Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Gleim, Johann Wilhelm Ludwig: Versuch in Scherzhaften Liedern. Berlin, [1744].

Bild:
<< vorherige Seite
Die Flucht.
Brüder! seht doch durch die Gläser.
Seht doch, welche Menschenköpfe!
Stehn doch Köpfe von den Thieren
Auf den Hälsen dieser Männer!
Jener da, weist uns die Zähne.
Welcher Hund kan wol so bellen?
Welcher Hund ist ihm wol ähnlich?
Dort im Winkel grunzt sein Bruder.
Hört! nun fängt er an zu lästern;
Denn er lästert auch im Beten.
Welche schwarze Lästerworte
Fliegen von den frommen Lippen!
Brüder seht! die frommen Lippen
Sind so schwarz, wie Priesterrökke.
Brüder komt, wir wollen laufen;
Denn sie speien Haß und Geifer,
Und er trift schon ihre Brüder.
Komt, und laßt die Narren lästern,
Komt, wir wollen hier nicht trinken.


Die Flucht.
Bruͤder! ſeht doch durch die Glaͤſer.
Seht doch, welche Menſchenkoͤpfe!
Stehn doch Koͤpfe von den Thieren
Auf den Haͤlſen dieſer Maͤnner!
Jener da, weiſt uns die Zaͤhne.
Welcher Hund kan wol ſo bellen?
Welcher Hund iſt ihm wol aͤhnlich?
Dort im Winkel grunzt ſein Bruder.
Hoͤrt! nun faͤngt er an zu laͤſtern;
Denn er laͤſtert auch im Beten.
Welche ſchwarze Laͤſterworte
Fliegen von den frommen Lippen!
Bruͤder ſeht! die frommen Lippen
Sind ſo ſchwarz, wie Prieſterroͤkke.
Bruͤder komt, wir wollen laufen;
Denn ſie ſpeien Haß und Geifer,
Und er trift ſchon ihre Bruͤder.
Komt, und laßt die Narren laͤſtern,
Komt, wir wollen hier nicht trinken.


<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0044" n="32"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">Die Flucht.</hi> </head><lb/>
        <lg type="poem">
          <l><hi rendition="#in">B</hi>ru&#x0364;der! &#x017F;eht doch durch die Gla&#x0364;&#x017F;er.</l><lb/>
          <l>Seht doch, welche Men&#x017F;chenko&#x0364;pfe!</l><lb/>
          <l>Stehn doch Ko&#x0364;pfe von den Thieren</l><lb/>
          <l>Auf den Ha&#x0364;l&#x017F;en die&#x017F;er Ma&#x0364;nner!</l><lb/>
          <l>Jener da, wei&#x017F;t uns die Za&#x0364;hne.</l><lb/>
          <l>Welcher Hund kan wol &#x017F;o bellen?</l><lb/>
          <l>Welcher Hund i&#x017F;t ihm wol a&#x0364;hnlich?</l><lb/>
          <l>Dort im Winkel grunzt &#x017F;ein Bruder.</l><lb/>
          <l>Ho&#x0364;rt! nun fa&#x0364;ngt er an zu la&#x0364;&#x017F;tern;</l><lb/>
          <l>Denn er la&#x0364;&#x017F;tert auch im Beten.</l><lb/>
          <l>Welche &#x017F;chwarze La&#x0364;&#x017F;terworte</l><lb/>
          <l>Fliegen von den frommen Lippen!</l><lb/>
          <l>Bru&#x0364;der &#x017F;eht! die frommen Lippen</l><lb/>
          <l>Sind &#x017F;o &#x017F;chwarz, wie Prie&#x017F;terro&#x0364;kke.</l><lb/>
          <l>Bru&#x0364;der komt, wir wollen laufen;</l><lb/>
          <l>Denn &#x017F;ie &#x017F;peien Haß und Geifer,</l><lb/>
          <l>Und er trift &#x017F;chon ihre Bru&#x0364;der.</l><lb/>
          <l>Komt, und laßt die Narren la&#x0364;&#x017F;tern,</l><lb/>
          <l>Komt, wir wollen hier nicht trinken.</l>
        </lg>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[32/0044] Die Flucht. Bruͤder! ſeht doch durch die Glaͤſer. Seht doch, welche Menſchenkoͤpfe! Stehn doch Koͤpfe von den Thieren Auf den Haͤlſen dieſer Maͤnner! Jener da, weiſt uns die Zaͤhne. Welcher Hund kan wol ſo bellen? Welcher Hund iſt ihm wol aͤhnlich? Dort im Winkel grunzt ſein Bruder. Hoͤrt! nun faͤngt er an zu laͤſtern; Denn er laͤſtert auch im Beten. Welche ſchwarze Laͤſterworte Fliegen von den frommen Lippen! Bruͤder ſeht! die frommen Lippen Sind ſo ſchwarz, wie Prieſterroͤkke. Bruͤder komt, wir wollen laufen; Denn ſie ſpeien Haß und Geifer, Und er trift ſchon ihre Bruͤder. Komt, und laßt die Narren laͤſtern, Komt, wir wollen hier nicht trinken.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/gleim_versuch01_1744
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/gleim_versuch01_1744/44
Zitationshilfe: Gleim, Johann Wilhelm Ludwig: Versuch in Scherzhaften Liedern. Berlin, [1744], S. 32. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/gleim_versuch01_1744/44>, abgerufen am 15.04.2021.