Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Goethe, Johann Wolfgang von: Torquato Tasso. Leipzig, 1790.

Bild:
<< vorherige Seite

Vierter Aufzug.

Erster Auftritt.
Zimmer.
Tasso allein.
Bist du aus einem Traum erwacht, und hat
Der schöne Trug auf einmal dich verlassen?
Hat dich nach einem Tag der höchsten Lust
Ein Schlaf gebändigt, hält und ängstet nun
Mit schweren Fesseln deine Seele? Ja,
Du wachst und träumst. Wo sind die Stun-
den hin,
Die um dein Haupt mit Blumenkränzen spiel-
ten?

Vierter Aufzug.

Erſter Auftritt.
Zimmer.
Taſſo allein.
Biſt du aus einem Traum erwacht, und hat
Der ſchöne Trug auf einmal dich verlaſſen?
Hat dich nach einem Tag der höchſten Luſt
Ein Schlaf gebändigt, hält und ängſtet nun
Mit ſchweren Feſſeln deine Seele? Ja,
Du wachſt und träumſt. Wo ſind die Stun-
den hin,
Die um dein Haupt mit Blumenkränzen ſpiel-
ten?
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0149" n="[141]"/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Vierter Aufzug</hi>.</hi> </head><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <div n="3">
            <head><hi rendition="#g">Er&#x017F;ter Auftritt</hi>.</head><lb/>
            <stage><hi rendition="#g">Zimmer</hi>.</stage><lb/>
            <sp who="#TAS">
              <speaker> <hi rendition="#g">Ta&#x017F;&#x017F;o</hi> </speaker>
              <stage>allein.</stage><lb/>
              <p><hi rendition="#in">B</hi>i&#x017F;t du aus einem Traum erwacht, und hat<lb/>
Der &#x017F;chöne Trug auf einmal dich verla&#x017F;&#x017F;en?<lb/>
Hat dich nach einem Tag der höch&#x017F;ten Lu&#x017F;t<lb/>
Ein Schlaf gebändigt, hält und äng&#x017F;tet nun<lb/>
Mit &#x017F;chweren Fe&#x017F;&#x017F;eln deine Seele? Ja,<lb/>
Du wach&#x017F;t und träum&#x017F;t. Wo &#x017F;ind die Stun-<lb/>
den hin,<lb/>
Die um dein Haupt mit Blumenkränzen &#x017F;piel-<lb/>
ten?<lb/></p>
            </sp>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[141]/0149] Vierter Aufzug. Erſter Auftritt. Zimmer. Taſſo allein. Biſt du aus einem Traum erwacht, und hat Der ſchöne Trug auf einmal dich verlaſſen? Hat dich nach einem Tag der höchſten Luſt Ein Schlaf gebändigt, hält und ängſtet nun Mit ſchweren Feſſeln deine Seele? Ja, Du wachſt und träumſt. Wo ſind die Stun- den hin, Die um dein Haupt mit Blumenkränzen ſpiel- ten?

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/goethe_torquato_1790
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/goethe_torquato_1790/149
Zitationshilfe: Goethe, Johann Wolfgang von: Torquato Tasso. Leipzig, 1790, S. [141]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/goethe_torquato_1790/149>, abgerufen am 25.10.2021.