Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Humboldt, Alexander von: Kosmos. Entwurf einer physischen Weltbeschreibung. Bd. 2. Stuttgart u. a., 1847.

Bild:
<< vorherige Seite
Anmerkungen.
1 (S. 4.) Kosmos Bd. I. S. 50.
3 (S. 5.) Dante, Purg. I, 25-28: Goder pareva il ciel di lor fiammelle: O settentrional vedovo sito, Poi che privato se' di mirar quelle!
4 (S. 6.) Schiller's sämmtliche Werke 1826 Bd. XVIII. S. 231, 473, 480 und 486; Gervinus, neuere Gesch. der poet. National-Litteratur der Deutschen 1840 Bd. I. S. 135; Adolph Becker im Charikles Th. I. S. 219. Vergleiche aber damit Eduard Müller über Sophokleische Naturanschauung und die tiefe Naturempfindung der Griechen 1842 S. 10 und 26.
5 (S. 8.) Schnaase, Geschichte der bildenden Künste bei den Alten Bd. II. 1843 S. 128-138.
6 (S. 8.) Plut. de EI apud Delphos c. 9. Vergl. über eine Stelle des Apollonius Dyscolus aus Alexandrien (Mirab. Hist. c. 40) die letzte Schrift von Otfr. Müller: Gesch. der griech. Litteratur Bd. I. 1845 S. 31.
7 (S. 8.) Hesiodi Opera et Dies v. 502-561; Göttling in Hes. Carm. 1831 p. XIX; Ulrici, Gesch. der hellenischen Dichtkunst Th. I. 1835 S. 337; Bernhardy, Grundriß der griech. Litteratur Th. II. S. 176; doch nach dem Ausspruch von Gottfr. Hermann (Opuscula Vol. VI. p. 239) "trägt des Hesiodus malerische Beschreibung des Winters alle Zeichen eines hohen Alterthums".
8 (S. 8.) Hes. Theog. v. 233-264. Auch die Nereide Mära (Od. XI, 326; Il. XVIII, 48) soll vielleicht das phosphorische
Anmerkungen.
1 (S. 4.) Kosmos Bd. I. S. 50.
3 (S. 5.) Dante, Purg. I, 25–28: Goder pareva il ciel di lor fiammelle: O settentrional vedovo sito, Poi che privato se' di mirar quelle!
4 (S. 6.) Schiller's sämmtliche Werke 1826 Bd. XVIII. S. 231, 473, 480 und 486; Gervinus, neuere Gesch. der poet. National-Litteratur der Deutschen 1840 Bd. I. S. 135; Adolph Becker im Charikles Th. I. S. 219. Vergleiche aber damit Eduard Müller über Sophokleische Naturanschauung und die tiefe Naturempfindung der Griechen 1842 S. 10 und 26.
5 (S. 8.) Schnaase, Geschichte der bildenden Künste bei den Alten Bd. II. 1843 S. 128–138.
6 (S. 8.) Plut. de EI apud Delphos c. 9. Vergl. über eine Stelle des Apollonius Dyscolus aus Alexandrien (Mirab. Hist. c. 40) die letzte Schrift von Otfr. Müller: Gesch. der griech. Litteratur Bd. I. 1845 S. 31.
7 (S. 8.) Hesiodi Opera et Dies v. 502–561; Göttling in Hes. Carm. 1831 p. XIX; Ulrici, Gesch. der hellenischen Dichtkunst Th. I. 1835 S. 337; Bernhardy, Grundriß der griech. Litteratur Th. II. S. 176; doch nach dem Ausspruch von Gottfr. Hermann (Opuscula Vol. VI. p. 239) „trägt des Hesiodus malerische Beschreibung des Winters alle Zeichen eines hohen Alterthums".
8 (S. 8.) Hes. Theog. v. 233–264. Auch die Nereide Mära (Od. XI, 326; Il. XVIII, 48) soll vielleicht das phosphorische
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0109" n="[104]"/>
          <div n="3">
            <head><hi rendition="#g">Anmerkungen</hi>.</head><lb/>
            <note xml:id="ftn1-text" prev="ftn1" place="end" n="1"> (S. 4.) <hi rendition="#g">Kosmos</hi> Bd. I. S. 50.</note>
            <note xml:id="ftn2-text" prev="ftn2" place="end" n="3"> (S. 5.) <hi rendition="#g">Dante, Purg.</hi> I, 25&#x2013;28: Goder pareva il ciel di lor fiammelle: O settentrional vedovo sito, Poi che privato se' di mirar quelle!</note>
            <note xml:id="ftn3-text" prev="ftn3" place="end" n="4"> (S. 6.) <hi rendition="#g">Schiller's sämmtliche Werke</hi> 1826 Bd. XVIII. S. 231, 473, 480 und 486; <hi rendition="#g">Gervinus, neuere Gesch. der poet. National-Litteratur der Deutschen</hi> 1840 Bd. I. S. 135; <hi rendition="#g">Adolph Becker</hi> im <hi rendition="#g">Charikles</hi> Th. I. S. 219. Vergleiche aber damit <hi rendition="#g">Eduard Müller über Sophokleische Naturanschauung und die tiefe Naturempfindung der Griechen</hi> 1842 S. 10 und 26.</note>
            <note xml:id="ftn4-text" prev="ftn4" place="end" n="5"> (S. 8.) <hi rendition="#g">Schnaase, Geschichte der bildenden Künste bei den Alten</hi> Bd. II. 1843 S. 128&#x2013;138.</note>
            <note xml:id="ftn5-text" prev="ftn5" place="end" n="6"> (S. 8.) <hi rendition="#g">Plut. de EI apud Delphos</hi> c. 9. Vergl. über eine Stelle des Apollonius Dyscolus aus Alexandrien <hi rendition="#g">(Mirab. Hist.</hi> c. 40) die letzte Schrift von Otfr. <hi rendition="#g">Müller: Gesch. der griech. Litteratur</hi> Bd. I. 1845 S. 31.</note>
            <note xml:id="ftn6-text" prev="ftn6" place="end" n="7"> (S. 8.) <hi rendition="#g">Hesiodi Opera et Dies</hi> v. 502&#x2013;561; <hi rendition="#g">Göttling in Hes. Carm.</hi> 1831 p. XIX; <hi rendition="#g">Ulrici, Gesch. der hellenischen Dichtkunst</hi> Th. I. 1835 S. 337; <hi rendition="#g">Bernhardy, Grundriß der griech. Litteratur</hi> Th. II. S. 176; doch nach dem Ausspruch von Gottfr. <hi rendition="#g">Hermann (Opuscula</hi> Vol. VI. p. 239) &#x201E;trägt des Hesiodus malerische Beschreibung des <hi rendition="#g">Winters</hi> alle Zeichen eines hohen Alterthums".</note>
            <note xml:id="ftn7-text" prev="ftn7" place="end" n="8"> (S. 8.) <hi rendition="#g">Hes. Theog.</hi> v. 233&#x2013;264. Auch die Nereide Mära <hi rendition="#g">(Od.</hi> XI, 326; Il. XVIII, 48) soll vielleicht das phosphorische
</note>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[104]/0109] Anmerkungen. ¹ (S. 4.) Kosmos Bd. I. S. 50. ³ (S. 5.) Dante, Purg. I, 25–28: Goder pareva il ciel di lor fiammelle: O settentrional vedovo sito, Poi che privato se' di mirar quelle! ⁴ (S. 6.) Schiller's sämmtliche Werke 1826 Bd. XVIII. S. 231, 473, 480 und 486; Gervinus, neuere Gesch. der poet. National-Litteratur der Deutschen 1840 Bd. I. S. 135; Adolph Becker im Charikles Th. I. S. 219. Vergleiche aber damit Eduard Müller über Sophokleische Naturanschauung und die tiefe Naturempfindung der Griechen 1842 S. 10 und 26. ⁵ (S. 8.) Schnaase, Geschichte der bildenden Künste bei den Alten Bd. II. 1843 S. 128–138. ⁶ (S. 8.) Plut. de EI apud Delphos c. 9. Vergl. über eine Stelle des Apollonius Dyscolus aus Alexandrien (Mirab. Hist. c. 40) die letzte Schrift von Otfr. Müller: Gesch. der griech. Litteratur Bd. I. 1845 S. 31. ⁷ (S. 8.) Hesiodi Opera et Dies v. 502–561; Göttling in Hes. Carm. 1831 p. XIX; Ulrici, Gesch. der hellenischen Dichtkunst Th. I. 1835 S. 337; Bernhardy, Grundriß der griech. Litteratur Th. II. S. 176; doch nach dem Ausspruch von Gottfr. Hermann (Opuscula Vol. VI. p. 239) „trägt des Hesiodus malerische Beschreibung des Winters alle Zeichen eines hohen Alterthums". ⁸ (S. 8.) Hes. Theog. v. 233–264. Auch die Nereide Mära (Od. XI, 326; Il. XVIII, 48) soll vielleicht das phosphorische

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Posner Collection: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-01-09T11:04:31Z)
Moritz Bodner: Erstellung bzw. Korrektur der griechischen Textpassagen (2013-04-18T11:04:31Z)



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_kosmos02_1847
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_kosmos02_1847/109
Zitationshilfe: Humboldt, Alexander von: Kosmos. Entwurf einer physischen Weltbeschreibung. Bd. 2. Stuttgart u. a., 1847, S. [104]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_kosmos02_1847/109>, abgerufen am 13.04.2021.