, Und zwiſchen den Trögen und den Halmen, Unter nährendem Käuen und Zermalmen, Die ſtille Heerde; … das Glöcklein klingt, Ein Luftzug das Läuten herüberbringt. Und an dieſes Teppichs blühendem Saum Die lachenden Dörfer, ich zähle ſie kaum: Linow, Lindow, Rhinow, Glindow, Beetz und Gatow, Dreetz und Flatow, Bamme, Damme, Kriele, Krielow, Petzow, Retzow, Ferch am Schwilow,

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Fontanes "Wanderungen" erschienen zuerst in Forts… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/fontane_brandenburg03_1873
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/fontane_brandenburg03_1873/12
Zitationshilfe: Fontane, Theodor: Wanderungen durch die Mark Brandenburg. Bd. 3: Ost-Havelland. Berlin, 1873, S. [II]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/fontane_brandenburg03_1873/12>, abgerufen am 04.03.2024.