Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hanssen, Petrus: Achtzig erläuterte Grund-Fragen. Lübeck u. a., 1731.

Bild:
<< vorherige Seite



mit zu ersetzen/ daß er sagt/ die Gebote: Du solt
GOtt über alles und deinen Nechsten als dich
selbst lieben/
wären die consilia medica, welche
von GOtt als Artzten der abgewichenen Creatur
gegeben/ um die verlohrne Seligkeit wieder zu er-
langen. (dem. evang. p. 11.) Daß aber solche Leh-
re an sich ungereimt und unzulänglich/ solches zei-
get unsere gantze Abhandelung. Jmmittelst ist
es eine kennbare Gemühts-Schwachheit/ wenn
der hochmühtige Mann glaubet/ hierin eine neue
Weißheit erfunden/ und einen solchen Grund zur
Gottseligkeit gelegt zu haben/ daß er sich könne mit
der Hoffnung kitzeln/ er werde es der Evangelischen
Kirchen garaus machen. Die Macht der Fin-
sterniß/ wie er ihre Lehre nennet/ werde (vermuhtlich
durch das in ihm aufgegangene Licht) ihren fata-
len Periodum bald erreichet haben. p. 373.

LXVIII.
Ob solchemnach die Lehre von
dem Mittler-Amt JEsu Christi
und der darin gegründeten Recht-
fertigung des Glaubens von sol-
cher Beschaffenheit sey/ daß durch
sie die Menschen von der Gottselig-
keit abgeführet/ in denen Sünden
verhärtet und sicher gemacht/ und

in



mit zu erſetzen/ daß er ſagt/ die Gebote: Du ſolt
GOtt uͤber alles und deinen Nechſten als dich
ſelbſt lieben/
waͤren die conſilia medica, welche
von GOtt als Artzten der abgewichenen Creatur
gegeben/ um die verlohrne Seligkeit wieder zu er-
langen. (dem. evang. p. 11.) Daß aber ſolche Leh-
re an ſich ungereimt und unzulaͤnglich/ ſolches zei-
get unſere gantze Abhandelung. Jmmittelſt iſt
es eine kennbare Gemuͤhts-Schwachheit/ wenn
der hochmuͤhtige Mann glaubet/ hierin eine neue
Weißheit erfunden/ und einen ſolchen Grund zur
Gottſeligkeit gelegt zu haben/ daß er ſich koͤnne mit
der Hoffnung kitzeln/ er werde es der Evangeliſchen
Kirchen garaus machen. Die Macht der Fin-
ſterniß/ wie er ihre Lehre nennet/ werde (vermuhtlich
durch das in ihm aufgegangene Licht) ihren fata-
len Periodum bald erreichet haben. p. 373.

LXVIII.
Ob ſolchemnach die Lehre von
dem Mittler-Amt JEſu Chriſti
und der darin gegruͤndeten Recht-
fertigung des Glaubens von ſol-
cher Beſchaffenheit ſey/ daß durch
ſie die Menſchen von der Gottſelig-
keit abgefuͤhret/ in denen Suͤnden
verhaͤrtet und ſicher gemacht/ und

in
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0209" n="157"/><milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
mit zu er&#x017F;etzen/ daß er &#x017F;agt/ die Gebote: <hi rendition="#fr">Du &#x017F;olt<lb/>
GOtt u&#x0364;ber alles und deinen Nech&#x017F;ten als dich<lb/>
&#x017F;elb&#x017F;t lieben/</hi> wa&#x0364;ren die <hi rendition="#aq">con&#x017F;ilia medica,</hi> welche<lb/>
von GOtt als Artzten der abgewichenen Creatur<lb/>
gegeben/ um die verlohrne Seligkeit wieder zu er-<lb/>
langen. (<hi rendition="#aq">dem. evang. p.</hi> 11.) Daß aber &#x017F;olche Leh-<lb/>
re an &#x017F;ich ungereimt und unzula&#x0364;nglich/ &#x017F;olches zei-<lb/>
get un&#x017F;ere gantze Abhandelung. Jmmittel&#x017F;t i&#x017F;t<lb/>
es eine kennbare Gemu&#x0364;hts-Schwachheit/ wenn<lb/>
der hochmu&#x0364;htige Mann glaubet/ hierin eine neue<lb/>
Weißheit erfunden/ und einen &#x017F;olchen Grund zur<lb/>
Gott&#x017F;eligkeit gelegt zu haben/ daß er &#x017F;ich ko&#x0364;nne mit<lb/>
der Hoffnung kitzeln/ er werde es der Evangeli&#x017F;chen<lb/>
Kirchen garaus machen. Die Macht der Fin-<lb/>
&#x017F;terniß/ wie er ihre Lehre nennet/ werde (vermuhtlich<lb/>
durch das in ihm aufgegangene Licht) ihren <hi rendition="#aq">fata-</hi><lb/>
len <hi rendition="#aq">Periodum</hi> bald erreichet haben. <hi rendition="#aq">p.</hi> 373.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#aq">LXVIII.</hi><lb/> <hi rendition="#b">Ob &#x017F;olchemnach die Lehre von<lb/>
dem Mittler-Amt JE&#x017F;u Chri&#x017F;ti<lb/>
und der darin gegru&#x0364;ndeten Recht-<lb/>
fertigung des Glaubens von &#x017F;ol-<lb/>
cher Be&#x017F;chaffenheit &#x017F;ey/ daß durch<lb/>
&#x017F;ie die Men&#x017F;chen von der Gott&#x017F;elig-<lb/>
keit abgefu&#x0364;hret/ in denen Su&#x0364;nden<lb/>
verha&#x0364;rtet und &#x017F;icher gemacht/ und</hi><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#b">in</hi> </fw><lb/>
          </head>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[157/0209] mit zu erſetzen/ daß er ſagt/ die Gebote: Du ſolt GOtt uͤber alles und deinen Nechſten als dich ſelbſt lieben/ waͤren die conſilia medica, welche von GOtt als Artzten der abgewichenen Creatur gegeben/ um die verlohrne Seligkeit wieder zu er- langen. (dem. evang. p. 11.) Daß aber ſolche Leh- re an ſich ungereimt und unzulaͤnglich/ ſolches zei- get unſere gantze Abhandelung. Jmmittelſt iſt es eine kennbare Gemuͤhts-Schwachheit/ wenn der hochmuͤhtige Mann glaubet/ hierin eine neue Weißheit erfunden/ und einen ſolchen Grund zur Gottſeligkeit gelegt zu haben/ daß er ſich koͤnne mit der Hoffnung kitzeln/ er werde es der Evangeliſchen Kirchen garaus machen. Die Macht der Fin- ſterniß/ wie er ihre Lehre nennet/ werde (vermuhtlich durch das in ihm aufgegangene Licht) ihren fata- len Periodum bald erreichet haben. p. 373. LXVIII. Ob ſolchemnach die Lehre von dem Mittler-Amt JEſu Chriſti und der darin gegruͤndeten Recht- fertigung des Glaubens von ſol- cher Beſchaffenheit ſey/ daß durch ſie die Menſchen von der Gottſelig- keit abgefuͤhret/ in denen Suͤnden verhaͤrtet und ſicher gemacht/ und in

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/hanssen_grundfragen_1731
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/hanssen_grundfragen_1731/209
Zitationshilfe: Hanssen, Petrus: Achtzig erläuterte Grund-Fragen. Lübeck u. a., 1731, S. 157. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/hanssen_grundfragen_1731/209>, abgerufen am 14.04.2021.