Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Heine, Heinrich: Deutschland. Ein Wintermährchen. Hamburg, 1844.

Bild:
<< vorherige Seite
Die Pferde wedelten mit dem Schwanz
So traulich wie alte Bekannte,
Und ihre Mistküchlein dünkten mir schön
Wie die Aepfel der Atalante!
Wir fuhren durch Mühlheim. Die Stadt ist nett,
Die Menschen still und fleißig.
War dort zuletzt im Monat May
Des Jahres Ein und dreyzig.
Damals stand alles im Blüthenschmuck
Und die Sonnenlichter lachten,
Die Vögel sangen sehnsuchtvoll,
Und die Menschen hofften und dachten --
Sie dachten: "Die magere Ritterschaft
Wird bald von hinnen reisen,
Und der Abschiedstrunk wird ihnen kredenzt
Aus langen Flaschen von Eisen!
Die Pferde wedelten mit dem Schwanz
So traulich wie alte Bekannte,
Und ihre Miſtküchlein dünkten mir ſchön
Wie die Aepfel der Atalante!
Wir fuhren durch Mühlheim. Die Stadt iſt nett,
Die Menſchen ſtill und fleißig.
War dort zuletzt im Monat May
Des Jahres Ein und dreyzig.
Damals ſtand alles im Blüthenſchmuck
Und die Sonnenlichter lachten,
Die Vögel ſangen ſehnſuchtvoll,
Und die Menſchen hofften und dachten —
Sie dachten: „Die magere Ritterſchaft
Wird bald von hinnen reiſen,
Und der Abſchiedstrunk wird ihnen kredenzt
Aus langen Flaſchen von Eiſen!
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <lg type="poem">
            <pb facs="#f0062" n="42"/>
            <lg n="4">
              <l>Die Pferde wedelten mit dem Schwanz</l><lb/>
              <l>So traulich wie alte Bekannte,</l><lb/>
              <l>Und ihre Mi&#x017F;tküchlein dünkten mir &#x017F;chön</l><lb/>
              <l>Wie die Aepfel der Atalante!</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="5">
              <l>Wir fuhren durch Mühlheim. Die Stadt i&#x017F;t nett,</l><lb/>
              <l>Die Men&#x017F;chen &#x017F;till und fleißig.</l><lb/>
              <l>War dort zuletzt im Monat May</l><lb/>
              <l>Des Jahres Ein und dreyzig.</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="6">
              <l>Damals &#x017F;tand alles im Blüthen&#x017F;chmuck</l><lb/>
              <l>Und die Sonnenlichter lachten,</l><lb/>
              <l>Die Vögel &#x017F;angen &#x017F;ehn&#x017F;uchtvoll,</l><lb/>
              <l>Und die Men&#x017F;chen hofften und dachten &#x2014;</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="7">
              <l>Sie dachten: &#x201E;Die magere Ritter&#x017F;chaft</l><lb/>
              <l>Wird bald von hinnen rei&#x017F;en,</l><lb/>
              <l>Und der Ab&#x017F;chiedstrunk wird ihnen kredenzt</l><lb/>
              <l>Aus langen Fla&#x017F;chen von Ei&#x017F;en!</l><lb/>
            </lg>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[42/0062] Die Pferde wedelten mit dem Schwanz So traulich wie alte Bekannte, Und ihre Miſtküchlein dünkten mir ſchön Wie die Aepfel der Atalante! Wir fuhren durch Mühlheim. Die Stadt iſt nett, Die Menſchen ſtill und fleißig. War dort zuletzt im Monat May Des Jahres Ein und dreyzig. Damals ſtand alles im Blüthenſchmuck Und die Sonnenlichter lachten, Die Vögel ſangen ſehnſuchtvoll, Und die Menſchen hofften und dachten — Sie dachten: „Die magere Ritterſchaft Wird bald von hinnen reiſen, Und der Abſchiedstrunk wird ihnen kredenzt Aus langen Flaſchen von Eiſen!

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Bei der für das DTA zugrunde gelegten Ausgabe aus… [mehr]

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/heine_wintermaehrchen_1844
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/heine_wintermaehrchen_1844/62
Zitationshilfe: Heine, Heinrich: Deutschland. Ein Wintermährchen. Hamburg, 1844, S. 42. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/heine_wintermaehrchen_1844/62>, abgerufen am 10.05.2021.