Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kant, Immanuel: Allgemeine Naturgeschichte und Theorie des Himmels. Königsberg u. a., 1755.

Bild:
<< vorherige Seite




Allgemeine
Naturgeschichte
und
Theorie des Himmels.
Zweyter Theil
,
Erstes Hauptstück,

von dem
Ursprunge des planetischen Weltbaues
überhaupt, und den Ursachen ihrer
Bewegungen.

Die Betrachtung des Weltbaues zei-
get in Ansehung der gewechselten
Beziehungen, die seine Theile un-
ter einander haben, und wodurch
sie die Ursache bezeichnen, von der sie herstammen,
zwo Seiten, welche beyde gleich wahrscheinlich und
annehmungswürdig seyn. Wenn man eines Theils

er-
B 4




Allgemeine
Naturgeſchichte
und
Theorie des Himmels.
Zweyter Theil
,
Erſtes Hauptſtuͤck,

von dem
Urſprunge des planetiſchen Weltbaues
uͤberhaupt, und den Urſachen ihrer
Bewegungen.

Die Betrachtung des Weltbaues zei-
get in Anſehung der gewechſelten
Beziehungen, die ſeine Theile un-
ter einander haben, und wodurch
ſie die Urſache bezeichnen, von der ſie herſtammen,
zwo Seiten, welche beyde gleich wahrſcheinlich und
annehmungswuͤrdig ſeyn. Wenn man eines Theils

er-
B 4
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0091" n="23"/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#b">Allgemeine<lb/><hi rendition="#g">Naturge&#x017F;chichte</hi><lb/>
und<lb/><hi rendition="#g">Theorie des Himmels.<lb/>
Zweyter Theil</hi>,<lb/>
Er&#x017F;tes Haupt&#x017F;tu&#x0364;ck,</hi><lb/>
von dem<lb/>
Ur&#x017F;prunge des planeti&#x017F;chen Weltbaues<lb/>
u&#x0364;berhaupt, und den Ur&#x017F;achen ihrer<lb/>
Bewegungen.</head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">D</hi>ie Betrachtung des Weltbaues zei-<lb/>
get in An&#x017F;ehung der gewech&#x017F;elten<lb/>
Beziehungen, die &#x017F;eine Theile un-<lb/>
ter einander haben, und wodurch<lb/>
&#x017F;ie die Ur&#x017F;ache bezeichnen, von der &#x017F;ie her&#x017F;tammen,<lb/>
zwo Seiten, welche beyde gleich wahr&#x017F;cheinlich und<lb/>
annehmungswu&#x0364;rdig &#x017F;eyn. Wenn man eines Theils<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">B 4</fw><fw place="bottom" type="catch">er-</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[23/0091] Allgemeine Naturgeſchichte und Theorie des Himmels. Zweyter Theil, Erſtes Hauptſtuͤck, von dem Urſprunge des planetiſchen Weltbaues uͤberhaupt, und den Urſachen ihrer Bewegungen. Die Betrachtung des Weltbaues zei- get in Anſehung der gewechſelten Beziehungen, die ſeine Theile un- ter einander haben, und wodurch ſie die Urſache bezeichnen, von der ſie herſtammen, zwo Seiten, welche beyde gleich wahrſcheinlich und annehmungswuͤrdig ſeyn. Wenn man eines Theils er- B 4

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/kant_naturgeschichte_1755
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/kant_naturgeschichte_1755/91
Zitationshilfe: Kant, Immanuel: Allgemeine Naturgeschichte und Theorie des Himmels. Königsberg u. a., 1755, S. 23. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/kant_naturgeschichte_1755/91>, abgerufen am 11.04.2021.