Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hübner, Johann: Reales Staats- und Zeitungs-Lexicon. Leipzig, 1704.

Bild:
<< vorherige Seite
[Spaltenumbruch]
Bae Bah
Baden. Man findet daselbst ein
Gesund-Bad.
Baeca, Baeza, Biatia, grosse Stadt in
Andalusien nebst einer Universität
und Bischoffthum, welches mit
dem zu Jaen vereiniget ist.
Baenne, Stadt und Festung in Pie-
mont,
nebst einem festen Schlosse.
Baffins-Bay, ein grosser Meer-Busem
des Mar del Nort.
Bagage, also nennet man die Mobi-
lien, welche man auff der Reise, ab-
sonderlich aber im Kriege, bey sich
führet.
Bagdad, Türckische Stadt in Asien,
und die Haupt-Stadt der Land-
schafft Terack Arabi, am Fluß Ti-
gris
gelegen. Sie ist groß, reich,
von Christen und Türcken bewoh-
net, befestiget, und hat eine gute
Citadelle, und wird durch einen
Beglerbec regieret.
Bagnaluck, Türckische Stadt am
Fluß Cettina in Bosnien. Es ist
daselbst ein Sangiacat oder Regie-
rung, unter welche der gantze
Nördliche Theil von Bosnien ge-
höret.
Bagnara, kleine Stadt in Calabria ol-
tra
an dem Toscanischen Meer ge-
legen, nebst dem Titul eines Her-
tzogthums.
Bagnarea, Balneo regium, Stadt dem
Pabst zugehörig, in der Landschafft
Orvietano, nebst einem Bischoff-
thum, unmittelbar unter den
Pabst gehörig.
Bagneres, Boigneres, kleine Stadt in
der Landschafft Bigorre, am Fluß
Adour. Hieselbst seynd berühm-
te Bäder.
Bagnolo, Balneolum, kleine Stadt am
Ursprung des Flusses Calore im
Principato oltra, nebst dem Titul
eines Hertzogthums.
Bagnols, kleine Stadt in Languedoc.
Bahama, eine von den Lucayischen Jn-
suln auff dem Mar del Nort, wor-
[Spaltenumbruch]
Bah Bai
von der Canal de Bahama seinen
Nahmen hat, und allwo es insge-
mein sehr gefährlich vor die Schif-
fe ist.
Baharem, Bahrain, Jnsul in Asien in
dem Persianischen Meer-Busen,
allwo ein reicher Perlen-Fang ist.
Sie gehöret dem König in Per-
sien.
Bahia de todos los Santos, Sinus omni-
um Sanctorum,
eine Baye, welche
ein Theil des Brasilianischen
Meeres ist. Sie erstrecket sich in
die Capitania de Bahia bey der
Stadt S. Salvador hinein.
Bahus, Festung in der Norwegi-
schen Provintz dieses Nahmens.
Sie lieget an den Dänischen
Grentzen auff einem Felsen, wel-
chen der Fluß Trolheta umgiebt,
und gehöret der Kron Schwe-
den.
Bajaria, Admirati, Eleutherus, Fluß im
Val di Mazara in Sicilien, welcher
sich ins Toscanische Meer er-
geust.
Bajeux, Bajocum, Bajocassium Civitas,
Stadt am Fluß Aure in der Nor-
mandie.
Sie ist ziemlich groß,
und die Haupt-Stadt der Land-
schafft Bessin, auch hat sie den Ti-
tul einer Vicomte und ein Bi-
schoffthum, unter den Ertz-Bischoff
zu Rouen gehörig.
Baigorri, kleine Landschafft in Nie-
der-Navarra in dem Pyrenäischen
Gebürge.
Bailleul, Belle-Bailleul, Belliolum,
kleine Stadt und Amt, der Kron
Franckreich gehörig, und in Flan-
dern gelegen.
Bailiu seynd Amt-Leute in Holland,
welche das Justitz-Wesen admi-
nistri
ren.
Bailliage oder Amt ist in Franckreich
ein Unter-Gericht, von welchem
ans Parlament appelliret wird,
und weil diesen Unter-Gerichten
ein
[Spaltenumbruch]
Bae Bah
Baden. Man findet daſelbſt ein
Geſund-Bad.
Baeça, Baeza, Biatia, groſſe Stadt in
Andaluſien nebſt einer Univerſitaͤt
und Biſchoffthum, welches mit
dem zu Jaen vereiniget iſt.
Baenne, Stadt und Feſtung in Pie-
mont,
nebſt einem feſten Schloſſe.
Baffins-Bay, ein groſſer Meer-Buſem
des Mar del Nort.
Bagage, alſo nennet man die Mobi-
lien, welche man auff der Reiſe, ab-
ſonderlich aber im Kriege, bey ſich
fuͤhret.
Bagdad, Tuͤrckiſche Stadt in Aſien,
und die Haupt-Stadt der Land-
ſchafft Terack Arabi, am Fluß Ti-
gris
gelegen. Sie iſt groß, reich,
von Chriſten und Tuͤrcken bewoh-
net, befeſtiget, und hat eine gute
Citadelle, und wird durch einen
Beglerbec regieret.
Bagnaluck, Tuͤrckiſche Stadt am
Fluß Cettina in Boſnien. Es iſt
daſelbſt ein Sangiacat oder Regie-
rung, unter welche der gantze
Noͤrdliche Theil von Boſnien ge-
hoͤret.
Bagnara, kleine Stadt in Calabria ol-
tra
an dem Toſcaniſchen Meer ge-
legen, nebſt dem Titul eines Her-
tzogthums.
Bagnarea, Balneo regium, Stadt dem
Pabſt zugehoͤrig, in der Landſchafft
Orvietano, nebſt einem Biſchoff-
thum, unmittelbar unter den
Pabſt gehoͤrig.
Bagneres, Boigneres, kleine Stadt in
der Landſchafft Bigorre, am Fluß
Adour. Hieſelbſt ſeynd beruͤhm-
te Baͤder.
Bagnolo, Balneolum, kleine Stadt am
Urſprung des Fluſſes Calore im
Principato oltra, nebſt dem Titul
eines Hertzogthums.
Bagnols, kleine Stadt in Languedoc.
Bahama, eine von den Lucayiſchen Jn-
ſuln auff dem Mar del Nort, wor-
[Spaltenumbruch]
Bah Bai
von der Canal de Bahama ſeinen
Nahmen hat, und allwo es insge-
mein ſehr gefaͤhrlich vor die Schif-
fe iſt.
Baharem, Bahrain, Jnſul in Aſien in
dem Perſianiſchen Meer-Buſen,
allwo ein reicher Perlen-Fang iſt.
Sie gehoͤret dem Koͤnig in Per-
ſien.
Bahia de todos los Santos, Sinus omni-
um Sanctorum,
eine Baye, welche
ein Theil des Braſilianiſchen
Meeres iſt. Sie erſtrecket ſich in
die Capitania de Bahia bey der
Stadt S. Salvador hinein.
Bahus, Feſtung in der Norwegi-
ſchen Provintz dieſes Nahmens.
Sie lieget an den Daͤniſchen
Grentzen auff einem Felſen, wel-
chen der Fluß Trolheta umgiebt,
und gehoͤret der Kron Schwe-
den.
Bajaria, Admirati, Eleutherus, Fluß im
Val di Mazara in Sicilien, welcher
ſich ins Toſcaniſche Meer er-
geuſt.
Bajeux, Bajocum, Bajocasſium Civitas,
Stadt am Fluß Aure in der Nor-
mandie.
Sie iſt ziemlich groß,
und die Haupt-Stadt der Land-
ſchafft Beſſin, auch hat ſie den Ti-
tul einer Vicomté und ein Bi-
ſchoffthum, unter den Ertz-Biſchoff
zu Rouen gehoͤrig.
Baigorri, kleine Landſchafft in Nie-
der-Navarra in dem Pyrenaͤiſchen
Gebuͤrge.
Bailleul, Belle-Bailleul, Belliolum,
kleine Stadt und Amt, der Kron
Franckreich gehoͤrig, und in Flan-
dern gelegen.
Bailiu ſeynd Amt-Leute in Holland,
welche das Juſtitz-Weſen admi-
niſtri
ren.
Bailliage oder Amt iſt in Franckreich
ein Unter-Gericht, von welchem
ans Parlament appelliret wird,
und weil dieſen Unter-Gerichten
ein
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="index" n="1">
        <div n="2">
          <list>
            <item><pb facs="#f0061"/><cb n="89"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Bae Bah</hi></hi></fw><lb/>
Baden. Man findet da&#x017F;elb&#x017F;t ein<lb/>
Ge&#x017F;und-Bad.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Baeça, Baeza, <hi rendition="#i">Biatia,</hi></hi> gro&#x017F;&#x017F;e Stadt in<lb/>
Andalu&#x017F;ien neb&#x017F;t einer Univer&#x017F;ita&#x0364;t<lb/>
und Bi&#x017F;choffthum, welches mit<lb/>
dem zu <hi rendition="#aq">Jaen</hi> vereiniget i&#x017F;t.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Baenne,</hi> Stadt und Fe&#x017F;tung in <hi rendition="#aq">Pie-<lb/>
mont,</hi> neb&#x017F;t einem fe&#x017F;ten Schlo&#x017F;&#x017F;e.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Baffins-Bay,</hi> ein gro&#x017F;&#x017F;er Meer-Bu&#x017F;em<lb/>
des <hi rendition="#aq">Mar del Nort.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Bagage,</hi> al&#x017F;o nennet man die Mobi-<lb/>
lien, welche man auff der Rei&#x017F;e, ab-<lb/>
&#x017F;onderlich aber im Kriege, bey &#x017F;ich<lb/>
fu&#x0364;hret.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Bagdad,</hi> Tu&#x0364;rcki&#x017F;che Stadt in A&#x017F;ien,<lb/>
und die Haupt-Stadt der Land-<lb/>
&#x017F;chafft <hi rendition="#aq">Terack Arabi,</hi> am Fluß <hi rendition="#aq">Ti-<lb/>
gris</hi> gelegen. Sie i&#x017F;t groß, reich,<lb/>
von Chri&#x017F;ten und Tu&#x0364;rcken bewoh-<lb/>
net, befe&#x017F;tiget, und hat eine gute<lb/><hi rendition="#aq">Citadelle,</hi> und wird durch einen<lb/><hi rendition="#aq">Beglerbec</hi> regieret.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Bagnaluck,</hi> Tu&#x0364;rcki&#x017F;che Stadt am<lb/>
Fluß <hi rendition="#aq">Cettina</hi> in Bo&#x017F;nien. Es i&#x017F;t<lb/>
da&#x017F;elb&#x017F;t ein <hi rendition="#aq">Sangiacat</hi> oder Regie-<lb/>
rung, unter welche der gantze<lb/>
No&#x0364;rdliche Theil von Bo&#x017F;nien ge-<lb/>
ho&#x0364;ret.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Bagnara,</hi> kleine Stadt in <hi rendition="#aq">Calabria ol-<lb/>
tra</hi> an dem <hi rendition="#aq">To&#x017F;cani</hi>&#x017F;chen Meer ge-<lb/>
legen, neb&#x017F;t dem Titul eines Her-<lb/>
tzogthums.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Bagnarea, <hi rendition="#i">Balneo regium,</hi></hi> Stadt dem<lb/>
Pab&#x017F;t zugeho&#x0364;rig, in der Land&#x017F;chafft<lb/><hi rendition="#aq">Orvietano,</hi> neb&#x017F;t einem Bi&#x017F;choff-<lb/>
thum, unmittelbar unter den<lb/>
Pab&#x017F;t geho&#x0364;rig.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Bagneres, Boigneres,</hi> kleine Stadt in<lb/>
der Land&#x017F;chafft <hi rendition="#aq">Bigorre,</hi> am Fluß<lb/><hi rendition="#aq">Adour.</hi> Hie&#x017F;elb&#x017F;t &#x017F;eynd beru&#x0364;hm-<lb/>
te Ba&#x0364;der.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Bagnolo, <hi rendition="#i">Balneolum,</hi></hi> kleine Stadt am<lb/>
Ur&#x017F;prung des Flu&#x017F;&#x017F;es <hi rendition="#aq">Calore</hi> im<lb/><hi rendition="#aq">Principato oltra,</hi> neb&#x017F;t dem Titul<lb/>
eines Hertzogthums.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Bagnols,</hi> kleine Stadt in <hi rendition="#aq">Languedoc.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Bahama,</hi> eine von den <hi rendition="#aq">Lucayi</hi>&#x017F;chen Jn-<lb/>
&#x017F;uln auff dem <hi rendition="#aq">Mar del Nort,</hi> wor-<lb/><cb n="90"/>
<fw place="top" type="header"><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Bah Bai</hi></hi></fw><lb/>
von der <hi rendition="#aq">Canal de Bahama</hi> &#x017F;einen<lb/>
Nahmen hat, und allwo es insge-<lb/>
mein &#x017F;ehr gefa&#x0364;hrlich vor die Schif-<lb/>
fe i&#x017F;t.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Baharem, Bahrain,</hi> Jn&#x017F;ul in A&#x017F;ien in<lb/>
dem Per&#x017F;iani&#x017F;chen Meer-Bu&#x017F;en,<lb/>
allwo ein reicher Perlen-Fang i&#x017F;t.<lb/>
Sie geho&#x0364;ret dem Ko&#x0364;nig in Per-<lb/>
&#x017F;ien.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Bahia de todos los Santos, <hi rendition="#i">Sinus omni-<lb/>
um Sanctorum,</hi></hi> eine Baye, welche<lb/>
ein Theil des Bra&#x017F;iliani&#x017F;chen<lb/>
Meeres i&#x017F;t. Sie er&#x017F;trecket &#x017F;ich in<lb/>
die <hi rendition="#aq">Capitania de Bahia</hi> bey der<lb/>
Stadt <hi rendition="#aq">S. Salvador</hi> hinein.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Bahus,</hi> Fe&#x017F;tung in der Norwegi-<lb/>
&#x017F;chen Provintz die&#x017F;es Nahmens.<lb/>
Sie lieget an den Da&#x0364;ni&#x017F;chen<lb/>
Grentzen auff einem Fel&#x017F;en, wel-<lb/>
chen der Fluß <hi rendition="#aq">Trolheta</hi> umgiebt,<lb/>
und geho&#x0364;ret der Kron Schwe-<lb/>
den.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Bajaria, Admirati, <hi rendition="#i">Eleutherus,</hi></hi> Fluß im<lb/><hi rendition="#aq">Val di Mazara</hi> in Sicilien, welcher<lb/>
&#x017F;ich ins <hi rendition="#aq">To&#x017F;cani</hi>&#x017F;che Meer er-<lb/>
geu&#x017F;t.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Bajeux, <hi rendition="#i">Bajocum, Bajocas&#x017F;ium Civitas,</hi></hi><lb/>
Stadt am Fluß <hi rendition="#aq">Aure</hi> in der <hi rendition="#aq">Nor-<lb/>
mandie.</hi> Sie i&#x017F;t ziemlich groß,<lb/>
und die Haupt-Stadt der Land-<lb/>
&#x017F;chafft <hi rendition="#aq">Be&#x017F;&#x017F;in,</hi> auch hat &#x017F;ie den Ti-<lb/>
tul einer <hi rendition="#aq">Vicomté</hi> und ein Bi-<lb/>
&#x017F;choffthum, unter den Ertz-Bi&#x017F;choff<lb/>
zu <hi rendition="#aq">Rouen</hi> geho&#x0364;rig.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Baigorri,</hi> kleine Land&#x017F;chafft in Nie-<lb/>
der-<hi rendition="#aq">Navarra</hi> in dem Pyrena&#x0364;i&#x017F;chen<lb/>
Gebu&#x0364;rge.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Bailleul, Belle-Bailleul, <hi rendition="#i">Belliolum,</hi></hi><lb/>
kleine Stadt und Amt, der Kron<lb/>
Franckreich geho&#x0364;rig, und in Flan-<lb/>
dern gelegen.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Bailiu</hi> &#x017F;eynd Amt-Leute in Holland,<lb/>
welche das Ju&#x017F;titz-We&#x017F;en <hi rendition="#aq">admi-<lb/>
ni&#x017F;tri</hi>ren.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Bailliage</hi> oder Amt i&#x017F;t in Franckreich<lb/>
ein Unter-Gericht, von welchem<lb/>
ans Parlament <hi rendition="#aq">appelli</hi>ret wird,<lb/>
und weil die&#x017F;en Unter-Gerichten<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">ein</fw><lb/></item>
          </list>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0061] Bae Bah Bah Bai Baden. Man findet daſelbſt ein Geſund-Bad. Baeça, Baeza, Biatia, groſſe Stadt in Andaluſien nebſt einer Univerſitaͤt und Biſchoffthum, welches mit dem zu Jaen vereiniget iſt. Baenne, Stadt und Feſtung in Pie- mont, nebſt einem feſten Schloſſe. Baffins-Bay, ein groſſer Meer-Buſem des Mar del Nort. Bagage, alſo nennet man die Mobi- lien, welche man auff der Reiſe, ab- ſonderlich aber im Kriege, bey ſich fuͤhret. Bagdad, Tuͤrckiſche Stadt in Aſien, und die Haupt-Stadt der Land- ſchafft Terack Arabi, am Fluß Ti- gris gelegen. Sie iſt groß, reich, von Chriſten und Tuͤrcken bewoh- net, befeſtiget, und hat eine gute Citadelle, und wird durch einen Beglerbec regieret. Bagnaluck, Tuͤrckiſche Stadt am Fluß Cettina in Boſnien. Es iſt daſelbſt ein Sangiacat oder Regie- rung, unter welche der gantze Noͤrdliche Theil von Boſnien ge- hoͤret. Bagnara, kleine Stadt in Calabria ol- tra an dem Toſcaniſchen Meer ge- legen, nebſt dem Titul eines Her- tzogthums. Bagnarea, Balneo regium, Stadt dem Pabſt zugehoͤrig, in der Landſchafft Orvietano, nebſt einem Biſchoff- thum, unmittelbar unter den Pabſt gehoͤrig. Bagneres, Boigneres, kleine Stadt in der Landſchafft Bigorre, am Fluß Adour. Hieſelbſt ſeynd beruͤhm- te Baͤder. Bagnolo, Balneolum, kleine Stadt am Urſprung des Fluſſes Calore im Principato oltra, nebſt dem Titul eines Hertzogthums. Bagnols, kleine Stadt in Languedoc. Bahama, eine von den Lucayiſchen Jn- ſuln auff dem Mar del Nort, wor- von der Canal de Bahama ſeinen Nahmen hat, und allwo es insge- mein ſehr gefaͤhrlich vor die Schif- fe iſt. Baharem, Bahrain, Jnſul in Aſien in dem Perſianiſchen Meer-Buſen, allwo ein reicher Perlen-Fang iſt. Sie gehoͤret dem Koͤnig in Per- ſien. Bahia de todos los Santos, Sinus omni- um Sanctorum, eine Baye, welche ein Theil des Braſilianiſchen Meeres iſt. Sie erſtrecket ſich in die Capitania de Bahia bey der Stadt S. Salvador hinein. Bahus, Feſtung in der Norwegi- ſchen Provintz dieſes Nahmens. Sie lieget an den Daͤniſchen Grentzen auff einem Felſen, wel- chen der Fluß Trolheta umgiebt, und gehoͤret der Kron Schwe- den. Bajaria, Admirati, Eleutherus, Fluß im Val di Mazara in Sicilien, welcher ſich ins Toſcaniſche Meer er- geuſt. Bajeux, Bajocum, Bajocasſium Civitas, Stadt am Fluß Aure in der Nor- mandie. Sie iſt ziemlich groß, und die Haupt-Stadt der Land- ſchafft Beſſin, auch hat ſie den Ti- tul einer Vicomté und ein Bi- ſchoffthum, unter den Ertz-Biſchoff zu Rouen gehoͤrig. Baigorri, kleine Landſchafft in Nie- der-Navarra in dem Pyrenaͤiſchen Gebuͤrge. Bailleul, Belle-Bailleul, Belliolum, kleine Stadt und Amt, der Kron Franckreich gehoͤrig, und in Flan- dern gelegen. Bailiu ſeynd Amt-Leute in Holland, welche das Juſtitz-Weſen admi- niſtriren. Bailliage oder Amt iſt in Franckreich ein Unter-Gericht, von welchem ans Parlament appelliret wird, und weil dieſen Unter-Gerichten ein

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/huebner_staatslexicon_1704
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/huebner_staatslexicon_1704/61
Zitationshilfe: Hübner, Johann: Reales Staats- und Zeitungs-Lexicon. Leipzig, 1704, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/huebner_staatslexicon_1704/61>, abgerufen am 10.08.2022.