Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Fontane, Theodor: Gedichte. Berlin, 1851.

Bild:
<< vorherige Seite
Hinaus!
Ich bin es satt auf Polstern mich zu dehnen,
Es ekelt mich dies weibergleiche Thun,
Ich möcht im Kampf anspannen alle Sehnen,
Mich müd und matt an die Lafette lehnen,
Und käm der Schlaf auf bloßer Erde ruhn.
Ich möcht hinaus! umbrüllt von Sturm und
Wettern
Möcht ich zu Schiff auf hohem Meere sein;
Hinaus!
Ich bin es ſatt auf Polſtern mich zu dehnen,
Es ekelt mich dies weibergleiche Thun,
Ich möcht im Kampf anſpannen alle Sehnen,
Mich müd und matt an die Lafette lehnen,
Und käm der Schlaf auf bloßer Erde ruhn.
Ich möcht hinaus! umbrüllt von Sturm und
Wettern
Möcht ich zu Schiff auf hohem Meere ſein;
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0044" n="30"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#g">Hinaus!</hi> </hi> </head><lb/>
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <l>Ich bin es &#x017F;att auf Pol&#x017F;tern mich zu dehnen,</l><lb/>
              <l>Es ekelt mich dies weibergleiche Thun,</l><lb/>
              <l>Ich möcht im Kampf an&#x017F;pannen alle Sehnen,</l><lb/>
              <l>Mich müd und matt an die Lafette lehnen,</l><lb/>
              <l>Und käm der Schlaf auf bloßer Erde ruhn.</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="2">
              <l>Ich möcht hinaus! umbrüllt von Sturm und</l><lb/>
              <l>Wettern</l><lb/>
              <l>Möcht ich zu Schiff auf hohem Meere &#x017F;ein;</l><lb/>
              <l>
</l>
            </lg>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[30/0044] Hinaus! Ich bin es ſatt auf Polſtern mich zu dehnen, Es ekelt mich dies weibergleiche Thun, Ich möcht im Kampf anſpannen alle Sehnen, Mich müd und matt an die Lafette lehnen, Und käm der Schlaf auf bloßer Erde ruhn. Ich möcht hinaus! umbrüllt von Sturm und Wettern Möcht ich zu Schiff auf hohem Meere ſein;

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/fontane_gedichte_1851
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/fontane_gedichte_1851/44
Zitationshilfe: Fontane, Theodor: Gedichte. Berlin, 1851, S. 30. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/fontane_gedichte_1851/44>, abgerufen am 16.06.2024.