Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Fontane, Theodor: Gedichte. Berlin, 1851.

Bild:
<< vorherige Seite
Der Tower-Brand.
Wenn's im Tower Nacht geworden, wenn die
Höfe leer und stumm,
Gehn die Geister der Erschlagnen in den Corri-
doren um,
Durch die Lüfte bebt Geflüster klagend dann,
wie Herbsteswehn,
Mancher hat im Mondenschimmer schon die
Schatten schreiten sehn.
Der Tower-Brand.
Wenn’s im Tower Nacht geworden, wenn die
Höfe leer und ſtumm,
Gehn die Geiſter der Erſchlagnen in den Corri-
doren um,
Durch die Lüfte bebt Geflüſter klagend dann,
wie Herbſteswehn,
Mancher hat im Mondenſchimmer ſchon die
Schatten ſchreiten ſehn.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0212" n="198"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Der Tower-Brand.</hi> </head><lb/>
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <l>Wenn&#x2019;s im Tower Nacht geworden, wenn die</l><lb/>
              <l>Höfe leer und &#x017F;tumm,</l><lb/>
              <l>Gehn die Gei&#x017F;ter der Er&#x017F;chlagnen in den Corri-</l><lb/>
              <l>doren um,</l><lb/>
              <l>Durch die Lüfte bebt Geflü&#x017F;ter klagend dann,</l><lb/>
              <l>wie Herb&#x017F;teswehn,</l><lb/>
              <l>Mancher hat im Monden&#x017F;chimmer &#x017F;chon die</l><lb/>
              <l>Schatten &#x017F;chreiten &#x017F;ehn.</l>
            </lg><lb/>
            <l>
</l>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[198/0212] Der Tower-Brand. Wenn’s im Tower Nacht geworden, wenn die Höfe leer und ſtumm, Gehn die Geiſter der Erſchlagnen in den Corri- doren um, Durch die Lüfte bebt Geflüſter klagend dann, wie Herbſteswehn, Mancher hat im Mondenſchimmer ſchon die Schatten ſchreiten ſehn.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/fontane_gedichte_1851
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/fontane_gedichte_1851/212
Zitationshilfe: Fontane, Theodor: Gedichte. Berlin, 1851, S. 198. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/fontane_gedichte_1851/212>, abgerufen am 14.04.2024.