Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Goethe, Johann Wolfgang von: Torquato Tasso. Leipzig, 1790.

Bild:
<< vorherige Seite
Torquato Tasso
Das leidige Gefolg' der alten Nacht,
Es schwärmt hervor und schwirrt mir um das
Haupt.
Wohin, wohin beweg' ich meinen Schritt?
Dem Ekel zu entfliehn, der mich umsaußt,
Dem Abgrund zu entgehn, der vor mir liegt?

Zweyter Auftritt.
Leonore. Tasso.
Leonore.
Was ist begegnet? Lieber Tasso, hat
Dein Eifer dich, dein Argwohn so getrieben?
Wie ist's geschehn? Wir alle stehn bestürzt.
Und deine Sanftmuth, dein gefällig Wesen,
Dein schneller Blick, dein richtiger Verstand,
Mit dem du jedem gibst was ihm gehört,
Dein Gleichmuth, der erträgt, was zu ertra-
gen
Der Edle bald, der Eitle selten lernt,
Torquato Taſſo
Das leidige Gefolg’ der alten Nacht,
Es ſchwärmt hervor und ſchwirrt mir um das
Haupt.
Wohin, wohin beweg’ ich meinen Schritt?
Dem Ekel zu entfliehn, der mich umſaußt,
Dem Abgrund zu entgehn, der vor mir liegt?

Zweyter Auftritt.
Leonore. Taſſo.
Leonore.
Was iſt begegnet? Lieber Taſſo, hat
Dein Eifer dich, dein Argwohn ſo getrieben?
Wie iſt’s geſchehn? Wir alle ſtehn beſtürzt.
Und deine Sanftmuth, dein gefällig Weſen,
Dein ſchneller Blick, dein richtiger Verſtand,
Mit dem du jedem gibſt was ihm gehört,
Dein Gleichmuth, der erträgt, was zu ertra-
gen
Der Edle bald, der Eitle ſelten lernt,
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <sp who="#TAS">
              <p><pb facs="#f0152" n="144"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#g">Torquato Ta&#x017F;&#x017F;o</hi></fw><lb/>
Das leidige Gefolg&#x2019; der alten Nacht,<lb/>
Es &#x017F;chwärmt hervor und &#x017F;chwirrt mir um das<lb/>
Haupt.<lb/>
Wohin, wohin beweg&#x2019; ich meinen Schritt?<lb/>
Dem Ekel zu entfliehn, der mich um&#x017F;außt,<lb/>
Dem Abgrund zu entgehn, der vor mir liegt?</p>
            </sp>
          </div><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <div n="3">
            <head><hi rendition="#g">Zweyter Auftritt</hi>.</head><lb/>
            <stage><hi rendition="#g">Leonore. Ta&#x017F;&#x017F;o</hi>.</stage><lb/>
            <sp who="#LEO">
              <speaker><hi rendition="#g">Leonore</hi>.</speaker><lb/>
              <p>Was i&#x017F;t begegnet? Lieber Ta&#x017F;&#x017F;o, hat<lb/>
Dein Eifer dich, dein Argwohn &#x017F;o getrieben?<lb/>
Wie i&#x017F;t&#x2019;s ge&#x017F;chehn? Wir alle &#x017F;tehn be&#x017F;türzt.<lb/>
Und deine Sanftmuth, dein gefällig We&#x017F;en,<lb/>
Dein &#x017F;chneller Blick, dein richtiger Ver&#x017F;tand,<lb/>
Mit dem du jedem gib&#x017F;t was ihm gehört,<lb/>
Dein Gleichmuth, der erträgt, was zu ertra-<lb/>
gen<lb/>
Der Edle bald, der Eitle &#x017F;elten lernt,<lb/></p>
            </sp>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[144/0152] Torquato Taſſo Das leidige Gefolg’ der alten Nacht, Es ſchwärmt hervor und ſchwirrt mir um das Haupt. Wohin, wohin beweg’ ich meinen Schritt? Dem Ekel zu entfliehn, der mich umſaußt, Dem Abgrund zu entgehn, der vor mir liegt? Zweyter Auftritt. Leonore. Taſſo. Leonore. Was iſt begegnet? Lieber Taſſo, hat Dein Eifer dich, dein Argwohn ſo getrieben? Wie iſt’s geſchehn? Wir alle ſtehn beſtürzt. Und deine Sanftmuth, dein gefällig Weſen, Dein ſchneller Blick, dein richtiger Verſtand, Mit dem du jedem gibſt was ihm gehört, Dein Gleichmuth, der erträgt, was zu ertra- gen Der Edle bald, der Eitle ſelten lernt,

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/goethe_torquato_1790
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/goethe_torquato_1790/152
Zitationshilfe: Goethe, Johann Wolfgang von: Torquato Tasso. Leipzig, 1790, S. 144. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/goethe_torquato_1790/152>, abgerufen am 29.07.2021.