Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hufeland, Christoph Wilhelm: Die Kunst das menschliche Leben zu verlängern. Jena, 1797.

Bild:
<< vorherige Seite

starke Bewegung zumuthen können, als
im Sommer oder in heissen Ländern, wo
uns schon der Schweiss die Hälfte der
Kraft entzieht. So auch früh morgens
mehr als des Nachmittags.

10. Personen, die sehr vollblütig
oder zu Bluthusten und andern Blutflüs-
sen geneigt sind, müssen erst ihren Arzt
befragen, ehe sie sich auf eine Reise be-
geben.



ſtarke Bewegung zumuthen können, als
im Sommer oder in heiſſen Ländern, wo
uns ſchon der Schweiſs die Hälfte der
Kraft entzieht. So auch früh morgens
mehr als des Nachmittags.

10. Perſonen, die ſehr vollblütig
oder zu Bluthuſten und andern Blutflüſ-
ſen geneigt ſind, müſſen erſt ihren Arzt
befragen, ehe ſie ſich auf eine Reiſe be-
geben.



<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0612" n="584"/>
&#x017F;tarke Bewegung zumuthen können, als<lb/>
im Sommer oder in hei&#x017F;&#x017F;en Ländern, wo<lb/>
uns &#x017F;chon der Schwei&#x017F;s die Hälfte der<lb/>
Kraft entzieht. So auch früh morgens<lb/>
mehr als des Nachmittags.</p><lb/>
            <p>10. Per&#x017F;onen, die &#x017F;ehr vollblütig<lb/>
oder zu Bluthu&#x017F;ten und andern Blutflü&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en geneigt &#x017F;ind, mü&#x017F;&#x017F;en er&#x017F;t ihren Arzt<lb/>
befragen, ehe &#x017F;ie &#x017F;ich auf eine Rei&#x017F;e be-<lb/>
geben.</p>
          </div><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[584/0612] ſtarke Bewegung zumuthen können, als im Sommer oder in heiſſen Ländern, wo uns ſchon der Schweiſs die Hälfte der Kraft entzieht. So auch früh morgens mehr als des Nachmittags. 10. Perſonen, die ſehr vollblütig oder zu Bluthuſten und andern Blutflüſ- ſen geneigt ſind, müſſen erſt ihren Arzt befragen, ehe ſie ſich auf eine Reiſe be- geben.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/hufeland_leben_1797
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/hufeland_leben_1797/612
Zitationshilfe: Hufeland, Christoph Wilhelm: Die Kunst das menschliche Leben zu verlängern. Jena, 1797, S. 584. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/hufeland_leben_1797/612>, abgerufen am 29.06.2022.