Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Glauber, Johann Rudolf: Furni Philosophici. Bd. 4. Amsterdam, 1648.

Bild:
<< vorherige Seite
Register.
Folget nun die Mixtur oder Metall/ davon
man die Spiegel geusst.     82
Von pollierung vnnd glatmachung der
Spiegel.     86
De Amausis, oder Metallischen Gläsern.     89
Folget nun/ wie oder womit man obgedach-
te Massam oder Pastam, färben/ oder
dem Edelgestein gleich machen soll.     98
Von der Bereittung der Farben/ damit die
Massa Silicum vel Crystalli gefärbet
wird.     100

Ende des Vierdten Theils.



Regiſter.
Folget nun die Mixtur oder Metall/ davon
man die Spiegel geuſſt.     82
Von pollierung vnnd glatmachung der
Spiegel.     86
De Amauſis, oder Metalliſchen Glaͤſern.     89
Folget nun/ wie oder womit man obgedach-
te Maſſam oder Paſtam, faͤrben/ oder
dem Edelgeſtein gleich machen ſoll.     98
Von der Bereittung der Farben/ damit die
Maſſa Silicum vel Cryſtalli gefaͤrbet
wird.     100

Ende des Vierdten Theils.



<TEI>
  <text>
    <back>
      <div type="contents">
        <list>
          <item><pb facs="#f0112" n="[108]"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Regi&#x017F;ter.</hi></fw><lb/>
Folget nun die <hi rendition="#aq">Mixtur</hi> oder Metall/ davon<lb/>
man die Spiegel geu&#x017F;&#x017F;t. <space dim="horizontal"/> 82</item><lb/>
          <item>Von pollierung vnnd glatmachung der<lb/>
Spiegel. <space dim="horizontal"/> 86</item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">De Amau&#x017F;is,</hi> oder Metalli&#x017F;chen Gla&#x0364;&#x017F;ern. <space dim="horizontal"/> 89</item><lb/>
          <item>Folget nun/ wie oder womit man obgedach-<lb/>
te <hi rendition="#aq">Ma&#x017F;&#x017F;am</hi> oder <hi rendition="#aq">Pa&#x017F;tam,</hi> fa&#x0364;rben/ oder<lb/>
dem Edelge&#x017F;tein gleich machen &#x017F;oll. <space dim="horizontal"/> 98</item><lb/>
          <item>Von der Bereittung der Farben/ damit die<lb/><hi rendition="#aq">Ma&#x017F;&#x017F;a Silicum vel Cry&#x017F;talli</hi> gefa&#x0364;rbet<lb/>
wird. <space dim="horizontal"/> 100</item><lb/>
        </list>
        <p> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#b">Ende des Vierdten Theils.</hi> </hi> </p>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
    </back>
  </text>
</TEI>
[[108]/0112] Regiſter. Folget nun die Mixtur oder Metall/ davon man die Spiegel geuſſt. 82 Von pollierung vnnd glatmachung der Spiegel. 86 De Amauſis, oder Metalliſchen Glaͤſern. 89 Folget nun/ wie oder womit man obgedach- te Maſſam oder Paſtam, faͤrben/ oder dem Edelgeſtein gleich machen ſoll. 98 Von der Bereittung der Farben/ damit die Maſſa Silicum vel Cryſtalli gefaͤrbet wird. 100 Ende des Vierdten Theils.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/glauber_furni04_1648
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/glauber_furni04_1648/112
Zitationshilfe: Glauber, Johann Rudolf: Furni Philosophici. Bd. 4. Amsterdam, 1648, S. [108]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/glauber_furni04_1648/112>, abgerufen am 08.08.2022.