Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Heine, Heinrich: Reisebilder. Nachträge. Hamburg, 1831.

Bild:
<< vorherige Seite
V.
Old Bailey.

Schon der Name Old Bailey erfüllt die
Seele mit Grauen. Man denkt sich gleich ein
großes, schwarzes, mißmüthiges Gebäude, einen
Palast des Elends und des Verbrechens. Der
linke Flügel, der das eigentliche Newgate bildet,
dient als Criminalgefängniß, und da sieht man
nur eine hohe Wand von wetterschwarzen Qua¬
dern, worin zwei Nischen mit eben so schwarzen
allegorischen Figuren, und, wenn ich nicht irre,
stellt eine von ihnen die Gerechtigkeit vor, indem,

V.
Old Bailey.

Schon der Name Old Bailey erfuͤllt die
Seele mit Grauen. Man denkt ſich gleich ein
großes, ſchwarzes, mißmuͤthiges Gebaͤude, einen
Palaſt des Elends und des Verbrechens. Der
linke Fluͤgel, der das eigentliche Newgate bildet,
dient als Criminalgefaͤngniß, und da ſieht man
nur eine hohe Wand von wetterſchwarzen Qua¬
dern, worin zwei Niſchen mit eben ſo ſchwarzen
allegoriſchen Figuren, und, wenn ich nicht irre,
ſtellt eine von ihnen die Gerechtigkeit vor, indem,

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0212" n="[198]"/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#aq">V</hi>.<lb/><hi rendition="#g">Old Bailey.</hi><lb/></head>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <p>Schon der Name Old Bailey erfu&#x0364;llt die<lb/>
Seele mit Grauen. Man denkt &#x017F;ich gleich ein<lb/>
großes, &#x017F;chwarzes, mißmu&#x0364;thiges Geba&#x0364;ude, einen<lb/>
Pala&#x017F;t des Elends und des Verbrechens. Der<lb/>
linke Flu&#x0364;gel, der das eigentliche Newgate bildet,<lb/>
dient als Criminalgefa&#x0364;ngniß, und da &#x017F;ieht man<lb/>
nur eine hohe Wand von wetter&#x017F;chwarzen Qua¬<lb/>
dern, worin zwei Ni&#x017F;chen mit eben &#x017F;o &#x017F;chwarzen<lb/>
allegori&#x017F;chen Figuren, und, wenn ich nicht irre,<lb/>
&#x017F;tellt eine von ihnen die Gerechtigkeit vor, indem,<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[198]/0212] V. Old Bailey. Schon der Name Old Bailey erfuͤllt die Seele mit Grauen. Man denkt ſich gleich ein großes, ſchwarzes, mißmuͤthiges Gebaͤude, einen Palaſt des Elends und des Verbrechens. Der linke Fluͤgel, der das eigentliche Newgate bildet, dient als Criminalgefaͤngniß, und da ſieht man nur eine hohe Wand von wetterſchwarzen Qua¬ dern, worin zwei Niſchen mit eben ſo ſchwarzen allegoriſchen Figuren, und, wenn ich nicht irre, ſtellt eine von ihnen die Gerechtigkeit vor, indem,

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/heine_reisebilder04_1831
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/heine_reisebilder04_1831/212
Zitationshilfe: Heine, Heinrich: Reisebilder. Nachträge. Hamburg, 1831, S. [198]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/heine_reisebilder04_1831/212>, abgerufen am 20.08.2022.