Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Fontane, Theodor: Gedichte. Berlin, 1851.

Bild:
<< vorherige Seite
Zu Ida's Hochzeit.
Ida! es knüpft manch' schöne Sage
Sich an dies Wort, aus frühster Zeit,
Und bis an's Ende aller Tage
Lieh ihm Homer Unsterblichkeit.
Berg Ida war's, wo fleiß'ge Bienen
Den Götterhonig einst gezeugt,
Mit dem der Nymphen treues Dienen
Den Zeus, den jungen, groß gesäugt.
Zu Ida’s Hochzeit.
Ida! es knüpft manch’ ſchöne Sage
Sich an dies Wort, aus frühſter Zeit,
Und bis an’s Ende aller Tage
Lieh ihm Homer Unſterblichkeit.
Berg Ida war’s, wo fleiß’ge Bienen
Den Götterhonig einſt gezeugt,
Mit dem der Nymphen treues Dienen
Den Zeus, den jungen, groß geſäugt.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0246" n="232"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Zu Ida&#x2019;s Hochzeit.</hi> </head><lb/>
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <l><hi rendition="#g">Ida!</hi> es knüpft manch&#x2019; &#x017F;chöne Sage</l><lb/>
              <l>Sich an dies Wort, aus früh&#x017F;ter Zeit,</l><lb/>
              <l>Und bis an&#x2019;s Ende aller Tage</l><lb/>
              <l>Lieh ihm Homer Un&#x017F;terblichkeit.</l><lb/>
              <l>Berg <hi rendition="#g">Ida</hi> war&#x2019;s, wo fleiß&#x2019;ge Bienen</l><lb/>
              <l>Den Götterhonig ein&#x017F;t gezeugt,</l><lb/>
              <l>Mit dem der Nymphen treues Dienen</l><lb/>
              <l>Den Zeus, den jungen, groß ge&#x017F;äugt.</l>
            </lg><lb/>
            <l>
</l>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[232/0246] Zu Ida’s Hochzeit. Ida! es knüpft manch’ ſchöne Sage Sich an dies Wort, aus frühſter Zeit, Und bis an’s Ende aller Tage Lieh ihm Homer Unſterblichkeit. Berg Ida war’s, wo fleiß’ge Bienen Den Götterhonig einſt gezeugt, Mit dem der Nymphen treues Dienen Den Zeus, den jungen, groß geſäugt.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/fontane_gedichte_1851
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/fontane_gedichte_1851/246
Zitationshilfe: Fontane, Theodor: Gedichte. Berlin, 1851, S. 232. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/fontane_gedichte_1851/246>, abgerufen am 17.04.2024.