Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Gryphius, Andreas: Großmüttiger Rechts-Gelehrter/ Oder Sterbender Æmilius Paulus Papinianus. Breslau, 1659.

Bild:
<< vorherige Seite
letzte Seite
Hochgeehrter Leser.

UNangesehen man die Druck-Feiler mit höchstem Fleiß außge-
worffen/ sind doch wider willen dise wenige stehen bliben;
welche dir zu ändern beliben wird.

Jn der I. Abhandelung.

v. 114. Geist/ liß/ Zwist. v. 199. dan/ l. nun. v. 236. einst
mit/ l. mit nicht.

Jn der II. Abhandelung.

v. 78. Deß Fürsten-Glück/ l. Das. v. 268. da das Stern-
Zeichen: soll Getae Nahmen stehen/ das Stern-Zeichen aber ist in
eben selbigen Vers bey die Wort: O was finde/ zu setzen. v. 270.
hatt/ l. hölt.

Jn der III. Abhandelung.

v. 44. Daß aller/ l. dem. v. 69. mache nach dem Wort Ge-
berd'/ einen Punct. v. 126. Sie/ l. Führ. v. 353. setze vor! dises
Zeichen deß Fragens? v. 464. darnach/ l. dennoch. v. 477. Grimm
sein/ l. ein. v. 497. Haubt der nechst anjtzt/ l. Haubt anjtzt der
nechst. v. 535. Du Ertz-Verräther/ l. Da.

Jn der IV. Abhandelung.

v. 84. Sch/ l. Sich. v. 100. ersetzen/ l. verhetzen. v. 218. er-
kiest. setze das Zeichen der Frage? v. 341. Ambt recht/ l. Ambt-
Recht. v. 422. Anspruch/ l. ansprach.

Jn der V. Abhandelung.

v. 401. Führ/ l. führt. v. 418. Tod/ l. Todt. v. 470. auß-
sprach/ l. Außspruch. v. 475. der Lorber-Baum/ l. den. Hin und
wieder ist vor Stats-Jungfern/ Stadt-Jungfern gedruckt. v. 334.
Tod/ l. Tag.

Jn den Anmerckungen zu der V. Abhandelung.

v. 356. Sind die Worte [fremdsprachliches Material - 7 Wörter fehlen]
zweymal gedruckt/ und derowegen einmal
außzustreichen. Eben daseibst ist Chalcir gesetzet/ so Chalcis
heissen soll. Was in den Puncten und Commatibus
versehen/ wird jdweder vor sich selbst zu
verbessern wissen.

ENDE.

Hochgeehrter Leſer.

UNangeſehen man die Druck-Feiler mit hoͤchſtem Fleiß außge-
worffen/ ſind doch wider willen diſe wenige ſtehen bliben;
welche dir zu aͤndern beliben wird.

Jn der I. Abhandelung.

v. 114. Geiſt/ liß/ Zwiſt. v. 199. dan/ l. nun. v. 236. einſt
mit/ l. mit nicht.

Jn der II. Abhandelung.

v. 78. Deß Fuͤrſten-Gluͤck/ l. Das. v. 268. da das Stern-
Zeichen: ſoll Getæ Nahmen ſtehen/ das Stern-Zeichen aber iſt in
eben ſelbigen Vers bey die Wort: O was finde/ zu ſetzen. v. 270.
hatt/ l. hoͤlt.

Jn der III. Abhandelung.

v. 44. Daß aller/ l. dem. v. 69. mache nach dem Wort Ge-
berd’/ einen Punct. v. 126. Sie/ l. Fuͤhr. v. 353. ſetze vor! diſes
Zeichen deß Fragens? v. 464. darnach/ l. dennoch. v. 477. Grim̃
ſein/ l. ein. v. 497. Haubt der nechſt anjtzt/ l. Haubt anjtzt der
nechſt. v. 535. Du Ertz-Verraͤther/ l. Da.

Jn der IV. Abhandelung.

v. 84. Sch/ l. Sich. v. 100. erſetzen/ l. verhetzen. v. 218. er-
kieſt. ſetze das Zeichen der Frage? v. 341. Ambt recht/ l. Ambt-
Recht. v. 422. Anſpruch/ l. anſprach.

Jn der V. Abhandelung.

v. 401. Fuͤhr/ l. fuͤhrt. v. 418. Tod/ l. Todt. v. 470. auß-
ſprach/ l. Außſpruch. v. 475. der Lorber-Baum/ l. den. Hin und
wieder iſt vor Stats-Jungfern/ Stadt-Jungfern gedruckt. v. 334.
Tod/ l. Tag.

Jn den Anmerckungen zu der V. Abhandelung.

v. 356. Sind die Worte [fremdsprachliches Material – 7 Wörter fehlen]
zweymal gedruckt/ und derowegen einmal
außzuſtreichen. Eben daſeibſt iſt Chalcir geſetzet/ ſo Chalcis
heiſſen ſoll. Was in den Puncten und Commatibus
verſehen/ wird jdweder vor ſich ſelbſt zu
verbeſſern wiſſen.

ENDE.

<TEI>
  <text>
    <back>
      <pb facs="#f0144"/>
      <div type="corrigenda" n="1">
        <head/>
        <salute> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#b">Hochgeehrter Le&#x017F;er.</hi> </hi> </salute><lb/>
        <p><hi rendition="#in">U</hi>Nange&#x017F;ehen man die Druck-Feiler mit ho&#x0364;ch&#x017F;tem Fleiß außge-<lb/>
worffen/ &#x017F;ind doch wider willen di&#x017F;e wenige &#x017F;tehen bliben;<lb/>
welche dir zu a&#x0364;ndern beliben wird.</p><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Jn der</hi> <hi rendition="#aq">I.</hi> <hi rendition="#b">Abhandelung.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#aq">v.</hi> 114. Gei&#x017F;t/ liß/ Zwi&#x017F;t. <hi rendition="#aq">v.</hi> 199. dan/ l. nun. <hi rendition="#aq">v.</hi> 236. ein&#x017F;t<lb/>
mit/ l. mit nicht.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Jn der</hi> <hi rendition="#aq">II.</hi> <hi rendition="#b">Abhandelung.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#aq">v.</hi> 78. Deß Fu&#x0364;r&#x017F;ten-Glu&#x0364;ck/ l. Das. <hi rendition="#aq">v.</hi> 268. da das Stern-<lb/>
Zeichen: &#x017F;oll <hi rendition="#aq">Getæ</hi> Nahmen &#x017F;tehen/ das Stern-Zeichen aber i&#x017F;t in<lb/>
eben &#x017F;elbigen Vers bey die Wort: O was finde/ zu &#x017F;etzen. <hi rendition="#aq">v.</hi> 270.<lb/>
hatt/ l. ho&#x0364;lt.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Jn der</hi> <hi rendition="#aq">III.</hi> <hi rendition="#b">Abhandelung.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#aq">v.</hi> 44. Daß aller/ l. dem. <hi rendition="#aq">v.</hi> 69. mache nach dem Wort Ge-<lb/>
berd&#x2019;/ einen Punct. <hi rendition="#aq">v.</hi> 126. Sie/ l. Fu&#x0364;hr. <hi rendition="#aq">v.</hi> 353. &#x017F;etze vor! di&#x017F;es<lb/>
Zeichen deß Fragens? <hi rendition="#aq">v.</hi> 464. darnach/ l. dennoch. <hi rendition="#aq">v.</hi> 477. Grim&#x0303;<lb/>
&#x017F;ein/ l. ein. <hi rendition="#aq">v.</hi> 497. Haubt der nech&#x017F;t anjtzt/ l. Haubt anjtzt der<lb/>
nech&#x017F;t. <hi rendition="#aq">v.</hi> 535. Du Ertz-Verra&#x0364;ther/ l. Da.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Jn der</hi> <hi rendition="#aq">IV.</hi> <hi rendition="#b">Abhandelung.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#aq">v.</hi> 84. Sch/ l. Sich. <hi rendition="#aq">v.</hi> 100. er&#x017F;etzen/ l. verhetzen. <hi rendition="#aq">v.</hi> 218. er-<lb/>
kie&#x017F;t. &#x017F;etze das Zeichen der Frage? <hi rendition="#aq">v.</hi> 341. Ambt recht/ l. Ambt-<lb/>
Recht. <hi rendition="#aq">v.</hi> 422. An&#x017F;pruch/ l. an&#x017F;prach.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Jn der</hi> <hi rendition="#aq">V.</hi> <hi rendition="#b">Abhandelung.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#aq">v.</hi> 401. Fu&#x0364;hr/ l. fu&#x0364;hrt. <hi rendition="#aq">v.</hi> 418. Tod/ l. Todt. <hi rendition="#aq">v.</hi> 470. auß-<lb/>
&#x017F;prach/ l. Auß&#x017F;pruch. <hi rendition="#aq">v.</hi> 475. der Lorber-Baum/ l. den. Hin und<lb/>
wieder i&#x017F;t vor Stats-Jungfern/ Stadt-Jungfern gedruckt. <hi rendition="#aq">v.</hi> 334.<lb/>
Tod/ l. Tag.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Jn den Anmerckungen zu der</hi> <hi rendition="#aq">V.</hi> <hi rendition="#b">Abhandelung.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#aq">v.</hi> 356. Sind die Worte <gap reason="fm" unit="words" quantity="7"/><lb/>
zweymal gedruckt/ und derowegen einmal<lb/>
außzu&#x017F;treichen. Eben da&#x017F;eib&#x017F;t i&#x017F;t <hi rendition="#aq">Chalcir</hi> ge&#x017F;etzet/ &#x017F;o <hi rendition="#aq">Chalcis</hi><lb/><hi rendition="#c">hei&#x017F;&#x017F;en &#x017F;oll. Was in den Puncten und <hi rendition="#aq">Commatibus</hi><lb/>
ver&#x017F;ehen/ wird jdweder vor &#x017F;ich &#x017F;elb&#x017F;t zu<lb/>
verbe&#x017F;&#x017F;ern wi&#x017F;&#x017F;en.</hi></p><lb/>
          <p> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#fr"> <hi rendition="#g">ENDE.</hi> </hi> </hi> </p>
        </div>
      </div><lb/>
    </back>
  </text>
</TEI>
[0144] Hochgeehrter Leſer. UNangeſehen man die Druck-Feiler mit hoͤchſtem Fleiß außge- worffen/ ſind doch wider willen diſe wenige ſtehen bliben; welche dir zu aͤndern beliben wird. Jn der I. Abhandelung. v. 114. Geiſt/ liß/ Zwiſt. v. 199. dan/ l. nun. v. 236. einſt mit/ l. mit nicht. Jn der II. Abhandelung. v. 78. Deß Fuͤrſten-Gluͤck/ l. Das. v. 268. da das Stern- Zeichen: ſoll Getæ Nahmen ſtehen/ das Stern-Zeichen aber iſt in eben ſelbigen Vers bey die Wort: O was finde/ zu ſetzen. v. 270. hatt/ l. hoͤlt. Jn der III. Abhandelung. v. 44. Daß aller/ l. dem. v. 69. mache nach dem Wort Ge- berd’/ einen Punct. v. 126. Sie/ l. Fuͤhr. v. 353. ſetze vor! diſes Zeichen deß Fragens? v. 464. darnach/ l. dennoch. v. 477. Grim̃ ſein/ l. ein. v. 497. Haubt der nechſt anjtzt/ l. Haubt anjtzt der nechſt. v. 535. Du Ertz-Verraͤther/ l. Da. Jn der IV. Abhandelung. v. 84. Sch/ l. Sich. v. 100. erſetzen/ l. verhetzen. v. 218. er- kieſt. ſetze das Zeichen der Frage? v. 341. Ambt recht/ l. Ambt- Recht. v. 422. Anſpruch/ l. anſprach. Jn der V. Abhandelung. v. 401. Fuͤhr/ l. fuͤhrt. v. 418. Tod/ l. Todt. v. 470. auß- ſprach/ l. Außſpruch. v. 475. der Lorber-Baum/ l. den. Hin und wieder iſt vor Stats-Jungfern/ Stadt-Jungfern gedruckt. v. 334. Tod/ l. Tag. Jn den Anmerckungen zu der V. Abhandelung. v. 356. Sind die Worte _______ zweymal gedruckt/ und derowegen einmal außzuſtreichen. Eben daſeibſt iſt Chalcir geſetzet/ ſo Chalcis heiſſen ſoll. Was in den Puncten und Commatibus verſehen/ wird jdweder vor ſich ſelbſt zu verbeſſern wiſſen. ENDE.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/gryphius_rechtsgelehrter_1659
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/gryphius_rechtsgelehrter_1659/144
Zitationshilfe: Gryphius, Andreas: Großmüttiger Rechts-Gelehrter/ Oder Sterbender Æmilius Paulus Papinianus. Breslau, 1659, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/gryphius_rechtsgelehrter_1659/144>, abgerufen am 14.08.2022.