Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Goethe, Johann Wolfgang von: Torquato Tasso. Leipzig, 1790.

Bild:
<< vorherige Seite

Fünfter Aufzug.

Erster Auftritt.
Garten.
Alphons. Antonio
.
Antonio.
Auf deinen Wink ging ich das zweytemal
Zu Tasso hin, ich komme von ihm her.
Ich hab' ihm zugeredet, ja gedrungen;
Allein er geht von seinem Sinn nicht ab,
Und bittet sehnlich, daß du ihn nach Rom
Auf eine kurze Zeit entlassen mögest.

Fünfter Aufzug.

Erſter Auftritt.
Garten.
Alphons. Antonio
.
Antonio.
Auf deinen Wink ging ich das zweytemal
Zu Taſſo hin, ich komme von ihm her.
Ich hab’ ihm zugeredet, ja gedrungen;
Allein er geht von ſeinem Sinn nicht ab,
Und bittet ſehnlich, daß du ihn nach Rom
Auf eine kurze Zeit entlaſſen mögeſt.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0191" n="[183]"/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Fünfter Aufzug</hi>.</hi> </head><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <div n="3">
            <head><hi rendition="#g">Er&#x017F;ter Auftritt</hi>.</head><lb/>
            <stage><hi rendition="#g">Garten.<lb/>
Alphons. Antonio</hi>.</stage><lb/>
            <sp who="#ANT">
              <speaker><hi rendition="#g">Antonio</hi>.</speaker><lb/>
              <p><hi rendition="#in">A</hi>uf deinen Wink ging ich das zweytemal<lb/>
Zu Ta&#x017F;&#x017F;o hin, ich komme von ihm her.<lb/>
Ich hab&#x2019; ihm zugeredet, ja gedrungen;<lb/>
Allein er geht von &#x017F;einem Sinn nicht ab,<lb/>
Und bittet &#x017F;ehnlich, daß du ihn nach Rom<lb/>
Auf eine kurze Zeit entla&#x017F;&#x017F;en möge&#x017F;t.</p>
            </sp><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[183]/0191] Fünfter Aufzug. Erſter Auftritt. Garten. Alphons. Antonio. Antonio. Auf deinen Wink ging ich das zweytemal Zu Taſſo hin, ich komme von ihm her. Ich hab’ ihm zugeredet, ja gedrungen; Allein er geht von ſeinem Sinn nicht ab, Und bittet ſehnlich, daß du ihn nach Rom Auf eine kurze Zeit entlaſſen mögeſt.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/goethe_torquato_1790
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/goethe_torquato_1790/191
Zitationshilfe: Goethe, Johann Wolfgang von: Torquato Tasso. Leipzig, 1790, S. [183]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/goethe_torquato_1790/191>, abgerufen am 27.07.2021.