Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[Hebel, Johann Peter]: Allemannische Gedichte. Karlsruhe, 1803.

Bild:
<< vorherige Seite
L.
Landsem, Langsam.
Laubi. Einer von den Namen, die der
Landmann den Zugochsen gibt. Horni,
Merz, Laubi, Lusti
, von den vier zum
Theil nicht mehr gebräuchlichen Namen der
Frühiahrsmonate: Hornung, Merz, Laub-
monat (April) Lustmonat, (May.)
Leerlauf, Canal zur Ableitung des Was-
sers neben den Mühlrädern.
Legi, Damm durch das Beet eines Flusses
zur Ableitung des Wassers. Auch Wehr,
Wuhr
.
Lenge, 1) Bis wohin reichen. Daher 2)
Nach etwas greifen, Holen. 3) Zureichen,
Genugseyn. Von Lange und noch übrig
in An- Be- Verlangen. etc. Sch.
Letsch, Schlinge, Schlaufe aus dem Ueber-
schuß von Band an Kleidern etc. Ital. Lac-
cio.
Letschli Deminut.
Lewat, Brassica Napus L.
Logel, Fäßchen. Lagenula. Sch. Logel Lae-
gel etc.
Lopperig, adj. Was nicht mehr fest ist,
hin und her wankt.
Lose, Horchen. Stammwort zu Losung,
Lauschen
etc. Sch. Id.

L.
Landſem, Langſam.
Laubi. Einer von den Namen, die der
Landmann den Zugochſen gibt. Horni,
Merz, Laubi, Luſti
, von den vier zum
Theil nicht mehr gebraͤuchlichen Namen der
Fruͤhiahrsmonate: Hornung, Merz, Laub-
monat (April) Luſtmonat, (May.)
Leerlauf, Canal zur Ableitung des Waſ-
ſers neben den Muͤhlraͤdern.
Legi, Damm durch das Beet eines Fluſſes
zur Ableitung des Waſſers. Auch Wehr,
Wuhr
.
Lenge, 1) Bis wohin reichen. Daher 2)
Nach etwas greifen, Holen. 3) Zureichen,
Genugſeyn. Von Lange und noch uͤbrig
in An- Be- Verlangen. ꝛc. Sch.
Letſch, Schlinge, Schlaufe aus dem Ueber-
ſchuß von Band an Kleidern ꝛc. Ital. Lac-
cio.
Letſchli Deminut.
Lewat, Braſſica Napus L.
Logel, Faͤßchen. Lagenula. Sch. Logel Læ-
gel etc.
Lopperig, adj. Was nicht mehr feſt iſt,
hin und her wankt.
Loſe, Horchen. Stammwort zu Loſung,
Lauſchen
ꝛc. Sch. Id.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0242" n="220"/>
        <div n="2">
          <head>L.</head><lb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#g">Land&#x017F;em</hi>, Lang&#x017F;am.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#g">Laubi</hi>. Einer von den Namen, die der<lb/>
Landmann den Zugoch&#x017F;en gibt. <hi rendition="#g">Horni,<lb/>
Merz, Laubi, Lu&#x017F;ti</hi>, von den vier zum<lb/>
Theil nicht mehr gebra&#x0364;uchlichen Namen der<lb/>
Fru&#x0364;hiahrsmonate: Hornung, Merz, Laub-<lb/>
monat (April) Lu&#x017F;tmonat, (May.)</item><lb/>
            <item><hi rendition="#g">Leerlauf</hi>, Canal zur Ableitung des Wa&#x017F;-<lb/>
&#x017F;ers neben den Mu&#x0364;hlra&#x0364;dern.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#g">Legi</hi>, Damm durch das Beet eines Flu&#x017F;&#x017F;es<lb/>
zur Ableitung des Wa&#x017F;&#x017F;ers. Auch <hi rendition="#g">Wehr,<lb/>
Wuhr</hi>.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#g">Lenge</hi>, 1) Bis wohin reichen. Daher 2)<lb/>
Nach etwas greifen, Holen. 3) Zureichen,<lb/>
Genug&#x017F;eyn. Von <hi rendition="#g">Lange</hi> <choice><sic>nnd</sic><corr>und</corr></choice> noch u&#x0364;brig<lb/>
in <hi rendition="#g">An- Be- Verlangen</hi>. &#xA75B;c. <hi rendition="#aq">Sch.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#g">Let&#x017F;ch</hi>, Schlinge, Schlaufe aus dem Ueber-<lb/>
&#x017F;chuß von Band an Kleidern &#xA75B;c. Ital. <hi rendition="#aq">Lac-<lb/>
cio.</hi> <hi rendition="#g">Let&#x017F;chli</hi> <hi rendition="#aq">Deminut.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#g">Lewat</hi>, <hi rendition="#aq">Bra&#x017F;&#x017F;ica Napus L.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#g">Logel,</hi> Fa&#x0364;ßchen. <hi rendition="#aq">Lagenula. Sch. Logel Læ-<lb/>
gel etc.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#g">Lopperig</hi>, <hi rendition="#aq">adj.</hi> Was nicht mehr fe&#x017F;t i&#x017F;t,<lb/>
hin und her wankt.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#g">Lo&#x017F;e</hi>, Horchen. Stammwort zu <hi rendition="#g">Lo&#x017F;ung,<lb/>
Lau&#x017F;chen</hi> &#xA75B;c. <hi rendition="#aq">Sch.</hi> Id.</item>
          </list><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[220/0242] L. Landſem, Langſam. Laubi. Einer von den Namen, die der Landmann den Zugochſen gibt. Horni, Merz, Laubi, Luſti, von den vier zum Theil nicht mehr gebraͤuchlichen Namen der Fruͤhiahrsmonate: Hornung, Merz, Laub- monat (April) Luſtmonat, (May.) Leerlauf, Canal zur Ableitung des Waſ- ſers neben den Muͤhlraͤdern. Legi, Damm durch das Beet eines Fluſſes zur Ableitung des Waſſers. Auch Wehr, Wuhr. Lenge, 1) Bis wohin reichen. Daher 2) Nach etwas greifen, Holen. 3) Zureichen, Genugſeyn. Von Lange und noch uͤbrig in An- Be- Verlangen. ꝛc. Sch. Letſch, Schlinge, Schlaufe aus dem Ueber- ſchuß von Band an Kleidern ꝛc. Ital. Lac- cio. Letſchli Deminut. Lewat, Braſſica Napus L. Logel, Faͤßchen. Lagenula. Sch. Logel Læ- gel etc. Lopperig, adj. Was nicht mehr feſt iſt, hin und her wankt. Loſe, Horchen. Stammwort zu Loſung, Lauſchen ꝛc. Sch. Id.

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/hebel_gedichte_1803
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/hebel_gedichte_1803/242
Zitationshilfe: [Hebel, Johann Peter]: Allemannische Gedichte. Karlsruhe, 1803, S. 220. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/hebel_gedichte_1803/242>, abgerufen am 15.08.2022.