Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Herder, Johann Gottfried von: Briefe zu Beförderung der Humanität. Bd. 9. Riga, 1797.

Bild:
<< vorherige Seite
Premontval gegen die Gallicomanie,
und
den falsch-französischen Geschmack. *)

-- "Die Gallicomanie oder der falsch-
französische Geschmack, worauf hat er sich
nicht heut zu Tage fast durch ganz Europa
verbreitet? Sitten, Gebräuche, Moden, Klei-
der, Manieren, Fantasieen, Capricen; in alle
diesem, wie viel ungeschickte Affen, wie viel
schlechte Copien, von leidlichen Originalen
giebts nicht allenthalben! Man hat nicht
ohne Grund gesagt, daß der Franzose mei-
stens nur lächerlich sey, indeß der Fremde, der
ihn in seinem Lächerlichen nachahmt, aufs äu-
ßerste widrig und abgeschmackt werde. Wollte
ich diese Wahrheit verfolgen und die zahllo-
sen Porträte zeichnen, die sie sehr sinnlich

*) Gelesen in der Akademie der Wissenschaften
zu Berlin, 1759.
Premontval gegen die Gallicomanie,
und
den falſch-franzoͤſiſchen Geſchmack. *)

— „Die Gallicomanie oder der falſch-
franzoͤſiſche Geſchmack, worauf hat er ſich
nicht heut zu Tage faſt durch ganz Europa
verbreitet? Sitten, Gebraͤuche, Moden, Klei-
der, Manieren, Fantaſieen, Capricen; in alle
dieſem, wie viel ungeſchickte Affen, wie viel
ſchlechte Copien, von leidlichen Originalen
giebts nicht allenthalben! Man hat nicht
ohne Grund geſagt, daß der Franzoſe mei-
ſtens nur laͤcherlich ſey, indeß der Fremde, der
ihn in ſeinem Laͤcherlichen nachahmt, aufs aͤu-
ßerſte widrig und abgeſchmackt werde. Wollte
ich dieſe Wahrheit verfolgen und die zahllo-
ſen Portraͤte zeichnen, die ſie ſehr ſinnlich

*) Geleſen in der Akademie der Wiſſenſchaften
zu Berlin, 1759.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0034" n="27"/>
      <div n="1">
        <head><hi rendition="#g">Premontval</hi> gegen die Gallicomanie,<lb/>
und<lb/>
den fal&#x017F;ch-franzo&#x0364;&#x017F;i&#x017F;chen Ge&#x017F;chmack. <note place="foot" n="*)">Gele&#x017F;en in der Akademie der Wi&#x017F;&#x017F;en&#x017F;chaften<lb/>
zu Berlin, 1759.</note></head><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <p>&#x2014; &#x201E;<hi rendition="#in">D</hi>ie <hi rendition="#g">Gallicomanie</hi> oder der fal&#x017F;ch-<lb/>
franzo&#x0364;&#x017F;i&#x017F;che Ge&#x017F;chmack, worauf hat er &#x017F;ich<lb/>
nicht heut zu Tage fa&#x017F;t durch ganz Europa<lb/>
verbreitet? Sitten, Gebra&#x0364;uche, Moden, Klei-<lb/>
der, Manieren, Fanta&#x017F;ieen, Capricen; in alle<lb/>
die&#x017F;em, wie viel unge&#x017F;chickte Affen, wie viel<lb/>
&#x017F;chlechte Copien, von leidlichen Originalen<lb/>
giebts nicht allenthalben! Man hat nicht<lb/>
ohne Grund ge&#x017F;agt, daß der Franzo&#x017F;e mei-<lb/>
&#x017F;tens nur la&#x0364;cherlich &#x017F;ey, indeß der Fremde, der<lb/>
ihn in &#x017F;einem La&#x0364;cherlichen nachahmt, aufs a&#x0364;u-<lb/>
ßer&#x017F;te widrig und abge&#x017F;chmackt werde. Wollte<lb/>
ich die&#x017F;e Wahrheit verfolgen und die zahllo-<lb/>
&#x017F;en Portra&#x0364;te zeichnen, die &#x017F;ie &#x017F;ehr &#x017F;innlich<lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[27/0034] Premontval gegen die Gallicomanie, und den falſch-franzoͤſiſchen Geſchmack. *) — „Die Gallicomanie oder der falſch- franzoͤſiſche Geſchmack, worauf hat er ſich nicht heut zu Tage faſt durch ganz Europa verbreitet? Sitten, Gebraͤuche, Moden, Klei- der, Manieren, Fantaſieen, Capricen; in alle dieſem, wie viel ungeſchickte Affen, wie viel ſchlechte Copien, von leidlichen Originalen giebts nicht allenthalben! Man hat nicht ohne Grund geſagt, daß der Franzoſe mei- ſtens nur laͤcherlich ſey, indeß der Fremde, der ihn in ſeinem Laͤcherlichen nachahmt, aufs aͤu- ßerſte widrig und abgeſchmackt werde. Wollte ich dieſe Wahrheit verfolgen und die zahllo- ſen Portraͤte zeichnen, die ſie ſehr ſinnlich *) Geleſen in der Akademie der Wiſſenſchaften zu Berlin, 1759.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/herder_humanitaet09_1797
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/herder_humanitaet09_1797/34
Zitationshilfe: Herder, Johann Gottfried von: Briefe zu Beförderung der Humanität. Bd. 9. Riga, 1797, S. 27. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/herder_humanitaet09_1797/34>, abgerufen am 07.05.2021.