Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Herder, Johann Gottfried von: Ideen zur Philosophie der Geschichte der Menschheit. Bd. 1. Riga u. a., 1784.

Bild:
<< vorherige Seite

stehen geblieben. Hier fand also die Tradition so leicht ihren
Weg und konnte durch neue Traditionen aus derselben oder
einer andern Gegend verstärkt werden. Hier wurzelte also
alles so tief, Religion, Vateransehen, Despotismus! Je
näher nach Asien, destomehr sind diese Dinge als alte ewige
Sitte zu Hause und ohngeachtet aller Verschiedenheiten ein-
zelner Staaten sind sie über das ganze Südasien gebreitet.
Das nördliche, das durch hohe Bergmauern von jenem ge-
schieden ist, hat sich in seinen vielen Nationen anders, aber
Trotz aller Verschiedenheit der Völker unter sich, auf einen
eben so einförmigen Fuß gebildet. Der ungeheuerste Strich
der Erde, die Tartarei, wimmelt von Nationen verschiedner
Abkunft, die doch beinah alle auf Einer Stufe der Cultur
stehen: denn kein Meer trennt sie: sie tummeln sich alle um-
her auf einer großen Nordwärts- hinabgesenkten Tafel.

Dagegen, was macht das kleine rothe Meer für Unter-
scheidung! Die Abessinier sind ein Arabischer Völkerstamm,
die Aegypter ein Asiatisches Volk: und welch eine andre
Welt von Sitten und Lebensweise errichtete sich unter ihnen!
An den untersten Ecken von Asien zeigt sich ein gleiches.
Der kleine persische Meerbusen, wie sehr trennt er Arabien
und Persien! Der kleine malayische Sinus, wie sehr un-
terscheidet er die Malayen und Kambojer von einander!

Bei

ſtehen geblieben. Hier fand alſo die Tradition ſo leicht ihren
Weg und konnte durch neue Traditionen aus derſelben oder
einer andern Gegend verſtaͤrkt werden. Hier wurzelte alſo
alles ſo tief, Religion, Vateranſehen, Deſpotiſmus! Je
naͤher nach Aſien, deſtomehr ſind dieſe Dinge als alte ewige
Sitte zu Hauſe und ohngeachtet aller Verſchiedenheiten ein-
zelner Staaten ſind ſie uͤber das ganze Suͤdaſien gebreitet.
Das noͤrdliche, das durch hohe Bergmauern von jenem ge-
ſchieden iſt, hat ſich in ſeinen vielen Nationen anders, aber
Trotz aller Verſchiedenheit der Voͤlker unter ſich, auf einen
eben ſo einfoͤrmigen Fuß gebildet. Der ungeheuerſte Strich
der Erde, die Tartarei, wimmelt von Nationen verſchiedner
Abkunft, die doch beinah alle auf Einer Stufe der Cultur
ſtehen: denn kein Meer trennt ſie: ſie tummeln ſich alle um-
her auf einer großen Nordwaͤrts- hinabgeſenkten Tafel.

Dagegen, was macht das kleine rothe Meer fuͤr Unter-
ſcheidung! Die Abeſſinier ſind ein Arabiſcher Voͤlkerſtamm,
die Aegypter ein Aſiatiſches Volk: und welch eine andre
Welt von Sitten und Lebensweiſe errichtete ſich unter ihnen!
An den unterſten Ecken von Aſien zeigt ſich ein gleiches.
Der kleine perſiſche Meerbuſen, wie ſehr trennt er Arabien
und Perſien! Der kleine malayiſche Sinus, wie ſehr un-
terſcheidet er die Malayen und Kambojer von einander!

Bei
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0066" n="44"/>
&#x017F;tehen geblieben. Hier fand al&#x017F;o die Tradition &#x017F;o leicht ihren<lb/>
Weg und konnte durch neue Traditionen aus der&#x017F;elben oder<lb/>
einer andern Gegend ver&#x017F;ta&#x0364;rkt werden. Hier wurzelte al&#x017F;o<lb/>
alles &#x017F;o tief, Religion, Vateran&#x017F;ehen, De&#x017F;poti&#x017F;mus! Je<lb/>
na&#x0364;her nach A&#x017F;ien, de&#x017F;tomehr &#x017F;ind die&#x017F;e Dinge als alte ewige<lb/>
Sitte zu Hau&#x017F;e und ohngeachtet aller Ver&#x017F;chiedenheiten ein-<lb/>
zelner Staaten &#x017F;ind &#x017F;ie u&#x0364;ber das ganze Su&#x0364;da&#x017F;ien gebreitet.<lb/>
Das no&#x0364;rdliche, das durch hohe Bergmauern von jenem ge-<lb/>
&#x017F;chieden i&#x017F;t, hat &#x017F;ich in &#x017F;einen vielen Nationen anders, aber<lb/>
Trotz aller Ver&#x017F;chiedenheit der Vo&#x0364;lker unter &#x017F;ich, auf einen<lb/>
eben &#x017F;o einfo&#x0364;rmigen Fuß gebildet. Der ungeheuer&#x017F;te Strich<lb/>
der Erde, die Tartarei, wimmelt von Nationen ver&#x017F;chiedner<lb/>
Abkunft, die doch beinah alle auf Einer Stufe der Cultur<lb/>
&#x017F;tehen: denn kein Meer trennt &#x017F;ie: &#x017F;ie tummeln &#x017F;ich alle um-<lb/>
her auf einer großen Nordwa&#x0364;rts- hinabge&#x017F;enkten Tafel.</p><lb/>
          <p>Dagegen, was macht das kleine rothe Meer fu&#x0364;r Unter-<lb/>
&#x017F;cheidung! Die Abe&#x017F;&#x017F;inier &#x017F;ind ein Arabi&#x017F;cher Vo&#x0364;lker&#x017F;tamm,<lb/>
die Aegypter ein A&#x017F;iati&#x017F;ches Volk: und welch eine andre<lb/>
Welt von Sitten und Lebenswei&#x017F;e errichtete &#x017F;ich unter ihnen!<lb/>
An den unter&#x017F;ten Ecken von A&#x017F;ien zeigt &#x017F;ich ein gleiches.<lb/>
Der kleine per&#x017F;i&#x017F;che Meerbu&#x017F;en, wie &#x017F;ehr trennt er Arabien<lb/>
und Per&#x017F;ien! Der kleine malayi&#x017F;che Sinus, wie &#x017F;ehr un-<lb/>
ter&#x017F;cheidet er die Malayen und Kambojer von einander!<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">Bei</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[44/0066] ſtehen geblieben. Hier fand alſo die Tradition ſo leicht ihren Weg und konnte durch neue Traditionen aus derſelben oder einer andern Gegend verſtaͤrkt werden. Hier wurzelte alſo alles ſo tief, Religion, Vateranſehen, Deſpotiſmus! Je naͤher nach Aſien, deſtomehr ſind dieſe Dinge als alte ewige Sitte zu Hauſe und ohngeachtet aller Verſchiedenheiten ein- zelner Staaten ſind ſie uͤber das ganze Suͤdaſien gebreitet. Das noͤrdliche, das durch hohe Bergmauern von jenem ge- ſchieden iſt, hat ſich in ſeinen vielen Nationen anders, aber Trotz aller Verſchiedenheit der Voͤlker unter ſich, auf einen eben ſo einfoͤrmigen Fuß gebildet. Der ungeheuerſte Strich der Erde, die Tartarei, wimmelt von Nationen verſchiedner Abkunft, die doch beinah alle auf Einer Stufe der Cultur ſtehen: denn kein Meer trennt ſie: ſie tummeln ſich alle um- her auf einer großen Nordwaͤrts- hinabgeſenkten Tafel. Dagegen, was macht das kleine rothe Meer fuͤr Unter- ſcheidung! Die Abeſſinier ſind ein Arabiſcher Voͤlkerſtamm, die Aegypter ein Aſiatiſches Volk: und welch eine andre Welt von Sitten und Lebensweiſe errichtete ſich unter ihnen! An den unterſten Ecken von Aſien zeigt ſich ein gleiches. Der kleine perſiſche Meerbuſen, wie ſehr trennt er Arabien und Perſien! Der kleine malayiſche Sinus, wie ſehr un- terſcheidet er die Malayen und Kambojer von einander! Bei

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/herder_geschichte01_1784
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/herder_geschichte01_1784/66
Zitationshilfe: Herder, Johann Gottfried von: Ideen zur Philosophie der Geschichte der Menschheit. Bd. 1. Riga u. a., 1784, S. 44. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/herder_geschichte01_1784/66>, abgerufen am 10.08.2022.