Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Gryphius, Andreas: Großmüttiger Rechts-Gelehrter/ Oder Sterbender Æmilius Paulus Papinianus. Breslau, 1659.

Bild:
<< vorherige Seite

Anmerckungen.
Carthaun auß dessen Bild gemacht werden können/ der selbst
nichts denn Feuer und Tod bey seinem Leben gespeyet.

Uber die Andere Abhandelung.

v. 35. Hat jhr Geburts-Stern. Severus hat weil er
nach dem Kayserthum gestanden/ keine andere heyrathen wol-
len/ als eine derer Geburts-Stunde anzeigung Königlicher
Würden hätte. Cum amissa uxore, aliam vellet duce-
re, genituras Sponsarum requirebat, ipse quoq; Ma-
theseos peritissimus, & cum audisset, esse in Syria
quandam, quae id geniturae haberet ut Regi jungere-
tur, eandem uxorem petiit, JULIAM scilicet, & ac-
cepit interventu amicorum.

v. 40. Als Drusus starb. Agrippina Neronis Mut-
ter/ Drusi dessen Namen Britannicus, welchen Nero mit
Gisst hingerichtet/ Stiffmutter/ welch-Statsüchtig mehr denn
zu vil.

v. 46. Dort hat es Agrippin. Weil sie sich der Regi-
rungs-sachen zu sehr unterwunden. Tacitus. Adjiciebat
crimina longius repetita, quod consortium imperii,
juraturosq; in foeminae verba Praetorias cohortes,
idemq; dedecus Senatus ac populi speravisset. An-
nal. XIV.

v. 77. Ein doppelt Kammer-Bild. Severus hat das
Königliche Glück/ welches mit den Fürsten pflegete geführet
und in jhre Kammer gestellet zu werden/ zweyfach zu machen
sich entschlossen/ daß er dises heilige Bild jdwederm seiner Kin-
der hinterlassen könte. Jn dem jhm aber die Zeit wegen an-
nahender Todes-Stunde zu kurtz ward/ soll er/ wie man vor-
gibt/ anbefohlen haben/ solches einen Tag umb den andern in
eines jden Kammer zu stellen. Quod Bassianus prius con-
temsit, quam faceret parricidium,
saget Spartianus.

v. 176. Und Mutter-hold in uns. Iulia hat Cara-
callam
mehrentheils aufferzogen/ dannenher sie seine Mut-
ter nicht wegen der Geburt/ sondern getragener Vorsorge.

v. 177. Severi letzte Worte sind: Jch verlasse meinen

Anto-

Anmerckungen.
Carthaun auß deſſen Bild gemacht werden koͤnnen/ der ſelbſt
nichts denn Feuer und Tod bey ſeinem Leben geſpeyet.

Uber die Andere Abhandelung.

v. 35. Hat jhr Geburts-Stern. Severus hat weil er
nach dem Kayſerthum geſtanden/ keine andere heyrathen wol-
len/ als eine derer Geburts-Stunde anzeigung Koͤniglicher
Wuͤrden haͤtte. Cum amisſa uxore, aliam vellet duce-
re, genituras Sponſarum requirebat, ipſe quoq; Ma-
theſeos peritisſimus, & cum audisſet, esſe in Syria
quandam, quæ id genituræ haberet ut Regi jungere-
tur, eandem uxorem petiit, JULIAM ſcilicet, & ac-
cepit interventu amicorum.

v. 40. Als Druſus ſtarb. Agrippina Neronis Mut-
ter/ Druſi deſſen Namen Britannicus, welchen Nero mit
Giſſt hingerichtet/ Stiffmutter/ welch-Statſuͤchtig mehr denn
zu vil.

v. 46. Dort hat es Agrippin. Weil ſie ſich der Regi-
rungs-ſachen zu ſehr unterwunden. Tacitus. Adjiciebat
crimina longius repetita, quod conſortium imperii,
juraturosq; in fœminæ verba Prætorias cohortes,
idemq; dedecus Senatus ac populi ſperavisſet. An-
nal. XIV.

v. 77. Ein doppelt Kammer-Bild. Severus hat das
Koͤnigliche Gluͤck/ welches mit den Fuͤrſten pflegete gefuͤhret
und in jhre Kammer geſtellet zu werden/ zweyfach zu machen
ſich entſchloſſen/ daß er diſes heilige Bild jdwederm ſeiner Kin-
der hinterlaſſen koͤnte. Jn dem jhm aber die Zeit wegen an-
nahender Todes-Stunde zu kurtz ward/ ſoll er/ wie man vor-
gibt/ anbefohlen haben/ ſolches einen Tag umb den andern in
eines jden Kammer zu ſtellen. Quod Basſianus prius con-
temſit, quam faceret parricidium,
ſaget Spartianus.

v. 176. Und Mutter-hold in uns. Iulia hat Cara-
callam
mehrentheils aufferzogen/ dannenher ſie ſeine Mut-
ter nicht wegen der Geburt/ ſondern getragener Vorſorge.

v. 177. Severi letzte Worte ſind: Jch verlaſſe meinen

Anto-
<TEI>
  <text>
    <back>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0130"/><fw place="top" type="header">Anmerckungen.</fw><lb/>
Carthaun auß de&#x017F;&#x017F;en Bild gemacht werden ko&#x0364;nnen/ der &#x017F;elb&#x017F;t<lb/>
nichts denn Feuer und Tod bey &#x017F;einem Leben ge&#x017F;peyet.</p><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Uber die Andere Abhandelung.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#aq">v.</hi> 35. <hi rendition="#fr">Hat jhr Geburts-Stern.</hi> <hi rendition="#aq">Severus</hi> hat weil er<lb/>
nach dem Kay&#x017F;erthum ge&#x017F;tanden/ keine andere heyrathen wol-<lb/>
len/ als eine derer Geburts-Stunde anzeigung Ko&#x0364;niglicher<lb/>
Wu&#x0364;rden ha&#x0364;tte. <hi rendition="#aq">Cum amis&#x017F;a uxore, aliam vellet duce-<lb/>
re, genituras Spon&#x017F;arum requirebat, ip&#x017F;e quoq; Ma-<lb/>
the&#x017F;eos peritis&#x017F;imus, &amp; cum audis&#x017F;et, es&#x017F;e in Syria<lb/>
quandam, quæ id genituræ haberet ut Regi jungere-<lb/>
tur, eandem uxorem petiit, <hi rendition="#g">JULIAM</hi> &#x017F;cilicet, &amp; ac-<lb/>
cepit interventu amicorum.</hi></p><lb/>
          <p><hi rendition="#aq">v.</hi> 40. <hi rendition="#fr">Als</hi> <hi rendition="#aq">Dru&#x017F;us</hi> <hi rendition="#fr">&#x017F;tarb.</hi> <hi rendition="#aq">Agrippina Neronis</hi> Mut-<lb/>
ter/ <hi rendition="#aq">Dru&#x017F;i</hi> de&#x017F;&#x017F;en Namen <hi rendition="#aq">Britannicus,</hi> welchen <hi rendition="#aq">Nero</hi> mit<lb/>
Gi&#x017F;&#x017F;t hingerichtet/ Stiffmutter/ welch-Stat&#x017F;u&#x0364;chtig mehr denn<lb/>
zu vil.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#aq">v.</hi> 46. <hi rendition="#fr">Dort hat es</hi> <hi rendition="#aq">Agrippin.</hi> Weil &#x017F;ie &#x017F;ich der Regi-<lb/>
rungs-&#x017F;achen zu &#x017F;ehr unterwunden. <hi rendition="#aq">Tacitus. Adjiciebat<lb/>
crimina longius repetita, quod con&#x017F;ortium imperii,<lb/>
juraturosq; in f&#x0153;minæ verba Prætorias cohortes,<lb/>
idemq; dedecus Senatus ac populi &#x017F;peravis&#x017F;et. An-<lb/>
nal. <hi rendition="#g">XIV.</hi></hi></p><lb/>
          <p><hi rendition="#aq">v.</hi> 77. <hi rendition="#fr">Ein doppelt Kammer-Bild.</hi> <hi rendition="#aq">Severus</hi> hat das<lb/>
Ko&#x0364;nigliche Glu&#x0364;ck/ welches mit den Fu&#x0364;r&#x017F;ten pflegete gefu&#x0364;hret<lb/>
und in jhre Kammer ge&#x017F;tellet zu werden/ zweyfach zu machen<lb/>
&#x017F;ich ent&#x017F;chlo&#x017F;&#x017F;en/ daß er di&#x017F;es heilige Bild jdwederm &#x017F;einer Kin-<lb/>
der hinterla&#x017F;&#x017F;en ko&#x0364;nte. Jn dem jhm aber die Zeit wegen an-<lb/>
nahender Todes-Stunde zu kurtz ward/ &#x017F;oll er/ wie man vor-<lb/>
gibt/ anbefohlen haben/ &#x017F;olches einen Tag umb den andern in<lb/>
eines jden Kammer zu &#x017F;tellen. <hi rendition="#aq">Quod Bas&#x017F;ianus prius con-<lb/>
tem&#x017F;it, quam faceret parricidium,</hi> &#x017F;aget <hi rendition="#aq">Spartianus.</hi></p><lb/>
          <p><hi rendition="#aq">v.</hi> 176. <hi rendition="#fr">Und Mutter-hold in uns.</hi> <hi rendition="#aq">Iulia</hi> hat <hi rendition="#aq">Cara-<lb/>
callam</hi> mehrentheils aufferzogen/ dannenher &#x017F;ie &#x017F;eine Mut-<lb/>
ter nicht wegen der Geburt/ &#x017F;ondern getragener Vor&#x017F;orge.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#aq">v.</hi> 177. <hi rendition="#aq">Severi</hi> letzte Worte &#x017F;ind: Jch verla&#x017F;&#x017F;e meinen<lb/>
<fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#aq">Anto-</hi></fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </back>
  </text>
</TEI>
[0130] Anmerckungen. Carthaun auß deſſen Bild gemacht werden koͤnnen/ der ſelbſt nichts denn Feuer und Tod bey ſeinem Leben geſpeyet. Uber die Andere Abhandelung. v. 35. Hat jhr Geburts-Stern. Severus hat weil er nach dem Kayſerthum geſtanden/ keine andere heyrathen wol- len/ als eine derer Geburts-Stunde anzeigung Koͤniglicher Wuͤrden haͤtte. Cum amisſa uxore, aliam vellet duce- re, genituras Sponſarum requirebat, ipſe quoq; Ma- theſeos peritisſimus, & cum audisſet, esſe in Syria quandam, quæ id genituræ haberet ut Regi jungere- tur, eandem uxorem petiit, JULIAM ſcilicet, & ac- cepit interventu amicorum. v. 40. Als Druſus ſtarb. Agrippina Neronis Mut- ter/ Druſi deſſen Namen Britannicus, welchen Nero mit Giſſt hingerichtet/ Stiffmutter/ welch-Statſuͤchtig mehr denn zu vil. v. 46. Dort hat es Agrippin. Weil ſie ſich der Regi- rungs-ſachen zu ſehr unterwunden. Tacitus. Adjiciebat crimina longius repetita, quod conſortium imperii, juraturosq; in fœminæ verba Prætorias cohortes, idemq; dedecus Senatus ac populi ſperavisſet. An- nal. XIV. v. 77. Ein doppelt Kammer-Bild. Severus hat das Koͤnigliche Gluͤck/ welches mit den Fuͤrſten pflegete gefuͤhret und in jhre Kammer geſtellet zu werden/ zweyfach zu machen ſich entſchloſſen/ daß er diſes heilige Bild jdwederm ſeiner Kin- der hinterlaſſen koͤnte. Jn dem jhm aber die Zeit wegen an- nahender Todes-Stunde zu kurtz ward/ ſoll er/ wie man vor- gibt/ anbefohlen haben/ ſolches einen Tag umb den andern in eines jden Kammer zu ſtellen. Quod Basſianus prius con- temſit, quam faceret parricidium, ſaget Spartianus. v. 176. Und Mutter-hold in uns. Iulia hat Cara- callam mehrentheils aufferzogen/ dannenher ſie ſeine Mut- ter nicht wegen der Geburt/ ſondern getragener Vorſorge. v. 177. Severi letzte Worte ſind: Jch verlaſſe meinen Anto-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/gryphius_rechtsgelehrter_1659
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/gryphius_rechtsgelehrter_1659/130
Zitationshilfe: Gryphius, Andreas: Großmüttiger Rechts-Gelehrter/ Oder Sterbender Æmilius Paulus Papinianus. Breslau, 1659, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/gryphius_rechtsgelehrter_1659/130>, abgerufen am 19.08.2022.