Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kentz, Paul: Güldener Handwercksboden. Leipzig, 1629.

Bild:
<< vorherige Seite



Denen Durchlauchtigen/
Hochgebornen/ Fürsten vnd
Herren/
Herrn Johann Georgen/
Herrn Augusten/
Erwehlten vnd Postulirten Ertzbischoff zu
Magdeburg/ Primati in Germanien.
Herrn Christian/
Herrn Moritzen/
Allen Gebrüdern/
Hertzogen zu Sachsen/ Gülich/ Cleve/ vnd Berg/
Landgrafen in Thürigen/ Marggrafen zu Meissen/ Gra-
fen zu der Marck vnd Ravensberg/ Herrn
zu Ravenstein/ etc.

DVrchleuchtige/ Hochgeborne/
Gnädige Fürsten vnd Herren/ wann die
H Göttliche Schrifft/ im Buch der Weiß-Cap. 13.
heit/ bezeuget/ daß Gott der HErr
aller Schöne Schöpfer/ Meister/ vnd Bereiter/
vnd solches an seinen Wercken zu erkennen sey/ wil sie
hiermit allerley menschliches Standes Personen in
diese gegenwertige sichtbare Welt/ also vnd zu die-

sem
(a) ij



Denen Durchlauchtigen/
Hochgebornen/ Fuͤrſten vnd
Herren/
Herrn Johann Georgen/
Herrn Auguſten/
Erwehlten vnd Poſtulirten Ertzbiſchoff zu
Magdeburg/ Primati in Germanien.
Herrn Chriſtian/
Herrn Moritzen/
Allen Gebruͤdern/
Hertzogen zu Sachſen/ Guͤlich/ Cleve/ vnd Berg/
Landgrafen in Thuͤrigen/ Marggrafen zu Meiſſen/ Gra-
fen zu der Marck vnd Ravensberg/ Herrn
zu Ravenſtein/ ꝛc.

DVrchleuchtige/ Hochgeborne/
Gnaͤdige Fuͤrſtē vnd Herren/ wañ die
H Goͤttliche Schrifft/ im Buch der Weiß-Cap. 13.
heit/ bezeuget/ daß Gott der HErr
aller Schoͤne Schoͤpfer/ Meiſter/ vñ Bereiter/
vnd ſolches an ſeinen Wercken zu erkennen ſey/ wil ſie
hiermit allerley menſchliches Standes Perſonen in
dieſe gegenwertige ſichtbare Welt/ alſo vnd zu die-

ſem
(a) ij
<TEI>
  <text>
    <front>
      <pb facs="#f0007"/><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div type="dedication">
        <p>Denen Durchlauchtigen/<lb/>
Hochgebornen/ Fu&#x0364;r&#x017F;ten vnd<lb/>
Herren/<lb/>
Herrn Johann Georgen/<lb/>
Herrn Augu&#x017F;ten/<lb/>
Erwehlten vnd Po&#x017F;tulirten Ertzbi&#x017F;choff zu<lb/>
Magdeburg/ <hi rendition="#aq">Primati</hi> in Germanien.<lb/>
Herrn Chri&#x017F;tian/<lb/>
Herrn Moritzen/<lb/>
Allen Gebru&#x0364;dern/<lb/>
Hertzogen zu Sach&#x017F;en/ Gu&#x0364;lich/ Cleve/ vnd Berg/<lb/>
Landgrafen in Thu&#x0364;rigen/ Marggrafen zu Mei&#x017F;&#x017F;en/ Gra-<lb/>
fen zu der Marck vnd Ravensberg/ Herrn<lb/>
zu Raven&#x017F;tein/ &#xA75B;c.</p>
      </div><lb/>
      <div n="1">
        <head/>
        <p><hi rendition="#b"><hi rendition="#in">D</hi>Vrchleuchtige/ Hochgeborne/</hi><lb/>
Gna&#x0364;dige Fu&#x0364;r&#x017F;te&#x0304; vnd Herren/ wan&#x0303; die<lb/>
H Go&#x0364;ttliche Schrifft/ im Buch der Weiß-<note place="right"><hi rendition="#aq">Cap. 13.</hi></note><lb/>
heit/ bezeuget/ daß Gott der HErr<lb/>
aller Scho&#x0364;ne Scho&#x0364;pfer/ Mei&#x017F;ter/ vn&#x0303; Bereiter/<lb/>
vnd &#x017F;olches an &#x017F;einen Wercken zu erkennen &#x017F;ey/ wil &#x017F;ie<lb/>
hiermit allerley men&#x017F;chliches Standes Per&#x017F;onen in<lb/>
die&#x017F;e gegenwertige &#x017F;ichtbare Welt/ al&#x017F;o vnd zu die-<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">(a) ij</fw><fw place="bottom" type="catch">&#x017F;em</fw><lb/></p>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[0007] Denen Durchlauchtigen/ Hochgebornen/ Fuͤrſten vnd Herren/ Herrn Johann Georgen/ Herrn Auguſten/ Erwehlten vnd Poſtulirten Ertzbiſchoff zu Magdeburg/ Primati in Germanien. Herrn Chriſtian/ Herrn Moritzen/ Allen Gebruͤdern/ Hertzogen zu Sachſen/ Guͤlich/ Cleve/ vnd Berg/ Landgrafen in Thuͤrigen/ Marggrafen zu Meiſſen/ Gra- fen zu der Marck vnd Ravensberg/ Herrn zu Ravenſtein/ ꝛc. DVrchleuchtige/ Hochgeborne/ Gnaͤdige Fuͤrſtē vnd Herren/ wañ die H Goͤttliche Schrifft/ im Buch der Weiß- heit/ bezeuget/ daß Gott der HErr aller Schoͤne Schoͤpfer/ Meiſter/ vñ Bereiter/ vnd ſolches an ſeinen Wercken zu erkennen ſey/ wil ſie hiermit allerley menſchliches Standes Perſonen in dieſe gegenwertige ſichtbare Welt/ alſo vnd zu die- ſem Cap. 13. (a) ij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/kentz_handwerksboden_1629
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/kentz_handwerksboden_1629/7
Zitationshilfe: Kentz, Paul: Güldener Handwercksboden. Leipzig, 1629, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/kentz_handwerksboden_1629/7>, abgerufen am 12.08.2022.