Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Humboldt, Alexander von: Alexander von Humboldts physikalische Beobachtungen auf seiner Reise nach dem spanischen Amerika. Aus einem Brief desselben an Delametherie. In: Annalen der Physik, Bd. 4 (1800), S. 443-455.

Bild:
<< vorherige Seite
Beobachtet
seit
Vendem.
J. 7.
zu
BreiteLängea)Inclination
d. Magnetna-
del nach Gra-
den d. neuen
Kreisthei-
lung.
Magnetische
Kraft, Zahl
der Schwin-
gungen in 1
Minute.
Paris48°50'20°0'O.77,15°b)24,5
Nimes43°50'21°59' 72,65 24
Montpellier43°36'21°32' 73,20 24,5
Marseille43°18'23°3' 72,40 c)24
Perpignan42°42'20°23' 72,55 d)24,8
Gironna71,75 23,2e)
Barcellona41°23'19°52' 71,80 24,5
Cambrils71,75 24,1
Valenzia39°29'17°29' 70,70 23,5
Madrit40°25'13°58' 75,20 f)24 g)
Ferrol76,15 23,7
auf
dem
Meere
32°16'2°53' 71,50 24h)
26°51'0°57' 67,00 23
14°13'28°3'W.55,80 23,9
13°51'30°2' 50,15 23,4
10°59'44°31' 46,50 23,7

a) Im Journal de Physique sind diese Beobachtungen
fehlerhaft und mangelhaft mitgetheilt. 1. Führt bei
den Beobachtungen auf dem Meere das, was ich
hier als Längen aufführe, die Ueberschrift: Breite,
und umgekehrt. 2. Wird mit keinem Worte er-
wähnt, wie die dort angegebenen Längen zu ver-
stehn sind, von Paris oder vom Ferroer Meridian
ab; ich muß auf ersteres rathen, da die letzte Sta-
tion bei 11° Br. 641/2° L. hat, welche, von Ferro
ab gerechnet, einen Ort an der mexicanischen Küste
hinter Portobelo bezeichnen würde, wo Herr von
Humboldt offenbar nicht gewesen ist, daher ich
b)
c)
d)
e)
f)
g)
h)
Beobachtet
ſeit
Vendem.
J. 7.
zu
BreiteLängea)Inclination
d. Magnetna-
del nach Gra-
den d. neuen
Kreisthei-
lung.
Magnetiſche
Kraft, Zahl
der Schwin-
gungen in 1
Minute.
Paris48°50'20°0'O.77,15°b)24,5
Nimes43°50'21°59' 72,65 24
Montpellier43°36'21°32' 73,20 24,5
Marſeille43°18'23°3' 72,40 c)24
Perpignan42°42'20°23' 72,55 d)24,8
Gironna71,75 23,2e)
Barcellona41°23'19°52' 71,80 24,5
Cambrils71,75 24,1
Valenzia39°29'17°29' 70,70 23,5
Madrit40°25'13°58' 75,20 f)24 g)
Ferrol76,15 23,7
auf
dem
Meere
32°16'2°53' 71,50 24h)
26°51'0°57' 67,00 23
14°13'28°3'W.55,80 23,9
13°51'30°2' 50,15 23,4
10°59'44°31' 46,50 23,7

a) Im Journal de Phyſique ſind dieſe Beobachtungen
fehlerhaft und mangelhaft mitgetheilt. 1. Führt bei
den Beobachtungen auf dem Meere das, was ich
hier als Längen aufführe, die Ueberſchrift: Breite,
und umgekehrt. 2. Wird mit keinem Worte er-
wähnt, wie die dort angegebenen Längen zu ver-
ſtehn ſind, von Paris oder vom Ferroer Meridian
ab; ich muß auf erſteres rathen, da die letzte Sta-
tion bei 11° Br. 64½° L. hat, welche, von Ferro
ab gerechnet, einen Ort an der mexicaniſchen Küſte
hinter Portobelo bezeichnen würde, wo Herr von
Humboldt offenbar nicht geweſen iſt, daher ich
b)
c)
d)
e)
f)
g)
h)
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0011" n="452"/>
        <table>
          <row>
            <cell rendition="#c">Beobachtet<lb/>
&#x017F;eit<lb/>
Vendem.<lb/>
J. 7.<lb/>
zu</cell>
            <cell>Breite</cell>
            <cell>Länge<note xml:id="ftna1" next="ftna2" place="foot" n="a)">Im <hi rendition="#i">Journal de Phy&#x017F;ique</hi> &#x017F;ind die&#x017F;e Beobachtungen<lb/>
fehlerhaft und mangelhaft mitgetheilt. 1. Führt bei<lb/>
den Beobachtungen auf dem Meere das, was ich<lb/>
hier als Längen aufführe, die Ueber&#x017F;chrift: Breite,<lb/>
und umgekehrt. 2. Wird mit keinem Worte er-<lb/>
wähnt, wie die dort angegebenen Längen zu ver-<lb/>
&#x017F;tehn &#x017F;ind, von Paris oder vom Ferroer Meridian<lb/>
ab; ich muß auf er&#x017F;teres rathen, da die letzte Sta-<lb/>
tion bei 11° Br. 64½° L. hat, welche, von <hi rendition="#g">Ferro</hi><lb/>
ab gerechnet, einen Ort an der mexicani&#x017F;chen Kü&#x017F;te<lb/>
hinter Portobelo bezeichnen würde, wo Herr von<lb/><hi rendition="#g">Humboldt</hi> offenbar nicht gewe&#x017F;en i&#x017F;t, daher ich</note></cell>
            <cell rendition="#c">Inclination<lb/>
d. Magnetna-<lb/>
del nach Gra-<lb/>
den d. neuen<lb/>
Kreisthei-<lb/>
lung.</cell>
            <cell>Magneti&#x017F;che<lb/>
Kraft, Zahl<lb/>
der Schwin-<lb/>
gungen in 1<lb/>
Minute.</cell>
          </row>
          <row>
            <cell>Paris</cell>
            <cell>48°50'</cell>
            <cell>20°0'O.</cell>
            <cell>77,15°<note xml:id="ftnb1" n="b)" place="foot" next="ftnb2"/></cell>
            <cell>24,5</cell>
          </row>
          <row>
            <cell>Nimes</cell>
            <cell>43°50'</cell>
            <cell>21°59' </cell>
            <cell>72,65 </cell>
            <cell>24</cell>
          </row>
          <row>
            <cell>Montpellier</cell>
            <cell>43°36'</cell>
            <cell>21°32' </cell>
            <cell>73,20 </cell>
            <cell>24,5</cell>
          </row>
          <row>
            <cell>Mar&#x017F;eille</cell>
            <cell>43°18'</cell>
            <cell>23°3' </cell>
            <cell>72,40 <note xml:id="ftnc1" next="ftnc2" place="foot" n="c)"/></cell>
            <cell>24</cell>
          </row>
          <row>
            <cell>Perpignan</cell>
            <cell>42°42'</cell>
            <cell>20°23' </cell>
            <cell>72,55 <note xml:id="ftnd1" next="ftnd2" place="foot" n="d)"/></cell>
            <cell>24,8 </cell>
          </row>
          <row>
            <cell>Gironna</cell>
            <cell/>
            <cell/>
            <cell>71,75 </cell>
            <cell>23,2<note xml:id="ftne1" next="ftne2" place="foot" n="e)"/></cell>
          </row>
          <row>
            <cell>Barcellona</cell>
            <cell>41°23'</cell>
            <cell>19°52' </cell>
            <cell>71,80 </cell>
            <cell>24,5</cell>
          </row>
          <row>
            <cell>Cambrils</cell>
            <cell/>
            <cell/>
            <cell>71,75 </cell>
            <cell>24,1</cell>
          </row>
          <row>
            <cell>Valenzia</cell>
            <cell>39°29'</cell>
            <cell>17°29' </cell>
            <cell>70,70 </cell>
            <cell>23,5</cell>
          </row>
          <row>
            <cell>Madrit</cell>
            <cell>40°25'</cell>
            <cell>13°58' </cell>
            <cell>75,20 <note xml:id="ftnf1" next="ftnf2" place="foot" n="f)"/></cell>
            <cell>24 <note xml:id="ftng1" next="ftng2" place="foot" n="g)"/></cell>
          </row>
          <row>
            <cell>Ferrol</cell>
            <cell/>
            <cell/>
            <cell>76,15 </cell>
            <cell>23,7</cell>
          </row>
          <row>
            <cell rendition="#rightBraced #c" rows="5">auf<lb/>
dem<lb/>
Meere</cell>
            <cell>32°16'</cell>
            <cell>2°53' </cell>
            <cell>71,50 </cell>
            <cell>24<note xml:id="ftnh1" next="ftnh2" place="foot" n="h)"/></cell>
          </row>
          <row>
            <cell>26°51'</cell>
            <cell>0°57' </cell>
            <cell>67,00 </cell>
            <cell>23</cell>
          </row>
          <row>
            <cell>14°13'</cell>
            <cell>28°3'W.</cell>
            <cell>55,80 </cell>
            <cell>23,9</cell>
          </row>
          <row>
            <cell>13°51'</cell>
            <cell>30°2' </cell>
            <cell>50,15 </cell>
            <cell>23,4</cell>
          </row>
          <row>
            <cell>10°59'</cell>
            <cell>44°31' </cell>
            <cell>46,50 </cell>
            <cell>23,7</cell>
          </row>
        </table><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[452/0011] Beobachtet ſeit Vendem. J. 7. zu Breite Länge a) Inclination d. Magnetna- del nach Gra- den d. neuen Kreisthei- lung. Magnetiſche Kraft, Zahl der Schwin- gungen in 1 Minute. Paris 48°50' 20°0'O. 77,15° b) 24,5 Nimes 43°50' 21°59' 72,65 24 Montpellier 43°36' 21°32' 73,20 24,5 Marſeille 43°18' 23°3' 72,40 c) 24 Perpignan 42°42' 20°23' 72,55 d) 24,8 Gironna 71,75 23,2 e) Barcellona 41°23' 19°52' 71,80 24,5 Cambrils 71,75 24,1 Valenzia 39°29' 17°29' 70,70 23,5 Madrit 40°25' 13°58' 75,20 f) 24 g) Ferrol 76,15 23,7 auf dem Meere 32°16' 2°53' 71,50 24 h) 26°51' 0°57' 67,00 23 14°13' 28°3'W. 55,80 23,9 13°51' 30°2' 50,15 23,4 10°59' 44°31' 46,50 23,7 a) Im Journal de Phyſique ſind dieſe Beobachtungen fehlerhaft und mangelhaft mitgetheilt. 1. Führt bei den Beobachtungen auf dem Meere das, was ich hier als Längen aufführe, die Ueberſchrift: Breite, und umgekehrt. 2. Wird mit keinem Worte er- wähnt, wie die dort angegebenen Längen zu ver- ſtehn ſind, von Paris oder vom Ferroer Meridian ab; ich muß auf erſteres rathen, da die letzte Sta- tion bei 11° Br. 64½° L. hat, welche, von Ferro ab gerechnet, einen Ort an der mexicaniſchen Küſte hinter Portobelo bezeichnen würde, wo Herr von Humboldt offenbar nicht geweſen iſt, daher ich b) c) d) e) f) g) h)

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Weitere Informationen:

Eine weitere Fassung dieses Textes finden Sie in der Ausgabe Sämtliche Schriften digital (2021 ff.) der Universität Bern.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_delametherie_1800
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_delametherie_1800/11
Zitationshilfe: Humboldt, Alexander von: Alexander von Humboldts physikalische Beobachtungen auf seiner Reise nach dem spanischen Amerika. Aus einem Brief desselben an Delametherie. In: Annalen der Physik, Bd. 4 (1800), S. 443-455, hier S. 452. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_delametherie_1800/11>, abgerufen am 22.05.2022.