Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kant, Immanuel: Allgemeine Naturgeschichte und Theorie des Himmels. Königsberg u. a., 1755.

Bild:
<< vorherige Seite


Allgemeine
Naturgeschichte
und
Theorie des Himmels.
Dritter Theil.


Anhang
,
von
den Bewohnern der Gestirne.

Weil ich davor halte, daß es den
Charakter der Weltweisheit ent-
ehren heisse, wenn man sich ih-
rer gebrauchet, mit einer Art
von Leichtsinn freye Ausschwei-
fungen des Witzes, mit einiger
Scheinbarkeit, zu behaupten, wenn man sich gleich
erklären wolte, daß es nur geschähe, um zu belu-

sti-


Allgemeine
Naturgeſchichte
und
Theorie des Himmels.
Dritter Theil.


Anhang
,
von
den Bewohnern der Geſtirne.

Weil ich davor halte, daß es den
Charakter der Weltweisheit ent-
ehren heiſſe, wenn man ſich ih-
rer gebrauchet, mit einer Art
von Leichtſinn freye Ausſchwei-
fungen des Witzes, mit einiger
Scheinbarkeit, zu behaupten, wenn man ſich gleich
erklaͤren wolte, daß es nur geſchaͤhe, um zu belu-

ſti-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0241" n="173"/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div n="2">
          <head>Allgemeine<lb/><hi rendition="#g">Naturge&#x017F;chichte</hi><lb/>
und<lb/><hi rendition="#g">Theorie des Himmels.<lb/>
Dritter Theil.<lb/><milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
Anhang</hi>,<lb/>
von<lb/>
den Bewohnern der Ge&#x017F;tirne.</head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">W</hi>eil ich davor halte, daß es den<lb/>
Charakter der Weltweisheit ent-<lb/>
ehren hei&#x017F;&#x017F;e, wenn man &#x017F;ich ih-<lb/>
rer gebrauchet, mit einer Art<lb/>
von Leicht&#x017F;inn freye Aus&#x017F;chwei-<lb/>
fungen des Witzes, mit einiger<lb/>
Scheinbarkeit, zu behaupten, wenn man &#x017F;ich gleich<lb/>
erkla&#x0364;ren wolte, daß es nur ge&#x017F;cha&#x0364;he, um zu belu-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">&#x017F;ti-</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[173/0241] Allgemeine Naturgeſchichte und Theorie des Himmels. Dritter Theil. Anhang, von den Bewohnern der Geſtirne. Weil ich davor halte, daß es den Charakter der Weltweisheit ent- ehren heiſſe, wenn man ſich ih- rer gebrauchet, mit einer Art von Leichtſinn freye Ausſchwei- fungen des Witzes, mit einiger Scheinbarkeit, zu behaupten, wenn man ſich gleich erklaͤren wolte, daß es nur geſchaͤhe, um zu belu- ſti-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/kant_naturgeschichte_1755
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/kant_naturgeschichte_1755/241
Zitationshilfe: Kant, Immanuel: Allgemeine Naturgeschichte und Theorie des Himmels. Königsberg u. a., 1755, S. 173. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/kant_naturgeschichte_1755/241>, abgerufen am 08.03.2021.