Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Harenberg, Johann Christoph: Vernünftige und Christliche Gedancken Uber die VAMPIRS Oder Bluhtsaugende Todten. Wolfenbüttel, 1733.

Bild:
<< vorherige Seite

elaterem, den man von einer mähligen Wärme ohne anstossende äusserliche Luft hernehmen muß, sich ausbreiten müsse, ist dem Laufe der Natur (a) mehr als zu gemäß.

§. XXXIV.

Daß aber einige Cörper; so bey den so genannten Vampirs gelegen, schon verweset befunden worden, zeigt weiter nichts an, als daß dieselben bey eröfneten Schweis-Löchern in ordentlichen Umständen des Todes verblichen. Cessante caussa, cessat effectus.

§. XXXV.

Es wäre demnach zu wünschen, daß man ins künftige genauere Nachricht von den Vampirs einzöge, den Zustand der Seuchen und Kranckheiten deutlich beschriebe, die Cörper wohl besichtete, ehe sie begraben werden, und insonderheit die ausgegrabenen Cörper an die freye Luft stellete und alsdenn wahrnähme, was sich mit ihnen zutrüge. Zu mehrer Sicherheit sollte sich niemand mit dem Bluhte der Vampirs beschmieren, von keinem angestecktem Viehe essen, vielweniger sich an das überflüßige Opium und die Mehrleins von den Vampirs gewehnen. Denn so bald man den

(a) CHRISTIAN WOLF in nützlichen Versuchen zur Erkänntnis der Natur und Kunst. P.I. c.5. §.146. p.387. sqq. & c.8. §.211. p.567. P.II. c.8. §.106. p.293.sqq.

elaterem, den man von einer mähligen Wärme ohne anstossende äusserliche Luft hernehmen muß, sich ausbreiten müsse, ist dem Laufe der Natur (a) mehr als zu gemäß.

§. XXXIV.

Daß aber einige Cörper; so bey den so genannten Vampirs gelegen, schon verweset befunden worden, zeigt weiter nichts an, als daß dieselben bey eröfneten Schweis-Löchern in ordentlichen Umständen des Todes verblichen. Cessante caussa, cessat effectus.

§. XXXV.

Es wäre demnach zu wünschen, daß man ins künftige genauere Nachricht von den Vampirs einzöge, den Zustand der Seuchen und Kranckheiten deutlich beschriebe, die Cörper wohl besichtete, ehe sie begraben werden, und insonderheit die ausgegrabenen Cörper an die freye Luft stellete und alsdenn wahrnähme, was sich mit ihnen zutrüge. Zu mehrer Sicherheit sollte sich niemand mit dem Bluhte der Vampirs beschmieren, von keinem angestecktem Viehe essen, vielweniger sich an das überflüßige Opium und die Mehrleins von den Vampirs gewehnen. Denn so bald man den

(a) CHRISTIAN WOLF in nützlichen Versuchen zur Erkänntnis der Natur und Kunst. P.I. c.5. §.146. p.387. sqq. & c.8. §.211. p.567. P.II. c.8. §.106. p.293.sqq.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0114" n="116"/><hi rendition="#aq">elaterem</hi>, den man von einer mähligen Wärme ohne anstossende äusserliche Luft hernehmen muß, sich ausbreiten müsse, ist dem Laufe der Natur <note place="foot" n="(a)"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">CHRISTIAN WOLF</hi></hi> in <hi rendition="#fr">nützlichen Versuchen zur Erkänntnis der Natur und Kunst</hi>. P.I. c.5. §.146. p.387. sqq. &amp; c.8. §.211. p.567. P.II. c.8. §.106. p.293.sqq.</note> mehr als zu gemäß.</p>
        </div>
        <div n="2">
          <head>§. XXXIV.</head><lb/>
          <p>Daß aber einige Cörper; so bey den so genannten Vampirs gelegen, schon verweset befunden worden, zeigt weiter nichts an, als daß dieselben bey eröfneten Schweis-Löchern in ordentlichen Umständen des Todes verblichen. <hi rendition="#aq">Cessante caussa, cessat effectus.</hi></p>
        </div>
        <div n="2">
          <head>§. XXXV.</head><lb/>
          <p>Es wäre demnach zu wünschen, daß man ins künftige genauere Nachricht von den Vampirs einzöge, den Zustand der Seuchen und Kranckheiten deutlich beschriebe, die Cörper wohl besichtete, ehe sie begraben werden, und insonderheit die ausgegrabenen Cörper an die freye Luft stellete und alsdenn wahrnähme, was sich mit ihnen zutrüge. Zu mehrer Sicherheit sollte sich niemand mit dem Bluhte der Vampirs beschmieren, von keinem angestecktem Viehe essen, vielweniger sich an das überflüßige <hi rendition="#aq">Opium</hi> und die Mehrleins von den Vampirs gewehnen. Denn so bald man den
</p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[116/0114] elaterem, den man von einer mähligen Wärme ohne anstossende äusserliche Luft hernehmen muß, sich ausbreiten müsse, ist dem Laufe der Natur (a) mehr als zu gemäß. §. XXXIV. Daß aber einige Cörper; so bey den so genannten Vampirs gelegen, schon verweset befunden worden, zeigt weiter nichts an, als daß dieselben bey eröfneten Schweis-Löchern in ordentlichen Umständen des Todes verblichen. Cessante caussa, cessat effectus. §. XXXV. Es wäre demnach zu wünschen, daß man ins künftige genauere Nachricht von den Vampirs einzöge, den Zustand der Seuchen und Kranckheiten deutlich beschriebe, die Cörper wohl besichtete, ehe sie begraben werden, und insonderheit die ausgegrabenen Cörper an die freye Luft stellete und alsdenn wahrnähme, was sich mit ihnen zutrüge. Zu mehrer Sicherheit sollte sich niemand mit dem Bluhte der Vampirs beschmieren, von keinem angestecktem Viehe essen, vielweniger sich an das überflüßige Opium und die Mehrleins von den Vampirs gewehnen. Denn so bald man den (a) CHRISTIAN WOLF in nützlichen Versuchen zur Erkänntnis der Natur und Kunst. P.I. c.5. §.146. p.387. sqq. & c.8. §.211. p.567. P.II. c.8. §.106. p.293.sqq.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Wikisource: Bereitstellung der Texttranskription und Auszeichnung in Wikisource-Syntax. (2012-10-31T14:52:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme aus Wikisource entsprechen muss.
Wikimedia Commons: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2012-10-31T14:52:31Z)
Frank Wiegand: Konvertierung von Wikisource-Markup nach XML/TEI gemäß DTA-Basisformat. (2012-10-31T14:52:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Als Grundlage dienen die Wikisource:Editionsrichtlinien.
  • ſz, ſ sowie ſſ werden durch ß, s bzw. ss transkribiert.
  • Ligaturen wie z.B. Æ und Œ, werden zu zwei getrennten Zeichen transkribiert, im Beispiel also zu Ae und Oe.
  • Die Buchstaben mit dem kleinen e darüber werden als moderne Umlaute transkribiert.
  • Die Transkription folgt dem Original.
  • Trennungsstriche (=) werden als - wiedergegeben.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/harenberg_vampirs_1733
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/harenberg_vampirs_1733/114
Zitationshilfe: Harenberg, Johann Christoph: Vernünftige und Christliche Gedancken Uber die VAMPIRS Oder Bluhtsaugende Todten. Wolfenbüttel, 1733, S. 116. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/harenberg_vampirs_1733/114>, abgerufen am 10.04.2021.