Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hübner, Johann: Reales Staats- und Zeitungs-Lexicon. Leipzig, 1704.

Bild:
<< vorherige Seite
[Spaltenumbruch]
Urz Use
Urzendow, Stadt in der Woywod-
schafft Sendomir.
Usacz, Stadt in der Woywodschafft
Poloczko.
Usance bedeutet bey den Kauffleuten
eine Zeit von einem Monat. Jn
diesem Verstande saget man, daß
ein Wechsel-Brieff a uso oder U-
sance, a 2. Usances,
oder a 3. Usan-
ces
zu bezahlen, und bedeutet, daß
man einen, 2. oder 3. Monate
Frist zur Zahlung habe.
Usbech, suche Mavvaralnahra.
Uscochi, ist ein kleines Volck im
Oesterreichischen Croatien, und
bestehet aus Dalmatiern, welche
vor der Türckischen Tyranney
nach Clissa flohen. Nachmahls
aber, als sie auch von hier verja-
get wurden, begaben sie sich nach
Segna und den umliegenden Oer-
tern, und thaten viele glückliche
Einfälle in das Türckische Croa-
tien, inmasen denn auch noch heu-
tiges Tages die Rauberey ihr be-
stes Handwerck ist.
Usedom, kleine Jnsul und Stadt in
Vor-Pommern, zwischen den
Flüßen Pene und Swine, wel-
ches zwey Einflüße der Oder
seynd, und zwischen der Ost-See.
Sie gehöret der Kron Schweden,
und die Stadt hat ein festes
Schloß nebst einem Hafen.
Usenberg, Herrschafft in Schwaben,
zwischen der Marggraffschafft
Hochberg und dem Rhein. Sie
gehöret dem Haus Oesterreich.
Userche, Uzerche, Userca, kleine
Stadt am Fluß Vezere in Limo-
sin.
Uses, Uzes, Ucetia, Stadt am Fluß
Eysent in Nieder-Languedoc, all-
wo viel Serges und Tuch gema-
chet wird. Sie hat den Titul ei-
nes Hertzogthums, wie auch ein
Bischoffthum, unter den Ertz-Bi-
schoff von Narbonne gehörig.
[Spaltenumbruch]
Usi Vue
Usiatyn, kleine Stadt am Fluß Se-
browcze in Ober-Podolien.
Uskow, Stadt in der Woywod-
schafft Posen.
Usses, les Usses, Fluß, welcher in
der Landschafft Genevois entsprin-
get, und sich bey Regonfle mit der
Rhone vereiniget.
Ustega, Ustica, kleine Jnsul auf dem
Toscanischen Meer, denen Lipari-
schen Jnsuln gegen Norden gele-
gen.
Ustiano, suche Ostiano.
Uto, Königreich in Japon, auff der
Jnsul Ximo.
Utrecht, Provincia Ultrajectina, eine
von den 7. Provintzen der verei-
nigten Niederlande, welche gegen
Norden an die Süder-See, gegen
Westen an Holland, gegen Osten
an Gelderland, und gegen Süden
an die Betau grentzet. Die Haupt-
Stadt Utrecht, Ultrajectum, liegt
am alten Rhein, ist groß, wohlge-
bauet, volckreich, und mit einem
einfachen Wall nebst einem Was-
ser-Graben umgeben, und hat ei-
ne Universität, wie auch den Ju-
stiti
en-Hof der Provintz. Sie
liegt 3. Meilen von Arnheim.
Utzberg, Amt, dem Churfürsten zu
Pfaltz gehörig, zwischen der Land-
graffschafft Darmstadt und den
Graffschafften Hanau und Er-
pach.
Uznach, Amt in der Landschafft Ga-
steren in der Schweitz, den Can-
tons
Schwitz und Glaris gehö-
rig.
Uzerche, suche Userche.
Uzes, suche Uses.
Vucheu, Stadt in der Provintz Ki-
ansi
in China.
Vueren, kleine Stadt im Spanischen
Brabant, nebst dem Titul einer
Vicomte, zwischen Brüßel und
Löven gelegen.
Vul-
[Spaltenumbruch]
Urz Uſe
Urzendow, Stadt in der Woywod-
ſchafft Sendomir.
Uſacz, Stadt in der Woywodſchafft
Poloczko.
Uſance bedeutet bey den Kauffleuten
eine Zeit von einem Monat. Jn
dieſem Verſtande ſaget man, daß
ein Wechſel-Brieff à uſo oder U-
ſance, à 2. Uſances,
oder à 3. Uſan-
ces
zu bezahlen, und bedeutet, daß
man einen, 2. oder 3. Monate
Friſt zur Zahlung habe.
Usbech, ſuche Mavvaralnahra.
Uscochi, iſt ein kleines Volck im
Oeſterreichiſchen Croatien, und
beſtehet aus Dalmatiern, welche
vor der Tuͤrckiſchen Tyranney
nach Cliſſa flohen. Nachmahls
aber, als ſie auch von hier verja-
get wurden, begaben ſie ſich nach
Segna und den umliegenden Oer-
tern, und thaten viele gluͤckliche
Einfaͤlle in das Tuͤrckiſche Croa-
tien, inmaſen denn auch noch heu-
tiges Tages die Rauberey ihr be-
ſtes Handwerck iſt.
Uſedom, kleine Jnſul und Stadt in
Vor-Pommern, zwiſchen den
Fluͤßen Pene und Swine, wel-
ches zwey Einfluͤße der Oder
ſeynd, und zwiſchen der Oſt-See.
Sie gehoͤret der Kron Schweden,
und die Stadt hat ein feſtes
Schloß nebſt einem Hafen.
Uſenberg, Herrſchafft in Schwaben,
zwiſchen der Marggraffſchafft
Hochberg und dem Rhein. Sie
gehoͤret dem Haus Oeſterreich.
Uſerche, Uzerche, Uſerca, kleine
Stadt am Fluß Vezere in Limo-
ſin.
Uſes, Uzes, Ucetia, Stadt am Fluß
Eyſent in Nieder-Languedoc, all-
wo viel Serges und Tuch gema-
chet wird. Sie hat den Titul ei-
nes Hertzogthums, wie auch ein
Biſchoffthum, unter den Ertz-Bi-
ſchoff von Narbonne gehoͤrig.
[Spaltenumbruch]
Uſi Vue
Uſiatyn, kleine Stadt am Fluß Se-
browcze in Ober-Podolien.
Uskow, Stadt in der Woywod-
ſchafft Poſen.
Uſſes, les Uſſes, Fluß, welcher in
der Landſchafft Genevois entſprin-
get, und ſich bey Regonfle mit der
Rhone vereiniget.
Uſtega, Uſtica, kleine Jnſul auf dem
Toſcaniſchen Meer, denen Lipari-
ſchen Jnſuln gegen Norden gele-
gen.
Uſtiano, ſuche Oſtiano.
Uto, Koͤnigreich in Japon, auff der
Jnſul Ximo.
Utrecht, Provincia Ultrajectina, eine
von den 7. Provintzen der verei-
nigten Niederlande, welche gegen
Norden an die Suͤder-See, gegen
Weſten an Holland, gegen Oſten
an Gelderland, und gegen Suͤden
an die Betau grentzet. Die Haupt-
Stadt Utrecht, Ultrajectum, liegt
am alten Rhein, iſt groß, wohlge-
bauet, volckreich, und mit einem
einfachen Wall nebſt einem Waſ-
ſer-Graben umgeben, und hat ei-
ne Univerſitaͤt, wie auch den Ju-
ſtiti
en-Hof der Provintz. Sie
liegt 3. Meilen von Arnheim.
Utzberg, Amt, dem Churfuͤrſten zu
Pfaltz gehoͤrig, zwiſchen der Land-
graffſchafft Darmſtadt und den
Graffſchafften Hanau und Er-
pach.
Uznach, Amt in der Landſchafft Ga-
ſteren in der Schweitz, den Can-
tons
Schwitz und Glaris gehoͤ-
rig.
Uzerche, ſuche Uſerche.
Uzes, ſuche Uſes.
Vucheu, Stadt in der Provintz Ki-
anſi
in China.
Vueren, kleine Stadt im Spaniſchen
Brabant, nebſt dem Titul einer
Vicomté, zwiſchen Bruͤßel und
Loͤven gelegen.
Vul-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="index" n="1">
        <div n="2">
          <list>
            <pb facs="#f0628"/>
            <cb n="1223"/>
            <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#g">Urz U&#x017F;e</hi> </fw><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Urzendow,</hi> Stadt in der Woywod-<lb/>
&#x017F;chafft <hi rendition="#aq">Sendomir.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">U&#x017F;acz,</hi> Stadt in der Woywod&#x017F;chafft<lb/>
Poloczko.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">U&#x017F;ance</hi> bedeutet bey den Kauffleuten<lb/>
eine Zeit von einem Monat. Jn<lb/>
die&#x017F;em Ver&#x017F;tande &#x017F;aget man, daß<lb/>
ein Wech&#x017F;el-Brieff <hi rendition="#aq">à u&#x017F;o</hi> oder <hi rendition="#aq">U-<lb/>
&#x017F;ance, à 2. U&#x017F;ances,</hi> oder <hi rendition="#aq">à 3. U&#x017F;an-<lb/>
ces</hi> zu bezahlen, und bedeutet, daß<lb/>
man einen, 2. oder 3. Monate<lb/>
Fri&#x017F;t zur Zahlung habe.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Usbech,</hi> &#x017F;uche <hi rendition="#aq">Mavvaralnahra.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Uscochi,</hi> i&#x017F;t ein kleines Volck im<lb/>
Oe&#x017F;terreichi&#x017F;chen Croatien, und<lb/>
be&#x017F;tehet aus Dalmatiern, welche<lb/>
vor der Tu&#x0364;rcki&#x017F;chen Tyranney<lb/>
nach <hi rendition="#aq">Cli&#x017F;&#x017F;a</hi> flohen. Nachmahls<lb/>
aber, als &#x017F;ie auch von hier verja-<lb/>
get wurden, begaben &#x017F;ie &#x017F;ich nach<lb/><hi rendition="#aq">Segna</hi> und den umliegenden Oer-<lb/>
tern, und thaten viele glu&#x0364;ckliche<lb/>
Einfa&#x0364;lle in das Tu&#x0364;rcki&#x017F;che Croa-<lb/>
tien, inma&#x017F;en denn auch noch heu-<lb/>
tiges Tages die Rauberey ihr be-<lb/>
&#x017F;tes Handwerck i&#x017F;t.</item><lb/>
            <item>U<hi rendition="#fr">&#x017F;edom,</hi> kleine Jn&#x017F;ul und Stadt in<lb/>
Vor-Pommern, zwi&#x017F;chen den<lb/>
Flu&#x0364;ßen Pene und Swine, wel-<lb/>
ches zwey Einflu&#x0364;ße der Oder<lb/>
&#x017F;eynd, und zwi&#x017F;chen der O&#x017F;t-See.<lb/>
Sie geho&#x0364;ret der Kron Schweden,<lb/>
und die Stadt hat ein fe&#x017F;tes<lb/>
Schloß neb&#x017F;t einem Hafen.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">U&#x017F;enberg,</hi> Herr&#x017F;chafft in Schwaben,<lb/>
zwi&#x017F;chen der Marggraff&#x017F;chafft<lb/>
Hochberg und dem Rhein. Sie<lb/>
geho&#x0364;ret dem Haus Oe&#x017F;terreich.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">U&#x017F;erche, Uzerche, <hi rendition="#i">U&#x017F;erca,</hi></hi> kleine<lb/>
Stadt am Fluß <hi rendition="#aq">Vezere</hi> in <hi rendition="#aq">Limo-<lb/>
&#x017F;in.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">U&#x017F;es, Uzes, <hi rendition="#i">Ucetia,</hi></hi> Stadt am Fluß<lb/><hi rendition="#aq">Ey&#x017F;ent</hi> in Nieder-<hi rendition="#aq">Languedoc,</hi> all-<lb/>
wo viel <hi rendition="#aq">Serges</hi> und Tuch gema-<lb/>
chet wird. Sie hat den Titul ei-<lb/>
nes Hertzogthums, wie auch ein<lb/>
Bi&#x017F;choffthum, unter den Ertz-Bi-<lb/>
&#x017F;choff von <hi rendition="#aq">Narbonne</hi> geho&#x0364;rig.</item><lb/>
            <cb n="1224"/>
            <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#g">U&#x017F;i Vue</hi> </fw><lb/>
            <item>U<hi rendition="#fr">&#x017F;iatyn,</hi> kleine Stadt am Fluß Se-<lb/>
browcze in Ober-Podolien.</item><lb/>
            <item>U<hi rendition="#fr">skow,</hi> Stadt in der Woywod-<lb/>
&#x017F;chafft Po&#x017F;en.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">U&#x017F;&#x017F;es, les U&#x017F;&#x017F;es,</hi> Fluß, welcher in<lb/>
der Land&#x017F;chafft <hi rendition="#aq">Genevois</hi> ent&#x017F;prin-<lb/>
get, und &#x017F;ich bey <hi rendition="#aq">Regonfle</hi> mit der<lb/><hi rendition="#aq">Rhone</hi> vereiniget.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">U&#x017F;tega, U&#x017F;tica,</hi> kleine Jn&#x017F;ul auf dem<lb/><hi rendition="#aq">To&#x017F;cani</hi>&#x017F;chen Meer, denen <hi rendition="#aq">Lipari-</hi><lb/>
&#x017F;chen Jn&#x017F;uln gegen Norden gele-<lb/>
gen.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">U&#x017F;tiano,</hi> &#x017F;uche <hi rendition="#aq">O&#x017F;tiano.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Uto,</hi> Ko&#x0364;nigreich in <hi rendition="#aq">Japon,</hi> auff der<lb/>
Jn&#x017F;ul <hi rendition="#aq">Ximo.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Utrecht, <hi rendition="#i">Provincia Ultrajectina,</hi></hi> eine<lb/>
von den 7. Provintzen der verei-<lb/>
nigten Niederlande, welche gegen<lb/>
Norden an die Su&#x0364;der-See, gegen<lb/>
We&#x017F;ten an Holland, gegen O&#x017F;ten<lb/>
an Gelderland, und gegen Su&#x0364;den<lb/>
an die Betau grentzet. Die Haupt-<lb/>
Stadt <hi rendition="#aq">Utrecht, <hi rendition="#i">Ultrajectum,</hi></hi> liegt<lb/>
am alten Rhein, i&#x017F;t groß, wohlge-<lb/>
bauet, volckreich, und mit einem<lb/>
einfachen Wall neb&#x017F;t einem Wa&#x017F;-<lb/>
&#x017F;er-Graben umgeben, und hat ei-<lb/>
ne Univer&#x017F;ita&#x0364;t, wie auch den <hi rendition="#aq">Ju-<lb/>
&#x017F;titi</hi>en-Hof der Provintz. Sie<lb/>
liegt 3. Meilen von Arnheim.</item><lb/>
            <item>U<hi rendition="#fr">tzberg,</hi> Amt, dem Churfu&#x0364;r&#x017F;ten zu<lb/>
Pfaltz geho&#x0364;rig, zwi&#x017F;chen der Land-<lb/>
graff&#x017F;chafft Darm&#x017F;tadt und den<lb/>
Graff&#x017F;chafften Hanau und Er-<lb/>
pach.</item><lb/>
            <item>U<hi rendition="#fr">znach,</hi> Amt in der Land&#x017F;chafft Ga-<lb/>
&#x017F;teren in der Schweitz, den <hi rendition="#aq">Can-<lb/>
tons</hi> Schwitz und Glaris geho&#x0364;-<lb/>
rig.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Uzerche,</hi> &#x017F;uche <hi rendition="#aq">U&#x017F;erche.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Uzes,</hi> &#x017F;uche <hi rendition="#aq">U&#x017F;es.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Vucheu,</hi> Stadt in der Provintz <hi rendition="#aq">Ki-<lb/>
an&#x017F;i</hi> in <hi rendition="#aq">China.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Vueren,</hi> kleine Stadt im Spani&#x017F;chen<lb/>
Brabant, neb&#x017F;t dem Titul einer<lb/><hi rendition="#aq">Vicomté,</hi> zwi&#x017F;chen Bru&#x0364;ßel und<lb/>
Lo&#x0364;ven gelegen.</item><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#aq">Vul-</hi> </fw><lb/>
          </list>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0628] Urz Uſe Uſi Vue Urzendow, Stadt in der Woywod- ſchafft Sendomir. Uſacz, Stadt in der Woywodſchafft Poloczko. Uſance bedeutet bey den Kauffleuten eine Zeit von einem Monat. Jn dieſem Verſtande ſaget man, daß ein Wechſel-Brieff à uſo oder U- ſance, à 2. Uſances, oder à 3. Uſan- ces zu bezahlen, und bedeutet, daß man einen, 2. oder 3. Monate Friſt zur Zahlung habe. Usbech, ſuche Mavvaralnahra. Uscochi, iſt ein kleines Volck im Oeſterreichiſchen Croatien, und beſtehet aus Dalmatiern, welche vor der Tuͤrckiſchen Tyranney nach Cliſſa flohen. Nachmahls aber, als ſie auch von hier verja- get wurden, begaben ſie ſich nach Segna und den umliegenden Oer- tern, und thaten viele gluͤckliche Einfaͤlle in das Tuͤrckiſche Croa- tien, inmaſen denn auch noch heu- tiges Tages die Rauberey ihr be- ſtes Handwerck iſt. Uſedom, kleine Jnſul und Stadt in Vor-Pommern, zwiſchen den Fluͤßen Pene und Swine, wel- ches zwey Einfluͤße der Oder ſeynd, und zwiſchen der Oſt-See. Sie gehoͤret der Kron Schweden, und die Stadt hat ein feſtes Schloß nebſt einem Hafen. Uſenberg, Herrſchafft in Schwaben, zwiſchen der Marggraffſchafft Hochberg und dem Rhein. Sie gehoͤret dem Haus Oeſterreich. Uſerche, Uzerche, Uſerca, kleine Stadt am Fluß Vezere in Limo- ſin. Uſes, Uzes, Ucetia, Stadt am Fluß Eyſent in Nieder-Languedoc, all- wo viel Serges und Tuch gema- chet wird. Sie hat den Titul ei- nes Hertzogthums, wie auch ein Biſchoffthum, unter den Ertz-Bi- ſchoff von Narbonne gehoͤrig. Uſiatyn, kleine Stadt am Fluß Se- browcze in Ober-Podolien. Uskow, Stadt in der Woywod- ſchafft Poſen. Uſſes, les Uſſes, Fluß, welcher in der Landſchafft Genevois entſprin- get, und ſich bey Regonfle mit der Rhone vereiniget. Uſtega, Uſtica, kleine Jnſul auf dem Toſcaniſchen Meer, denen Lipari- ſchen Jnſuln gegen Norden gele- gen. Uſtiano, ſuche Oſtiano. Uto, Koͤnigreich in Japon, auff der Jnſul Ximo. Utrecht, Provincia Ultrajectina, eine von den 7. Provintzen der verei- nigten Niederlande, welche gegen Norden an die Suͤder-See, gegen Weſten an Holland, gegen Oſten an Gelderland, und gegen Suͤden an die Betau grentzet. Die Haupt- Stadt Utrecht, Ultrajectum, liegt am alten Rhein, iſt groß, wohlge- bauet, volckreich, und mit einem einfachen Wall nebſt einem Waſ- ſer-Graben umgeben, und hat ei- ne Univerſitaͤt, wie auch den Ju- ſtitien-Hof der Provintz. Sie liegt 3. Meilen von Arnheim. Utzberg, Amt, dem Churfuͤrſten zu Pfaltz gehoͤrig, zwiſchen der Land- graffſchafft Darmſtadt und den Graffſchafften Hanau und Er- pach. Uznach, Amt in der Landſchafft Ga- ſteren in der Schweitz, den Can- tons Schwitz und Glaris gehoͤ- rig. Uzerche, ſuche Uſerche. Uzes, ſuche Uſes. Vucheu, Stadt in der Provintz Ki- anſi in China. Vueren, kleine Stadt im Spaniſchen Brabant, nebſt dem Titul einer Vicomté, zwiſchen Bruͤßel und Loͤven gelegen. Vul-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/huebner_staatslexicon_1704
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/huebner_staatslexicon_1704/628
Zitationshilfe: Hübner, Johann: Reales Staats- und Zeitungs-Lexicon. Leipzig, 1704, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/huebner_staatslexicon_1704/628>, abgerufen am 15.05.2021.