Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hübner, Johann: Reales Staats- und Zeitungs-Lexicon. Leipzig, 1704.

Bild:
<< vorherige Seite
[Spaltenumbruch]
Muy Nat
den Divan gehet, so begleiten ihn
auch viele Mutafaracas.
Muyden, Muda, kleine Stadt in
Süd-Holland, am Einfluß des
Flußes Vecht in die Süder-See.
Muxacra, Stadt am Golfo von Car-
tagena,
im Königreich Granada,
9. Spanische Meilen von Alme-
ria.
Mycones, suche Micole.
Mylord heißet auff Engelländisch
so viel, als mein Herr, und wird
dieser Titul in besonderem Ver-
stande den Pairs gegeben.
Myrse, also nennet man diejenigen
Tartarischen Fürsten, welche dem
Czar unterthan und tributbar
seynd. Jngleichen gibt man den
Persianischen Fürsten diesen Nah-
men.
Mysia, Moesia, war vor Alters eine
Landschafft in Klein-Asien, und
wurde in Groß- und Klein-Asien
getheilet. Anjetzo wird sie unter
Natolien begriffen.
N.
NAbaon, kleiner Fluß im Portu-
grefischen Estremadura, welcher
sich in den Fluß Zezere ergeust.
Nabburg, kleine wohlgebauete
Stadt an der Nabe, unweit Am-
berg, in der Ober-Pfaltz im Rent-
Amt Amberg.
Nabe, Fluß, welcher in Francken
an den Böhmischen Grentzen auf
dem Fichtel-Berge entspringet,
und sich oberhalb Regenspurg
in die Donau ergeust.
Nachgeordneter eines Kreis-O-
bersten,
suche Kreis.
Nachod, Stadt im Königsgräzer-
Kreis in Böhmen, dem Fürsten
von Piccolomini gehörig.
Nacsia, Naxos, Naxus, eine der
wichtigsten Jnsuln des Archipe-
lagi,
welche volckreich und frucht-
[Spaltenumbruch]
Nab Nam
bar ist, absonderlich an Wein,
auch bricht daselbst schöner Mar-
mor. Sie gehöret den Türcken,
und wird von der Jnsul Pario
durch einen engen Canal abge-
sondert.
Nadir ist derjenige Punct am Him-
mel, welcher dem Zenith oder
dem Punct, der über unserm
Würbel ist, gerade entgegen ste-
het.
Naerden, Nardenum, kleine befe-
stigte Stadt in Süd-Holland, nicht
weit von der Süder-See, im Goy-
land.
Nagera, Najara, kleine und alte
Stadt in dem Gebiet Rioxa in
Alt-Castilien, am kleinen Fluß
Nagerilla. Sie hat den Titul ei-
nes Hertzogthums.
Nagibania, kleine Stadt in Sieben-
bürgen an den Ober-Ungarischen
Grentzen am Fluß Zazurd, in wel-
cher Gegend gute Silber-Adern
seynd.
Nagold, kleine Stadt, Amt und
festes Berg-Schloß am Fluß Na-
gold, im Hertzogthum Wirtem-
berg.
Nahe, Nava, Fluß in der Graff-
schafft Sponheim, welcher sich
zu Bingen in den Rhein ergeust.
Najac, kleine Stadt in Rouergue,
am Fluß Aveirou.
Najara, Stadt in der kleinen Land-
schafft Riaja oder Rioscia, im Kö-
nigreich Navarra, am Fluß La-
gleya.
Nakkun, Stadt in der Woywod-
schafft Posen.
Naklo, Stadt in der Woywod-
schafft Kalisch.
Naksivan, Nachscuan, Stadt in der
Provintz Erivan in Persien. Sie
hat einen Römisch-Catholischen
Ertz-Bischoff.
Namaz, also nennen die Türcken
dasjenige Gebet, welches sie des
Tages
A a 4
[Spaltenumbruch]
Muy Nat
den Divan gehet, ſo begleiten ihn
auch viele Mutafaracas.
Muyden, Muda, kleine Stadt in
Suͤd-Holland, am Einfluß des
Flußes Vecht in die Suͤder-See.
Muxacra, Stadt am Golfo von Car-
tagena,
im Koͤnigreich Granada,
9. Spaniſche Meilen von Alme-
ria.
Mycones, ſuche Micole.
Mylord heißet auff Engellaͤndiſch
ſo viel, als mein Herr, und wird
dieſer Titul in beſonderem Ver-
ſtande den Pairs gegeben.
Myrſe, alſo nennet man diejenigen
Tartariſchen Fuͤrſten, welche dem
Czar unterthan und tributbar
ſeynd. Jngleichen gibt man den
Perſianiſchen Fuͤrſten dieſen Nah-
men.
Myſia, Mœſia, war vor Alters eine
Landſchafft in Klein-Aſien, und
wurde in Groß- und Klein-Aſien
getheilet. Anjetzo wird ſie unter
Natolien begriffen.
N.
NAbaon, kleiner Fluß im Portu-
grefiſchen Eſtremadura, welcher
ſich in den Fluß Zezere ergeuſt.
Nabburg, kleine wohlgebauete
Stadt an der Nabe, unweit Am-
berg, in der Ober-Pfaltz im Rent-
Amt Amberg.
Nabe, Fluß, welcher in Francken
an den Boͤhmiſchen Grentzen auf
dem Fichtel-Berge entſpringet,
und ſich oberhalb Regenspurg
in die Donau ergeuſt.
Nachgeordneter eines Kreis-O-
berſten,
ſuche Kreis.
Nachod, Stadt im Koͤnigsgraͤzer-
Kreis in Boͤhmen, dem Fuͤrſten
von Piccolomini gehoͤrig.
Nacſia, Naxos, Naxus, eine der
wichtigſten Jnſuln des Archipe-
lagi,
welche volckreich und frucht-
[Spaltenumbruch]
Nab Nam
bar iſt, abſonderlich an Wein,
auch bricht daſelbſt ſchoͤner Mar-
mor. Sie gehoͤret den Tuͤrcken,
und wird von der Jnſul Pario
durch einen engen Canal abge-
ſondert.
Nadir iſt derjenige Punct am Him-
mel, welcher dem Zenith oder
dem Punct, der uͤber unſerm
Wuͤrbel iſt, gerade entgegen ſte-
het.
Naerden, Nardenum, kleine befe-
ſtigte Stadt in Suͤd-Holland, nicht
weit von der Suͤder-See, im Goy-
land.
Nagera, Najara, kleine und alte
Stadt in dem Gebiet Rioxa in
Alt-Caſtilien, am kleinen Fluß
Nagerilla. Sie hat den Titul ei-
nes Hertzogthums.
Nagibania, kleine Stadt in Sieben-
buͤrgen an den Ober-Ungariſchen
Grentzen am Fluß Zazurd, in wel-
cher Gegend gute Silber-Adern
ſeynd.
Nagold, kleine Stadt, Amt und
feſtes Berg-Schloß am Fluß Na-
gold, im Hertzogthum Wirtem-
berg.
Nahe, Nava, Fluß in der Graff-
ſchafft Sponheim, welcher ſich
zu Bingen in den Rhein ergeuſt.
Najac, kleine Stadt in Rouergue,
am Fluß Aveirou.
Najara, Stadt in der kleinen Land-
ſchafft Riaja oder Rioſcia, im Koͤ-
nigreich Navarra, am Fluß La-
gleya.
Nakkun, Stadt in der Woywod-
ſchafft Poſen.
Naklo, Stadt in der Woywod-
ſchafft Kaliſch.
Nakſivan, Nachscuan, Stadt in der
Provintz Erivan in Perſien. Sie
hat einen Roͤmiſch-Catholiſchen
Ertz-Biſchoff.
Namaz, alſo nennen die Tuͤrcken
dasjenige Gebet, welches ſie des
Tages
A a 4
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="index" n="1">
        <div n="2">
          <list>
            <item><pb facs="#f0391"/><cb n="749"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#g">Muy Nat</hi></fw><lb/>
den <hi rendition="#aq">Divan</hi> gehet, &#x017F;o begleiten ihn<lb/>
auch viele <hi rendition="#aq">Mutafaracas.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Muyden, <hi rendition="#i">Muda,</hi></hi> kleine Stadt in<lb/>
Su&#x0364;d-Holland, am Einfluß des<lb/>
Flußes <hi rendition="#aq">Vecht</hi> in die Su&#x0364;der-See.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Muxacra,</hi> Stadt am <hi rendition="#aq">Golfo</hi> von <hi rendition="#aq">Car-<lb/>
tagena,</hi> im Ko&#x0364;nigreich <hi rendition="#aq">Granada,</hi><lb/>
9. Spani&#x017F;che Meilen von <hi rendition="#aq">Alme-<lb/>
ria.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Mycones,</hi> &#x017F;uche <hi rendition="#aq">Micole.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Mylord</hi> heißet auff Engella&#x0364;ndi&#x017F;ch<lb/>
&#x017F;o viel, als mein <hi rendition="#fr">Herr,</hi> und wird<lb/>
die&#x017F;er Titul in be&#x017F;onderem Ver-<lb/>
&#x017F;tande den <hi rendition="#aq">Pairs</hi> gegeben.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Myr&#x017F;e,</hi> al&#x017F;o nennet man diejenigen<lb/>
Tartari&#x017F;chen Fu&#x0364;r&#x017F;ten, welche dem<lb/>
Czar unterthan und tributbar<lb/>
&#x017F;eynd. Jngleichen gibt man den<lb/>
Per&#x017F;iani&#x017F;chen Fu&#x0364;r&#x017F;ten die&#x017F;en Nah-<lb/>
men.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">My&#x017F;ia, <hi rendition="#i">M&#x0153;&#x017F;ia,</hi></hi> war vor Alters eine<lb/>
Land&#x017F;chafft in Klein-A&#x017F;ien, und<lb/>
wurde in Groß- und Klein-A&#x017F;ien<lb/>
getheilet. Anjetzo wird &#x017F;ie unter<lb/>
Natolien begriffen.</item>
          </list>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#aq">N.</hi> </head><lb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#in">N</hi>Abaon,</hi> kleiner Fluß im Portu-<lb/>
grefi&#x017F;chen <hi rendition="#aq">E&#x017F;tremadura,</hi> welcher<lb/>
&#x017F;ich in den Fluß <hi rendition="#aq">Zezere</hi> ergeu&#x017F;t.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Nabburg,</hi> kleine wohlgebauete<lb/>
Stadt an der Nabe, unweit Am-<lb/>
berg, in der Ober-Pfaltz im Rent-<lb/>
Amt Amberg.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Nabe,</hi> Fluß, welcher in Francken<lb/>
an den Bo&#x0364;hmi&#x017F;chen Grentzen auf<lb/>
dem Fichtel-Berge ent&#x017F;pringet,<lb/>
und &#x017F;ich oberhalb Regenspurg<lb/>
in die Donau ergeu&#x017F;t.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Nachgeordneter eines Kreis-O-<lb/>
ber&#x017F;ten,</hi> &#x017F;uche <hi rendition="#fr">Kreis.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Nachod,</hi> Stadt im Ko&#x0364;nigsgra&#x0364;zer-<lb/>
Kreis in Bo&#x0364;hmen, dem Fu&#x0364;r&#x017F;ten<lb/>
von <hi rendition="#aq">Piccolomini</hi> geho&#x0364;rig.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Nac&#x017F;ia, Naxos, <hi rendition="#i">Naxus,</hi></hi> eine der<lb/>
wichtig&#x017F;ten Jn&#x017F;uln des <hi rendition="#aq">Archipe-<lb/>
lagi,</hi> welche volckreich und frucht-<lb/><cb n="750"/>
<fw place="top" type="header"><hi rendition="#g">Nab Nam</hi></fw><lb/>
bar i&#x017F;t, ab&#x017F;onderlich an Wein,<lb/>
auch bricht da&#x017F;elb&#x017F;t &#x017F;cho&#x0364;ner Mar-<lb/>
mor. Sie geho&#x0364;ret den Tu&#x0364;rcken,<lb/>
und wird von der Jn&#x017F;ul <hi rendition="#aq">Pario</hi><lb/>
durch einen engen Canal abge-<lb/>
&#x017F;ondert.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Nadir</hi> i&#x017F;t derjenige Punct am Him-<lb/>
mel, welcher dem <hi rendition="#aq">Zenith</hi> oder<lb/>
dem Punct, der u&#x0364;ber un&#x017F;erm<lb/>
Wu&#x0364;rbel i&#x017F;t, gerade entgegen &#x017F;te-<lb/>
het.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Naerden, <hi rendition="#i">Nardenum,</hi></hi> kleine befe-<lb/>
&#x017F;tigte Stadt in Su&#x0364;d-Holland, nicht<lb/>
weit von der Su&#x0364;der-See, im <hi rendition="#aq">Goy-<lb/>
land.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Nagera, Najara,</hi> kleine und alte<lb/>
Stadt in dem Gebiet <hi rendition="#aq">Rioxa</hi> in<lb/>
Alt-Ca&#x017F;tilien, am kleinen Fluß<lb/><hi rendition="#aq">Nagerilla.</hi> Sie hat den Titul ei-<lb/>
nes Hertzogthums.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Nagibania,</hi> kleine Stadt in Sieben-<lb/>
bu&#x0364;rgen an den Ober-Ungari&#x017F;chen<lb/>
Grentzen am Fluß Zazurd, in wel-<lb/>
cher Gegend gute Silber-Adern<lb/>
&#x017F;eynd.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Nagold,</hi> kleine Stadt, Amt und<lb/>
fe&#x017F;tes Berg-Schloß am Fluß Na-<lb/>
gold, im Hertzogthum Wirtem-<lb/>
berg.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Nahe,</hi><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Nava,</hi></hi> Fluß in der Graff-<lb/>
&#x017F;chafft Sponheim, welcher &#x017F;ich<lb/>
zu Bingen in den Rhein ergeu&#x017F;t.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Najac,</hi> kleine Stadt in <hi rendition="#aq">Rouergue,</hi><lb/>
am Fluß <hi rendition="#aq">Aveirou.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Najara,</hi> Stadt in der kleinen Land-<lb/>
&#x017F;chafft <hi rendition="#aq">Riaja</hi> oder <hi rendition="#aq">Rio&#x017F;cia,</hi> im Ko&#x0364;-<lb/>
nigreich <hi rendition="#aq">Navarra,</hi> am Fluß <hi rendition="#aq">La-<lb/>
gleya.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Nakkun,</hi> Stadt in der Woywod-<lb/>
&#x017F;chafft Po&#x017F;en.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Naklo,</hi> Stadt in der Woywod-<lb/>
&#x017F;chafft Kali&#x017F;ch.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Nak&#x017F;ivan, Nachscuan,</hi> Stadt in der<lb/>
Provintz <hi rendition="#aq">Erivan</hi> in Per&#x017F;ien. Sie<lb/>
hat einen Ro&#x0364;mi&#x017F;ch-Catholi&#x017F;chen<lb/>
Ertz-Bi&#x017F;choff.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Namaz,</hi> al&#x017F;o nennen die Tu&#x0364;rcken<lb/>
dasjenige Gebet, welches &#x017F;ie des<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">A a 4</fw><fw place="bottom" type="catch">Tages</fw><lb/></item>
          </list>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0391] Muy Nat Nab Nam den Divan gehet, ſo begleiten ihn auch viele Mutafaracas. Muyden, Muda, kleine Stadt in Suͤd-Holland, am Einfluß des Flußes Vecht in die Suͤder-See. Muxacra, Stadt am Golfo von Car- tagena, im Koͤnigreich Granada, 9. Spaniſche Meilen von Alme- ria. Mycones, ſuche Micole. Mylord heißet auff Engellaͤndiſch ſo viel, als mein Herr, und wird dieſer Titul in beſonderem Ver- ſtande den Pairs gegeben. Myrſe, alſo nennet man diejenigen Tartariſchen Fuͤrſten, welche dem Czar unterthan und tributbar ſeynd. Jngleichen gibt man den Perſianiſchen Fuͤrſten dieſen Nah- men. Myſia, Mœſia, war vor Alters eine Landſchafft in Klein-Aſien, und wurde in Groß- und Klein-Aſien getheilet. Anjetzo wird ſie unter Natolien begriffen. N. NAbaon, kleiner Fluß im Portu- grefiſchen Eſtremadura, welcher ſich in den Fluß Zezere ergeuſt. Nabburg, kleine wohlgebauete Stadt an der Nabe, unweit Am- berg, in der Ober-Pfaltz im Rent- Amt Amberg. Nabe, Fluß, welcher in Francken an den Boͤhmiſchen Grentzen auf dem Fichtel-Berge entſpringet, und ſich oberhalb Regenspurg in die Donau ergeuſt. Nachgeordneter eines Kreis-O- berſten, ſuche Kreis. Nachod, Stadt im Koͤnigsgraͤzer- Kreis in Boͤhmen, dem Fuͤrſten von Piccolomini gehoͤrig. Nacſia, Naxos, Naxus, eine der wichtigſten Jnſuln des Archipe- lagi, welche volckreich und frucht- bar iſt, abſonderlich an Wein, auch bricht daſelbſt ſchoͤner Mar- mor. Sie gehoͤret den Tuͤrcken, und wird von der Jnſul Pario durch einen engen Canal abge- ſondert. Nadir iſt derjenige Punct am Him- mel, welcher dem Zenith oder dem Punct, der uͤber unſerm Wuͤrbel iſt, gerade entgegen ſte- het. Naerden, Nardenum, kleine befe- ſtigte Stadt in Suͤd-Holland, nicht weit von der Suͤder-See, im Goy- land. Nagera, Najara, kleine und alte Stadt in dem Gebiet Rioxa in Alt-Caſtilien, am kleinen Fluß Nagerilla. Sie hat den Titul ei- nes Hertzogthums. Nagibania, kleine Stadt in Sieben- buͤrgen an den Ober-Ungariſchen Grentzen am Fluß Zazurd, in wel- cher Gegend gute Silber-Adern ſeynd. Nagold, kleine Stadt, Amt und feſtes Berg-Schloß am Fluß Na- gold, im Hertzogthum Wirtem- berg. Nahe, Nava, Fluß in der Graff- ſchafft Sponheim, welcher ſich zu Bingen in den Rhein ergeuſt. Najac, kleine Stadt in Rouergue, am Fluß Aveirou. Najara, Stadt in der kleinen Land- ſchafft Riaja oder Rioſcia, im Koͤ- nigreich Navarra, am Fluß La- gleya. Nakkun, Stadt in der Woywod- ſchafft Poſen. Naklo, Stadt in der Woywod- ſchafft Kaliſch. Nakſivan, Nachscuan, Stadt in der Provintz Erivan in Perſien. Sie hat einen Roͤmiſch-Catholiſchen Ertz-Biſchoff. Namaz, alſo nennen die Tuͤrcken dasjenige Gebet, welches ſie des Tages A a 4

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/huebner_staatslexicon_1704
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/huebner_staatslexicon_1704/391
Zitationshilfe: Hübner, Johann: Reales Staats- und Zeitungs-Lexicon. Leipzig, 1704, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/huebner_staatslexicon_1704/391>, abgerufen am 14.04.2021.