Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Fontane, Theodor: Schach von Wuthenow. Leipzig, 1883.

Bild:
<< vorherige Seite
19. Kapitel.
Die Hochzeit.

Die Trauung hatte stattgefunden und um die
vierte Stunde versammelten sich die zur
Hochzeit Geladenen in dem nach dem Hofe
hinaus gelegenen großen Eßsaale, der für gewöhnlich
als ein bloßes unbequemes Anhängsel der Carayonschen
Wohnung angesehen und seit einer ganzen Reihe von
Jahren heute zum erstenmale wieder in Gebrauch ge¬
nommen wurde. Dies erschien thunlich, trotzdem die
Zahl der Gäste keine große war. Der alte Kon¬
sistorialrat Bocquet hatte sich bewegen lassen, dem
Mahle mit beizuwohnen, und saß, dem Brautpaare
gegenüber, neben der Frau von Carayon; unter den
anderweit Geladenen aber waren, außer dem Tantchen
und einigen alten Freunden aus der Generalfinanz¬

19. Kapitel.
Die Hochzeit.

Die Trauung hatte ſtattgefunden und um die
vierte Stunde verſammelten ſich die zur
Hochzeit Geladenen in dem nach dem Hofe
hinaus gelegenen großen Eßſaale, der für gewöhnlich
als ein bloßes unbequemes Anhängſel der Carayonſchen
Wohnung angeſehen und ſeit einer ganzen Reihe von
Jahren heute zum erſtenmale wieder in Gebrauch ge¬
nommen wurde. Dies erſchien thunlich, trotzdem die
Zahl der Gäſte keine große war. Der alte Kon¬
ſiſtorialrat Bocquet hatte ſich bewegen laſſen, dem
Mahle mit beizuwohnen, und ſaß, dem Brautpaare
gegenüber, neben der Frau von Carayon; unter den
anderweit Geladenen aber waren, außer dem Tantchen
und einigen alten Freunden aus der Generalfinanz¬

<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0222" n="[210]"/>
      <div n="1">
        <head>19. <hi rendition="#g">Kapitel</hi>.<lb/><hi rendition="#b">Die Hochzeit.</hi><lb/></head>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <p><hi rendition="#in">D</hi>ie Trauung hatte &#x017F;tattgefunden und um die<lb/>
vierte Stunde ver&#x017F;ammelten &#x017F;ich die zur<lb/>
Hochzeit Geladenen in dem nach dem Hofe<lb/>
hinaus gelegenen großen Eß&#x017F;aale, der für gewöhnlich<lb/>
als ein bloßes unbequemes Anhäng&#x017F;el der Carayon&#x017F;chen<lb/>
Wohnung ange&#x017F;ehen und &#x017F;eit einer ganzen Reihe von<lb/>
Jahren heute zum er&#x017F;tenmale wieder in Gebrauch ge¬<lb/>
nommen wurde. Dies er&#x017F;chien thunlich, trotzdem die<lb/>
Zahl der Gä&#x017F;te keine große war. Der alte Kon¬<lb/>
&#x017F;i&#x017F;torialrat Bocquet hatte &#x017F;ich bewegen la&#x017F;&#x017F;en, dem<lb/>
Mahle mit beizuwohnen, und &#x017F;aß, dem Brautpaare<lb/>
gegenüber, neben der Frau von Carayon; unter den<lb/>
anderweit Geladenen aber waren, außer dem Tantchen<lb/>
und einigen alten Freunden aus der Generalfinanz¬<lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[210]/0222] 19. Kapitel. Die Hochzeit. Die Trauung hatte ſtattgefunden und um die vierte Stunde verſammelten ſich die zur Hochzeit Geladenen in dem nach dem Hofe hinaus gelegenen großen Eßſaale, der für gewöhnlich als ein bloßes unbequemes Anhängſel der Carayonſchen Wohnung angeſehen und ſeit einer ganzen Reihe von Jahren heute zum erſtenmale wieder in Gebrauch ge¬ nommen wurde. Dies erſchien thunlich, trotzdem die Zahl der Gäſte keine große war. Der alte Kon¬ ſiſtorialrat Bocquet hatte ſich bewegen laſſen, dem Mahle mit beizuwohnen, und ſaß, dem Brautpaare gegenüber, neben der Frau von Carayon; unter den anderweit Geladenen aber waren, außer dem Tantchen und einigen alten Freunden aus der Generalfinanz¬

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/fontane_wuthenow_1883
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/fontane_wuthenow_1883/222
Zitationshilfe: Fontane, Theodor: Schach von Wuthenow. Leipzig, 1883, S. [210]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/fontane_wuthenow_1883/222>, abgerufen am 19.06.2021.