Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hübner, Johann: Reales Staats- und Zeitungs-Lexicon. Leipzig, 1704.

Bild:
<< vorherige Seite
[Spaltenumbruch]
Laa Lad
L.
LAag van 't geschut, Batterie, ist
auff einem Schiff eine Menge
Canonen, welche auf beyden Sei-
ten von forne biß hinten ge-
pflantzet seynd. Die grösten
Schiffe baben 3. Laagen, deren
die erste die niedrigste ist. Die an-
dere findet man auf dem zweyten
Verdeck, und die dritte auff
dem dritten Verdeck.
Laas, kleine Stadt in Crain, und
die Haupt-Stadt der kleinen
Landschafft Kacfeole.
Labach, suche Laubach.
Labiaw, kleine Stadt in Natravien,
im Brandenburgischen Preußen,
wo der Fluß Deme in den Curi-
schen Haff fället.
Labourd, Lapurdensis Tractus, ein ge-
wisses Gebiet in Gascogne an
Nieder-Navarra.
Labyrinth wird insgemein ein sol-
cher Ort genennet, welcher mit so
vielen in einander gehenden We-
gen durchschnitten ist, daß man
schwerlich heraus kommen kan.
Lacedaemon, heutiges Tages Misitra,
die Haupt-Stadt der Landschafft
Zaconia in Morea. Sie ist weit-
läufftig, hat zwey grosse Vorstäd-
te, und eine Citadelle auf einem
Felsen. Die Venetianer haben
sie An 1687. erobert.
Lachen, Haupt-Flecken in dem Länd-
lein Marck in der Schweitz.
Laconia, suche Zaconia.
Lacowiz, Stadt in der Woywod-
schafft Novogrodec.
Lacus, Lac, Lago, ein See, ist ein still-
stehendes, grosses und süsses Was-
ser, welches an keinem Meer hen-
get, es geschehe denn solches ver-
mittelst eines Ausflußes, und
welches so tieff ist, daß man es
von einem Morast unterscheiden
kan.
Ladenburg, kleine Stadt in der
[Spaltenumbruch]
Lad Lag
Unter-Pfaltz am Necker, nebst ei-
nem alten Schloß. Sie gehöret
theils zum Bischoffthum Worms,
theils dem Churfürsten zu Pfaltze
Sie liegt 3. Meilen von Heidel-
berg.
Ladoga, kleine Stadt in Moscau
im Fürstenthum Novogorod-We-
liki, am Fluß Wolchova.
Ladoga, berühmter See zwischen
Novogorod Weliki, Jngerman-
land und Liefland. Er wird vor
den grösten und fisch-reichsten in
Europa gehalten, und verbindet
ihn der Fluß Nieva mit dem Sinu
Finnico.
Lagan, Fluß in der Landschafft Ul-
ster,
welcher sich in die Baye von
Knocfergus ergeust.
Lage, suche Laag.
Lagenia, Leinster, Lemster, Leignigh,
Lein,
eine von den vier Provin-
tzen in Jrland, welche gegen Nor-
den an Ulster, gegen Westen an
Connaugt und Mounster, und ge-
gen Süden und Osten an das Jr-
ländische Meer grentzet. Jhr Erd-
reich ist an vielen Orten frucht-
bar, ob schon morastig. Man
theilet sie in 12. Graffschafften,
welche seynd Wexfort, Wicklo,
Dublin, East-Meath, Louth. Long-
fort, West-Meath, Kings, Queens,
Kilkenny, Caterlagh,
und Kildare.
Lager, suche Campement.
Laghi, Stadt im glückseligen Ara-
bien.
Laghlyn, Lovvghlyn, Dorff am Fluß
Barrovv in der Graffschafft Cater-
lagh
in Leinster. Dieser Ort hat
Sitz und Stimme im Parlament
von Jrland.
L'agio, also nennet man das Auff-
geld, welches man im Wechsel auf
gutes gegen geringes Geld gibt.
Lagny, Latiniacum, kleine Stadt am
Fluß Marne in der Landschafft
Brie,
[Spaltenumbruch]
Laa Lad
L.
LAag van ’t geſchut, Batterie, iſt
auff einem Schiff eine Menge
Canonen, welche auf beyden Sei-
ten von forne biß hinten ge-
pflantzet ſeynd. Die groͤſten
Schiffe baben 3. Laagen, deren
die erſte die niedrigſte iſt. Die an-
dere findet man auf dem zweyten
Verdeck, und die dritte auff
dem dritten Verdeck.
Laas, kleine Stadt in Crain, und
die Haupt-Stadt der kleinen
Landſchafft Kacfeole.
Labach, ſuche Laubach.
Labiaw, kleine Stadt in Natravien,
im Brandenburgiſchen Preußen,
wo der Fluß Deme in den Curi-
ſchen Haff faͤllet.
Labourd, Lapurdenſis Tractus, ein ge-
wiſſes Gebiet in Gaſcogne an
Nieder-Navarra.
Labyrinth wird insgemein ein ſol-
cher Ort genennet, welcher mit ſo
vielen in einander gehenden We-
gen durchſchnitten iſt, daß man
ſchwerlich heraus kommen kan.
Lacedæmon, heutiges Tages Miſitra,
die Haupt-Stadt der Landſchafft
Zaconia in Morea. Sie iſt weit-
laͤufftig, hat zwey groſſe Vorſtaͤd-
te, und eine Citadelle auf einem
Felſen. Die Venetianer haben
ſie An 1687. erobert.
Lachen, Haupt-Flecken in dem Laͤnd-
lein Marck in der Schweitz.
Laconia, ſuche Zaconia.
Lacowiz, Stadt in der Woywod-
ſchafft Novogrodec.
Lacus, Lac, Lago, ein See, iſt ein ſtill-
ſtehendes, groſſes und ſuͤſſes Waſ-
ſer, welches an keinem Meer hen-
get, es geſchehe denn ſolches ver-
mittelſt eines Ausflußes, und
welches ſo tieff iſt, daß man es
von einem Moraſt unterſcheiden
kan.
Ladenburg, kleine Stadt in der
[Spaltenumbruch]
Lad Lag
Unter-Pfaltz am Necker, nebſt ei-
nem alten Schloß. Sie gehoͤret
theils zum Biſchoffthum Worms,
theils dem Churfuͤrſten zu Pfaltze
Sie liegt 3. Meilen von Heidel-
berg.
Ladoga, kleine Stadt in Moſcau
im Fuͤrſtenthum Novogorod-We-
liki, am Fluß Wolchova.
Ladoga, beruͤhmter See zwiſchen
Novogorod Weliki, Jngerman-
land und Liefland. Er wird vor
den groͤſten und fiſch-reichſten in
Europa gehalten, und verbindet
ihn der Fluß Nieva mit dem Sinu
Finnico.
Lagan, Fluß in der Landſchafft Ul-
ſter,
welcher ſich in die Baye von
Knocfergus ergeuſt.
Lage, ſuche Laag.
Lagenia, Leinſter, Lemſter, Leignigh,
Lein,
eine von den vier Provin-
tzen in Jrland, welche gegen Nor-
den an Ulſter, gegen Weſten an
Connaugt und Mounſter, und ge-
gen Suͤden und Oſten an das Jr-
laͤndiſche Meer grentzet. Jhr Erd-
reich iſt an vielen Orten frucht-
bar, ob ſchon moraſtig. Man
theilet ſie in 12. Graffſchafften,
welche ſeynd Wexfort, Wicklo,
Dublin, Eaſt-Meath, Louth. Long-
fort, Weſt-Meath, Kings, Queens,
Kilkenny, Caterlagh,
und Kildare.
Lager, ſuche Campement.
Laghi, Stadt im gluͤckſeligen Ara-
bien.
Laghlyn, Lovvghlyn, Dorff am Fluß
Barrovv in der Graffſchafft Cater-
lagh
in Leinſter. Dieſer Ort hat
Sitz und Stimme im Parlament
von Jrland.
L’agio, alſo nennet man das Auff-
geld, welches man im Wechſel auf
gutes gegen geringes Geld gibt.
Lagny, Latiniacum, kleine Stadt am
Fluß Marne in der Landſchafft
Brie,
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="index" n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0312"/>
          <cb n="591"/>
        </div>
        <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#g">Laa Lad</hi> </fw><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#aq">L.</hi> </head><lb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#in">L</hi>Aag van &#x2019;t ge&#x017F;chut, Batterie,</hi> i&#x017F;t<lb/>
auff einem Schiff eine Menge<lb/><hi rendition="#aq">Canon</hi>en, welche auf beyden Sei-<lb/>
ten von forne biß hinten ge-<lb/>
pflantzet &#x017F;eynd. Die gro&#x0364;&#x017F;ten<lb/>
Schiffe baben 3. <hi rendition="#aq">Laag</hi>en, deren<lb/>
die er&#x017F;te die niedrig&#x017F;te i&#x017F;t. Die an-<lb/>
dere findet man auf dem zweyten<lb/>
Verdeck, und die dritte auff<lb/>
dem dritten Verdeck.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Laas,</hi> kleine Stadt in Crain, und<lb/>
die Haupt-Stadt der kleinen<lb/>
Land&#x017F;chafft <hi rendition="#aq">Kacfeole.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Labach,</hi> &#x017F;uche <hi rendition="#fr">Laubach.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Labiaw,</hi> kleine Stadt in Natravien,<lb/>
im Brandenburgi&#x017F;chen Preußen,<lb/>
wo der Fluß Deme in den Curi-<lb/>
&#x017F;chen Haff fa&#x0364;llet.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Labourd, <hi rendition="#i">Lapurden&#x017F;is Tractus,</hi></hi> ein ge-<lb/>
wi&#x017F;&#x017F;es Gebiet in <hi rendition="#aq">Ga&#x017F;cogne</hi> an<lb/>
Nieder-<hi rendition="#aq">Navarra.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Labyrinth</hi> wird insgemein ein &#x017F;ol-<lb/>
cher Ort genennet, welcher mit &#x017F;o<lb/>
vielen in einander gehenden We-<lb/>
gen durch&#x017F;chnitten i&#x017F;t, daß man<lb/>
&#x017F;chwerlich heraus kommen kan.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Lacedæmon,</hi> heutiges Tages <hi rendition="#aq">Mi&#x017F;itra,</hi><lb/>
die Haupt-Stadt der Land&#x017F;chafft<lb/><hi rendition="#aq">Zaconia</hi> in <hi rendition="#aq">Morea.</hi> Sie i&#x017F;t weit-<lb/>
la&#x0364;ufftig, hat zwey gro&#x017F;&#x017F;e Vor&#x017F;ta&#x0364;d-<lb/>
te, und eine <hi rendition="#aq">Citadelle</hi> auf einem<lb/>
Fel&#x017F;en. Die Venetianer haben<lb/>
&#x017F;ie An 1687. erobert.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Lachen,</hi> Haupt-Flecken in dem La&#x0364;nd-<lb/>
lein Marck in der Schweitz.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Laconia,</hi> &#x017F;uche <hi rendition="#aq">Zaconia.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Lacowiz,</hi> Stadt in der Woywod-<lb/>
&#x017F;chafft Novogrodec.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Lacus, Lac, Lago,</hi> ein See, i&#x017F;t ein &#x017F;till-<lb/>
&#x017F;tehendes, gro&#x017F;&#x017F;es und &#x017F;u&#x0364;&#x017F;&#x017F;es Wa&#x017F;-<lb/>
&#x017F;er, welches an keinem Meer hen-<lb/>
get, es ge&#x017F;chehe denn &#x017F;olches ver-<lb/>
mittel&#x017F;t eines Ausflußes, und<lb/>
welches &#x017F;o tieff i&#x017F;t, daß man es<lb/>
von einem Mora&#x017F;t unter&#x017F;cheiden<lb/>
kan.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Ladenburg,</hi> kleine Stadt in der<lb/><cb n="592"/>
<fw place="top" type="header"><hi rendition="#g">Lad Lag</hi></fw><lb/>
Unter-Pfaltz am Necker, neb&#x017F;t ei-<lb/>
nem alten Schloß. Sie geho&#x0364;ret<lb/>
theils zum Bi&#x017F;choffthum Worms,<lb/>
theils dem Churfu&#x0364;r&#x017F;ten zu Pfaltze<lb/>
Sie liegt 3. Meilen von Heidel-<lb/>
berg.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Ladoga,</hi> kleine Stadt in Mo&#x017F;cau<lb/>
im Fu&#x0364;r&#x017F;tenthum Novogorod-We-<lb/>
liki, am Fluß Wolchova.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Ladoga,</hi> beru&#x0364;hmter See zwi&#x017F;chen<lb/>
Novogorod Weliki, Jngerman-<lb/>
land und Liefland. Er wird vor<lb/>
den gro&#x0364;&#x017F;ten und fi&#x017F;ch-reich&#x017F;ten in<lb/>
Europa gehalten, und verbindet<lb/>
ihn der Fluß Nieva mit dem <hi rendition="#aq">Sinu<lb/>
Finnico.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Lagan,</hi> Fluß in der Land&#x017F;chafft <hi rendition="#aq">Ul-<lb/>
&#x017F;ter,</hi> welcher &#x017F;ich in die <hi rendition="#aq">Baye</hi> von<lb/><hi rendition="#aq">Knocfergus</hi> ergeu&#x017F;t.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Lage,</hi> &#x017F;uche <hi rendition="#aq">Laag.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Lagenia, Lein&#x017F;ter, Lem&#x017F;ter, Leignigh,<lb/>
Lein,</hi> eine von den vier Provin-<lb/>
tzen in Jrland, welche gegen Nor-<lb/>
den an <hi rendition="#aq">Ul&#x017F;ter,</hi> gegen We&#x017F;ten an<lb/><hi rendition="#aq">Connaugt</hi> und <hi rendition="#aq">Moun&#x017F;ter,</hi> und ge-<lb/>
gen Su&#x0364;den und O&#x017F;ten an das Jr-<lb/>
la&#x0364;ndi&#x017F;che Meer grentzet. Jhr Erd-<lb/>
reich i&#x017F;t an vielen Orten frucht-<lb/>
bar, ob &#x017F;chon mora&#x017F;tig. Man<lb/>
theilet &#x017F;ie in 12. Graff&#x017F;chafften,<lb/>
welche &#x017F;eynd <hi rendition="#aq">Wexfort, Wicklo,<lb/>
Dublin, Ea&#x017F;t-Meath, Louth. Long-<lb/>
fort, We&#x017F;t-Meath, Kings, Queens,<lb/>
Kilkenny, Caterlagh,</hi> und <hi rendition="#aq">Kildare.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Lager,</hi> &#x017F;uche <hi rendition="#aq">Campement.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Laghi,</hi> Stadt im glu&#x0364;ck&#x017F;eligen Ara-<lb/>
bien.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Laghlyn, Lovvghlyn,</hi> Dorff am Fluß<lb/><hi rendition="#aq">Barrovv</hi> in der Graff&#x017F;chafft <hi rendition="#aq">Cater-<lb/>
lagh</hi> in <hi rendition="#aq">Lein&#x017F;ter.</hi> Die&#x017F;er Ort hat<lb/>
Sitz und Stimme im Parlament<lb/>
von Jrland.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">L&#x2019;agio,</hi> al&#x017F;o nennet man das Auff-<lb/>
geld, welches man im Wech&#x017F;el auf<lb/>
gutes gegen geringes Geld gibt.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Lagny, <hi rendition="#i">Latiniacum,</hi></hi> kleine Stadt am<lb/>
Fluß <hi rendition="#aq">Marne</hi> in der Land&#x017F;chafft<lb/>
<fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#aq">Brie,</hi></fw><lb/></item>
          </list>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0312] Laa Lad Lad Lag L. LAag van ’t geſchut, Batterie, iſt auff einem Schiff eine Menge Canonen, welche auf beyden Sei- ten von forne biß hinten ge- pflantzet ſeynd. Die groͤſten Schiffe baben 3. Laagen, deren die erſte die niedrigſte iſt. Die an- dere findet man auf dem zweyten Verdeck, und die dritte auff dem dritten Verdeck. Laas, kleine Stadt in Crain, und die Haupt-Stadt der kleinen Landſchafft Kacfeole. Labach, ſuche Laubach. Labiaw, kleine Stadt in Natravien, im Brandenburgiſchen Preußen, wo der Fluß Deme in den Curi- ſchen Haff faͤllet. Labourd, Lapurdenſis Tractus, ein ge- wiſſes Gebiet in Gaſcogne an Nieder-Navarra. Labyrinth wird insgemein ein ſol- cher Ort genennet, welcher mit ſo vielen in einander gehenden We- gen durchſchnitten iſt, daß man ſchwerlich heraus kommen kan. Lacedæmon, heutiges Tages Miſitra, die Haupt-Stadt der Landſchafft Zaconia in Morea. Sie iſt weit- laͤufftig, hat zwey groſſe Vorſtaͤd- te, und eine Citadelle auf einem Felſen. Die Venetianer haben ſie An 1687. erobert. Lachen, Haupt-Flecken in dem Laͤnd- lein Marck in der Schweitz. Laconia, ſuche Zaconia. Lacowiz, Stadt in der Woywod- ſchafft Novogrodec. Lacus, Lac, Lago, ein See, iſt ein ſtill- ſtehendes, groſſes und ſuͤſſes Waſ- ſer, welches an keinem Meer hen- get, es geſchehe denn ſolches ver- mittelſt eines Ausflußes, und welches ſo tieff iſt, daß man es von einem Moraſt unterſcheiden kan. Ladenburg, kleine Stadt in der Unter-Pfaltz am Necker, nebſt ei- nem alten Schloß. Sie gehoͤret theils zum Biſchoffthum Worms, theils dem Churfuͤrſten zu Pfaltze Sie liegt 3. Meilen von Heidel- berg. Ladoga, kleine Stadt in Moſcau im Fuͤrſtenthum Novogorod-We- liki, am Fluß Wolchova. Ladoga, beruͤhmter See zwiſchen Novogorod Weliki, Jngerman- land und Liefland. Er wird vor den groͤſten und fiſch-reichſten in Europa gehalten, und verbindet ihn der Fluß Nieva mit dem Sinu Finnico. Lagan, Fluß in der Landſchafft Ul- ſter, welcher ſich in die Baye von Knocfergus ergeuſt. Lage, ſuche Laag. Lagenia, Leinſter, Lemſter, Leignigh, Lein, eine von den vier Provin- tzen in Jrland, welche gegen Nor- den an Ulſter, gegen Weſten an Connaugt und Mounſter, und ge- gen Suͤden und Oſten an das Jr- laͤndiſche Meer grentzet. Jhr Erd- reich iſt an vielen Orten frucht- bar, ob ſchon moraſtig. Man theilet ſie in 12. Graffſchafften, welche ſeynd Wexfort, Wicklo, Dublin, Eaſt-Meath, Louth. Long- fort, Weſt-Meath, Kings, Queens, Kilkenny, Caterlagh, und Kildare. Lager, ſuche Campement. Laghi, Stadt im gluͤckſeligen Ara- bien. Laghlyn, Lovvghlyn, Dorff am Fluß Barrovv in der Graffſchafft Cater- lagh in Leinſter. Dieſer Ort hat Sitz und Stimme im Parlament von Jrland. L’agio, alſo nennet man das Auff- geld, welches man im Wechſel auf gutes gegen geringes Geld gibt. Lagny, Latiniacum, kleine Stadt am Fluß Marne in der Landſchafft Brie,

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/huebner_staatslexicon_1704
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/huebner_staatslexicon_1704/312
Zitationshilfe: Hübner, Johann: Reales Staats- und Zeitungs-Lexicon. Leipzig, 1704, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/huebner_staatslexicon_1704/312>, abgerufen am 14.05.2021.