Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hug, Gallus Joseph: Die christliche Familie im Kampfe gegen feindliche Mächte. Vorträge über christliche Ehe und Erziehung. Freiburg (Schweiz), 1896.

Bild:
<< vorherige Seite

stärke meine Seele und gieb ihr Kraft wider die Anfech-
tungen des bösen Feindes. O du hoched'les Blut meines
Herrn Jesu Christi, besprenge meine Seele und reinige
sie von aller Unsauberkeit der Sünde.

Ach mein gütigster Jesu, verleihe mir durch den
Genuß deines allerheiligsten Sakramentes vollkommene
Verzeihung meiner Sünden und gänzliche Nachlassung
der verdienten Strafen. Und wenn vielleicht dies meine
letzte Communion sein sollte, so lasse sie meiner armen
Seele zur kräftigen Wegspeise gereichen, damit sie den
gefährlichen Weg in der Ewigkeit sicher wandle und gegen
alle Angriffe des bösen Feindes gestärkt sei. Amen.

Drei Gebete für Sterbende.

(Aus dem Rituale Rom.)

1. O Herr Jesu Christe, durch deinen hl. Todes-
kampf und durch Dein inbrünstiges Gebet, das Du am
Oelberge für uns gebetet hast, als Dein Schweiß blutig
zur Erde niederrann, bitten wir Dich, Du wolltest diesen
blutigen Schweiß Deinem himmlischen Vater aufopfern
wider die vielen Sünden dieses Kranken und wolltest ihn
in der Stunde seines Todes erlösen von allen Beängsti-
gungen und Pein, die er für seine Sünden verdient zu
haben fürchtet: Der Du mit dem Vater und dem hl.
Geiste als gleicher Gott lebst und regierst von Ewigkeit
zu Ewigkeit. Amen.

Herr, erbarme Dich unser, Christe erbarme Dich unser. Herr, erbarme Dich unser. Vater unser. Ave Maria.

2. O Herr Jesu Christe, der Du Dich gewürdigt
hast, für uns am Kreuze zu sterben, wir bitten Dich, daß
Du alle Bitterkeiten Deiner Leiden am Kreuze, besonders
die Pein, die Du erduldetest, als Deine heiligste Seele
aus Deinem heiligsten Leibe schied, für die arme Seele

stärke meine Seele und gieb ihr Kraft wider die Anfech-
tungen des bösen Feindes. O du hoched'les Blut meines
Herrn Jesu Christi, besprenge meine Seele und reinige
sie von aller Unsauberkeit der Sünde.

Ach mein gütigster Jesu, verleihe mir durch den
Genuß deines allerheiligsten Sakramentes vollkommene
Verzeihung meiner Sünden und gänzliche Nachlassung
der verdienten Strafen. Und wenn vielleicht dies meine
letzte Communion sein sollte, so lasse sie meiner armen
Seele zur kräftigen Wegspeise gereichen, damit sie den
gefährlichen Weg in der Ewigkeit sicher wandle und gegen
alle Angriffe des bösen Feindes gestärkt sei. Amen.

Drei Gebete für Sterbende.

(Aus dem Rituale Rom.)

1. O Herr Jesu Christe, durch deinen hl. Todes-
kampf und durch Dein inbrünstiges Gebet, das Du am
Oelberge für uns gebetet hast, als Dein Schweiß blutig
zur Erde niederrann, bitten wir Dich, Du wolltest diesen
blutigen Schweiß Deinem himmlischen Vater aufopfern
wider die vielen Sünden dieses Kranken und wolltest ihn
in der Stunde seines Todes erlösen von allen Beängsti-
gungen und Pein, die er für seine Sünden verdient zu
haben fürchtet: Der Du mit dem Vater und dem hl.
Geiste als gleicher Gott lebst und regierst von Ewigkeit
zu Ewigkeit. Amen.

Herr, erbarme Dich unser, Christe erbarme Dich unser. Herr, erbarme Dich unser. Vater unser. Ave Maria.

2. O Herr Jesu Christe, der Du Dich gewürdigt
hast, für uns am Kreuze zu sterben, wir bitten Dich, daß
Du alle Bitterkeiten Deiner Leiden am Kreuze, besonders
die Pein, die Du erduldetest, als Deine heiligste Seele
aus Deinem heiligsten Leibe schied, für die arme Seele

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div>
        <div>
          <div>
            <p><pb facs="#f0413" xml:id="H891_001_1896_pb0401_0001" n="401"/>
stärke meine Seele und gieb ihr Kraft wider die Anfech-<lb/>
tungen des bösen Feindes. O du hoched'les Blut meines<lb/>
Herrn Jesu Christi, besprenge meine Seele und reinige<lb/>
sie von aller Unsauberkeit der Sünde.</p>
            <p>Ach mein gütigster Jesu, verleihe mir durch den<lb/>
Genuß deines allerheiligsten Sakramentes vollkommene<lb/>
Verzeihung meiner Sünden und gänzliche Nachlassung<lb/>
der verdienten Strafen. Und wenn vielleicht dies meine<lb/>
letzte Communion sein sollte, so lasse sie meiner armen<lb/>
Seele zur kräftigen Wegspeise gereichen, damit sie den<lb/>
gefährlichen Weg in der Ewigkeit sicher wandle und gegen<lb/>
alle Angriffe des bösen Feindes gestärkt sei. Amen.</p>
          </div>
          <div>
            <head rendition="#c">Drei Gebete für Sterbende.</head><lb/>
            <p rendition="#c">(Aus dem Rituale Rom.)</p>
            <p>1. O Herr Jesu Christe, durch deinen hl. Todes-<lb/>
kampf und durch Dein inbrünstiges Gebet, das Du am<lb/>
Oelberge für uns gebetet hast, als Dein Schweiß blutig<lb/>
zur Erde niederrann, bitten wir Dich, Du wolltest diesen<lb/>
blutigen Schweiß Deinem himmlischen Vater aufopfern<lb/>
wider die vielen Sünden dieses Kranken und wolltest ihn<lb/>
in der Stunde seines Todes erlösen von allen Beängsti-<lb/>
gungen und Pein, die er für seine Sünden verdient zu<lb/>
haben fürchtet: Der Du mit dem Vater und dem hl.<lb/>
Geiste als gleicher Gott lebst und regierst von Ewigkeit<lb/>
zu Ewigkeit. Amen.</p>
            <lg>
              <l>Herr, erbarme Dich unser, Christe erbarme Dich unser.</l>
              <l>Herr, erbarme Dich unser. Vater unser. Ave Maria.</l>
            </lg>
            <p>2. O Herr Jesu Christe, der Du Dich gewürdigt<lb/>
hast, für uns am Kreuze zu sterben, wir bitten Dich, daß<lb/>
Du alle Bitterkeiten Deiner Leiden am Kreuze, besonders<lb/>
die Pein, die Du erduldetest, als Deine heiligste Seele<lb/>
aus Deinem heiligsten Leibe schied, für die arme Seele<lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[401/0413] stärke meine Seele und gieb ihr Kraft wider die Anfech- tungen des bösen Feindes. O du hoched'les Blut meines Herrn Jesu Christi, besprenge meine Seele und reinige sie von aller Unsauberkeit der Sünde. Ach mein gütigster Jesu, verleihe mir durch den Genuß deines allerheiligsten Sakramentes vollkommene Verzeihung meiner Sünden und gänzliche Nachlassung der verdienten Strafen. Und wenn vielleicht dies meine letzte Communion sein sollte, so lasse sie meiner armen Seele zur kräftigen Wegspeise gereichen, damit sie den gefährlichen Weg in der Ewigkeit sicher wandle und gegen alle Angriffe des bösen Feindes gestärkt sei. Amen. Drei Gebete für Sterbende. (Aus dem Rituale Rom.) 1. O Herr Jesu Christe, durch deinen hl. Todes- kampf und durch Dein inbrünstiges Gebet, das Du am Oelberge für uns gebetet hast, als Dein Schweiß blutig zur Erde niederrann, bitten wir Dich, Du wolltest diesen blutigen Schweiß Deinem himmlischen Vater aufopfern wider die vielen Sünden dieses Kranken und wolltest ihn in der Stunde seines Todes erlösen von allen Beängsti- gungen und Pein, die er für seine Sünden verdient zu haben fürchtet: Der Du mit dem Vater und dem hl. Geiste als gleicher Gott lebst und regierst von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen. Herr, erbarme Dich unser, Christe erbarme Dich unser. Herr, erbarme Dich unser. Vater unser. Ave Maria. 2. O Herr Jesu Christe, der Du Dich gewürdigt hast, für uns am Kreuze zu sterben, wir bitten Dich, daß Du alle Bitterkeiten Deiner Leiden am Kreuze, besonders die Pein, die Du erduldetest, als Deine heiligste Seele aus Deinem heiligsten Leibe schied, für die arme Seele

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Weitere Informationen:

Dieses Werk stammt vom Projekt Digitization Lifecycle am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung.

Anmerkungen zur Transkription:

Bei der Zeichenerkennung wurde nach Vorgabe des DLC modernisiert.

In Absprache mit dem MPI wurden die folgenden Aspekte der Vorlage nicht erfasst:

  • Bogensignaturen und Kustoden
  • Kolumnentitel
  • Auf Titelblättern wurde auf die Auszeichnung der Schriftgrößenunterscheide zugunsten der Identifizierung von titleParts verzichtet.
  • Bei Textpassagen, die als Abschnittsüberschrift ausgeweisen werden können, wird auf die zusätzliche Auszeichnung des Layouts verzichtet.
  • Keine Auszeichnung der Initialbuchstaben am Kapitelanfang.

Es wurden alle Anführungszeichen übernommen und die Zitate zusätzlich mit q ausgezeichnet.

Weiche und harte Zeilentrennungen werden identisch als 002D übernommen. Der Zeilenumbruch selbst über lb ausgezeichnet.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/hug_familie_1896
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/hug_familie_1896/413
Zitationshilfe: Hug, Gallus Joseph: Die christliche Familie im Kampfe gegen feindliche Mächte. Vorträge über christliche Ehe und Erziehung. Freiburg (Schweiz), 1896, S. 401. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/hug_familie_1896/413>, abgerufen am 19.05.2022.