Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Fontane, Theodor: Gedichte. Berlin, 1851.

Bild:
<< vorherige Seite
"Von der Tann ist da!"
(Schleswig-Holstein-Lied. *))
Hurrah, hurrah,
Von der Tann ist da!
Von der Tann ist kommen auf Eisenbahnen,
Mit Eisen die Wege sich weiter zu bahnen.
Ihr lieben Dänen, nun müssen wir leider
Rasch über die Eider, rasch über die Eider,
Und weiter und weiter, -- hurrah, hurrah,
Von der Tann ist da, von der Tann ist da.
*) Ich gebe auch jetzt noch das vorstehende Lied.
An der Sache Schleswig-Holsteins verzagen, hieße an
Deutschland selbst verzweifeln. Der Verf.
Von der Tann iſt da!
(Schleswig-Holſtein-Lied. *))
Hurrah, hurrah,
Von der Tann iſt da!
Von der Tann iſt kommen auf Eiſenbahnen,
Mit Eiſen die Wege ſich weiter zu bahnen.
Ihr lieben Dänen, nun müſſen wir leider
Raſch über die Eider, raſch über die Eider,
Und weiter und weiter, — hurrah, hurrah,
Von der Tann iſt da, von der Tann iſt da.
*) Ich gebe auch jetzt noch das vorſtehende Lied.
An der Sache Schleswig-Holſteins verzagen, hieße an
Deutſchland ſelbſt verzweifeln. Der Verf.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0260" n="246"/>
        <div n="2">
          <head>&#x201E;<hi rendition="#b">Von der Tann i&#x017F;t da!</hi>&#x201C;<lb/>
(Schleswig-Hol&#x017F;tein-Lied. <note place="foot" n="*)">Ich gebe auch <hi rendition="#g">jetzt</hi> noch das vor&#x017F;tehende Lied.<lb/>
An der Sache Schleswig-Hol&#x017F;teins verzagen, hieße an<lb/>
Deut&#x017F;chland &#x017F;elb&#x017F;t verzweifeln. Der Verf.</note>)</head><lb/>
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <l>Hurrah, hurrah,</l><lb/>
              <l><hi rendition="#g">Von der Tann</hi> i&#x017F;t da!</l><lb/>
              <l><hi rendition="#g">Von der Tann</hi> i&#x017F;t kommen auf Ei&#x017F;enbahnen,</l><lb/>
              <l>Mit Ei&#x017F;en die Wege &#x017F;ich weiter zu bahnen.</l><lb/>
              <l>Ihr lieben Dänen, nun mü&#x017F;&#x017F;en wir leider</l><lb/>
              <l>Ra&#x017F;ch über die Eider, ra&#x017F;ch über die Eider,</l><lb/>
              <l>Und weiter und weiter, &#x2014; hurrah, hurrah,</l><lb/>
              <l><hi rendition="#g">Von der Tann</hi> i&#x017F;t da, <hi rendition="#g">von der Tann</hi> i&#x017F;t da.</l>
            </lg><lb/>
            <l>
</l>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[246/0260] „Von der Tann iſt da!“ (Schleswig-Holſtein-Lied. *)) Hurrah, hurrah, Von der Tann iſt da! Von der Tann iſt kommen auf Eiſenbahnen, Mit Eiſen die Wege ſich weiter zu bahnen. Ihr lieben Dänen, nun müſſen wir leider Raſch über die Eider, raſch über die Eider, Und weiter und weiter, — hurrah, hurrah, Von der Tann iſt da, von der Tann iſt da. *) Ich gebe auch jetzt noch das vorſtehende Lied. An der Sache Schleswig-Holſteins verzagen, hieße an Deutſchland ſelbſt verzweifeln. Der Verf.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/fontane_gedichte_1851
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/fontane_gedichte_1851/260
Zitationshilfe: Fontane, Theodor: Gedichte. Berlin, 1851, S. 246. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/fontane_gedichte_1851/260>, abgerufen am 23.04.2024.