Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kepler, Johannes: Außzug auß der Vralten Messe Kunst Archimedis. Linz, 1616.

Bild:
<< vorherige Seite

Visier Büchlein.
in die lenge in die zwehr oder breite vnnd jn die höhe oder tieffe/ vnnd also in drey
wege. Von solcher dreyfachen messung wegen/ weil hiemit die Meßsorten ein end
haben/ wirdt auch die zahl/ drey/ für volkomen gehalten.

Diesen verstand haben bey vns Teutschen die wort Eimer/ Achtering/
Seydl/ Jtem/ Mut/ Metzen/ Strich/ Viertel etc. vnnd also verstehen auch
die Kunstmesser bißweilen einen jeden namen/ der im ersten verstand eine lenge/
im andern eine breite bedeuttet/ als zum exempel der zoll in diesem dritten ver-
stand genomen/ bedeutet einen würffel/ eines zols lang breit vnnd hoch.

12. Wie fern ein jede quantitet sich
in die regel detri schicke/ Jtem mehrers von

der lenge eines jeden Bogens oder Circkels.

WAnn nun von einerley sorten gehandelt vnnd gefragt
wirdt/ vnnd es ist nur die theilung oder das Maß zu derselbigen zweier-
ley/ so hat die Regel detri statt/ nach art der gemeinen Rechen Kunst.
Zum Exempel ein bogen wäre vnderzogen von einer lenge 54 zoll/ vnnd ich
wuste/ das der gantze diameter des Circkels lang wehre 246 solcher zoll/ wolt gern wis-
sen den sinum oder halbe Sennen deß bogens/ das ist/ die zahl mit deren diser vnderzug
in Canonc sinuum genennet wirt/ diß seind lauter solche zahlen/ die da bedeutten blos-
fe lengen/ da ma gich wol sprechen. 246 gilt im Canone 200000 was 54?
oder 123 gibt 100000 was 54?
oder 41 gibt 100000 was 18?

so kompt die Senne (sub tensa) 43902/ dise halbiert gibt den sinum 21951, der zeigt
den halben bogen im Ganone, das er sey 12 grad 40 Minuten/ 51 secunden, wehre
also der gantze bogen 25 grad 21 winuten 42 secunden.

Jtem der vmbkreiß am Circkel/ oder seine 360 gradus seind lang kleiner stücklein/
auß der gewonlichen theilung deß diameters (wie bey Non VI) 6 283 18 53072 etc wievil
solcher kleinen stücklein oder theilungen wirt ein bogen halten/ der nur einen grad hat/
oder auch ein gantzer Circkel/ welcher aber 360 mal kleiner ist/ dann der vorige? Hie
bedeuten abermals beide zahlen nur einerley maß nemlich nur blosse gebogene lengen/
folgt derhalben durch detri 17453 29252. Also in einer minuten oder sechzigsten theil
eins grads sein solcher theilungen 290 88820 in einer secunden 484814. Vnd lassen
sich diese zahlen lang oder kurtz brauchen/ also das ich von einer jeden mag hinweg werf-
fen die eusseriste zu[r] rechten in gleicher anzahl. Als zum exempel/ wann der gantze vmb-
kreiß hat 628 318 so hat ein grad 17483 vnd ein minuten hat alßdann 29.

Diß hat auch statt/ wann gleich krumb vnnd gerad vndereinander ge-
menget werden.

Alß der diameter 200 hat einen vmbkreiß 628/ was für einen vmbkreiß hat der
diameter 100/ folgt 314.

Dann es sein doch beides diameter vnd vmbkreiß nur blosse lengen.

Hie mag dich das folgende Täfelin/ viler schwerer rechnungen vberhe-
ben/ zuwissen/ wievil solcher theil ein jeder bogen habe/ deren der diameter hat
2 00000. Jtem wann in einem feld oder in einer erhabenen vollen figur mehr dann
ein Circkel fürkommen/ da alle andere kleinere Circkeln mit solcher thailung zumes-
sen seind/ die dem aller grössesten vnder jnen seinen diameter in 2 00000 theil thei-
let. Dann neben einem jeden bogen stehet eine zahl die must du dupliren/ so hast
du deßselben bogens lenge in solcher maß wie der diameter hat 2 00000. Doch
wann der Bogen im ersten fach stehet/ so laß die 11 letzte ziffer zur rechten hand nur

fahren/
B

Viſier Buͤchlein.
in die lenge in die zwehr oder breite vnnd jn die hoͤhe oder tieffe/ vnnd alſo in drey
wege. Von ſolcher dreyfachen meſſung wegen/ weil hiemit die Meßſorten ein end
haben/ wirdt auch die zahl/ drey/ fuͤr volkomen gehalten.

Dieſen verſtand haben bey vns Teutſchen die wort Eimer/ Achtering/
Seydl/ Jtem/ Mut/ Metzen/ Strich/ Viertel ꝛc. vnnd alſo verſtehen auch
die Kunſtmeſſer bißweilen einen jeden namen/ der im erſten verſtand eine lenge/
im andern eine breite bedeuttet/ als zum exempel der zoll in dieſem dritten ver-
ſtand genomen/ bedeutet einen wuͤrffel/ eines zols lang breit vnnd hoch.

12. Wie fern ein jede quantitet ſich
in die regel detri ſchicke/ Jtem mehrers von

der lenge eines jeden Bogens oder Circkels.

WAnn nun von einerley ſorten gehandelt vnnd gefragt
wirdt/ vnnd es iſt nur die theilung oder das Maß zu derſelbigen zweier-
ley/ ſo hat die Regel detri ſtatt/ nach art der gemeinen Rechen Kunſt.
Zum Exempel ein bogen waͤre vnderzogen von einer lenge 54 zoll/ vnnd ich
wuſte/ das der gantze diameter des Circkels lang wehre 246 ſolcher zoll/ wolt gern wiſ-
ſen den ſinum oder halbe Sennen deß bogens/ das iſt/ die zahl mit deren diſer vnderzug
in Canonc ſinuum genennet wirt/ diß ſeind lauter ſolche zahlen/ die da bedeutten bloſ-
fe lengen/ da ma gich wol ſprechen. 246 gilt im Canone 200000 was 54?
oder 123 gibt 100000 was 54?
oder 41 gibt 100000 was 18?

ſo kompt die Senne (ſub tenſa) 43902/ diſe halbiert gibt den ſinum 21951, der zeigt
den halben bogen im Ganone, das er ſey 12 grad 40 Minuten/ 51 ſecunden, wehre
alſo der gantze bogen 25 grad 21 winuten 42 ſecunden.

Jtem der vmbkreiß am Circkel/ oder ſeine 360 gradus ſeind lang kleiner ſtuͤcklein/
auß der gewonlichen theilung deß diameters (wie bey Nō VI) 6 283 18 53072 ꝛc wievil
ſolcher kleinen ſtuͤcklein oder theilungen wirt ein bogen halten/ der nur einen grad hat/
oder auch ein gantzer Circkel/ welcher aber 360 mal kleiner iſt/ dann der vorige? Hie
bedeuten abermals beide zahlen nur einerley maß nemlich nur bloſſe gebogene lengen/
folgt derhalben durch detri 17453 29252. Alſo in einer minuten oder ſechzigſten theil
eins grads ſein ſolcher theilungen 290 88820 in einer ſecunden 484814. Vnd laſſen
ſich dieſe zahlen lang oder kurtz brauchẽ/ alſo das ich von einer jeden mag hinweg werf-
fen die euſſeriſte zu[r] rechten in gleicher anzahl. Als zum exempel/ wann der gantze vmb-
kreiß hat 628 318 ſo hat ein grad 17483 vnd ein minuten hat alßdan̄ 29.

Diß hat auch ſtatt/ wann gleich krumb vnnd gerad vndereinander ge-
menget werden.

Alß der diameter 200 hat einen vmbkreiß 628/ was fuͤr einen vmbkreiß hat der
diameter 100/ folgt 314.

Dann es ſein doch beides diameter vnd vmbkreiß nur bloſſe lengen.

Hie mag dich das folgende Taͤfelin/ viler ſchwerer rechnungen vberhe-
ben/ zuwiſſen/ wievil ſolcher theil ein jeder bogen habe/ deren der diameter hat
2 00000. Jtem wan̄ in einem feld oder in einer erhabenen vollen figur mehr dan̄
ein Circkel fuͤrkom̃en/ da alle andere kleinere Circkeln mit ſolcher thailung zumeſ-
ſen ſeind/ die dem aller groͤſſeſten vnder jnen ſeinen diameter in 2 00000 theil thei-
let. Dann neben einem jeden bogen ſtehet eine zahl die muſt du dupliren/ ſo haſt
du deßſelben bogens lenge in ſolcher maß wie der diameter hat 2 00000. Doch
wann der Bogen im erſten fach ſtehet/ ſo laß die 11 letzte ziffer zur rechten hand nur

fahren/
B
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0013" n="9"/><fw place="top" type="header">Vi&#x017F;ier Bu&#x0364;chlein.</fw><lb/>
in die lenge in die zwehr oder breite vnnd jn die ho&#x0364;he oder tieffe/ vnnd al&#x017F;o in drey<lb/>
wege. Von &#x017F;olcher dreyfachen me&#x017F;&#x017F;ung wegen/ weil hiemit die Meß&#x017F;orten ein end<lb/>
haben/ wirdt auch die zahl/ drey/ fu&#x0364;r volkomen gehalten.</p><lb/>
          <p>Die&#x017F;en ver&#x017F;tand haben bey vns Teut&#x017F;chen die wort Eimer/ Achtering/<lb/>
Seydl/ Jtem/ Mut/ Metzen/ Strich/ Viertel &#xA75B;c. vnnd al&#x017F;o ver&#x017F;tehen auch<lb/>
die Kun&#x017F;tme&#x017F;&#x017F;er bißweilen einen jeden namen/ der im er&#x017F;ten ver&#x017F;tand eine lenge/<lb/>
im andern eine breite bedeuttet/ als zum exempel der zoll in die&#x017F;em dritten ver-<lb/>
&#x017F;tand genomen/ bedeutet einen wu&#x0364;rffel/ eines zols lang breit vnnd hoch.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#b">12. Wie fern ein jede <hi rendition="#aq">quantitet</hi> &#x017F;ich<lb/>
in die regel <hi rendition="#aq">detri</hi> &#x017F;chicke/ Jtem mehrers von</hi><lb/>
der lenge eines jeden Bogens oder Circkels.</head><lb/>
          <p><hi rendition="#b"><hi rendition="#in">W</hi>Ann nun von einerley &#x017F;orten gehandelt vnnd gefragt</hi><lb/>
wirdt/ vnnd es i&#x017F;t nur die theilung oder das Maß zu der&#x017F;elbigen zweier-<lb/>
ley/ &#x017F;o hat die Regel <hi rendition="#aq">detri</hi> &#x017F;tatt/ nach art der gemeinen Rechen Kun&#x017F;t.<lb/>
Zum Exempel ein bogen wa&#x0364;re vnderzogen von einer lenge 54 zoll/ vnnd ich<lb/>
wu&#x017F;te/ das der gantze <hi rendition="#aq">diameter</hi> des Circkels lang wehre 246 &#x017F;olcher zoll/ wolt gern wi&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en den <hi rendition="#aq">&#x017F;inum</hi> oder halbe Sennen deß bogens/ das i&#x017F;t/ die zahl mit deren di&#x017F;er vnderzug<lb/>
in <hi rendition="#aq">Canonc &#x017F;inuum</hi> genennet wirt/ diß &#x017F;eind lauter &#x017F;olche zahlen/ die da bedeutten blo&#x017F;-<lb/>
fe lengen/ da ma gich wol &#x017F;prechen. 246 gilt im <hi rendition="#aq">Canone</hi> 200000 was 54?<lb/><hi rendition="#et">oder 123 gibt 100000 was 54?<lb/>
oder 41 gibt 100000 was 18?</hi><lb/>
&#x017F;o kompt die Senne (<hi rendition="#aq">&#x017F;ub ten&#x017F;a</hi>) 43902/ di&#x017F;e halbiert gibt den <hi rendition="#aq">&#x017F;inum</hi> 21951, der zeigt<lb/>
den halben bogen im <hi rendition="#aq">Ganone,</hi> das er &#x017F;ey 12 grad 40 Minuten/ 51 <hi rendition="#aq">&#x017F;ecunden,</hi> wehre<lb/>
al&#x017F;o der gantze bogen 25 grad 21 winuten 42 <hi rendition="#aq">&#x017F;ecunden.</hi></p><lb/>
          <p>Jtem der vmbkreiß am Circkel/ oder &#x017F;eine 360 gradus &#x017F;eind lang kleiner &#x017F;tu&#x0364;cklein/<lb/>
auß der gewonlichen theilung deß <hi rendition="#aq">diameters</hi> (wie bey <hi rendition="#aq">No&#x0304; VI</hi>) 6 283 18 53072 &#xA75B;c wievil<lb/>
&#x017F;olcher kleinen &#x017F;tu&#x0364;cklein oder theilungen wirt ein bogen halten/ der nur einen grad hat/<lb/>
oder auch ein gantzer Circkel/ welcher aber 360 mal kleiner i&#x017F;t/ dann der vorige? Hie<lb/>
bedeuten abermals beide zahlen nur einerley maß nemlich nur blo&#x017F;&#x017F;e gebogene lengen/<lb/>
folgt derhalben durch <hi rendition="#aq">detri</hi> 17453 29252. Al&#x017F;o in einer minuten oder &#x017F;echzig&#x017F;ten theil<lb/>
eins grads &#x017F;ein &#x017F;olcher theilungen 290 88820 in einer <hi rendition="#aq">&#x017F;ecunden</hi> 484814. Vnd la&#x017F;&#x017F;en<lb/>
&#x017F;ich die&#x017F;e zahlen lang oder kurtz brauche&#x0303;/ al&#x017F;o das ich von einer jeden mag hinweg werf-<lb/>
fen die eu&#x017F;&#x017F;eri&#x017F;te zu<supplied>r</supplied> rechten in gleicher anzahl. Als zum exempel/ wann der gantze vmb-<lb/>
kreiß hat 628 318 &#x017F;o hat ein grad 17483 vnd ein minuten hat alßdan&#x0304; 29.</p><lb/>
          <p>Diß hat auch &#x017F;tatt/ wann gleich krumb vnnd gerad vndereinander ge-<lb/>
menget werden.</p><lb/>
          <p>Alß der <hi rendition="#aq">diameter</hi> 200 hat einen vmbkreiß 628/ was fu&#x0364;r einen vmbkreiß hat der<lb/><hi rendition="#aq">diameter</hi> 100/ folgt 314.</p><lb/>
          <p>Dann es &#x017F;ein doch beides <hi rendition="#aq">diameter</hi> vnd vmbkreiß nur blo&#x017F;&#x017F;e lengen.</p><lb/>
          <p>Hie mag dich das folgende Ta&#x0364;felin/ viler &#x017F;chwerer rechnungen vberhe-<lb/>
ben/ zuwi&#x017F;&#x017F;en/ wievil &#x017F;olcher theil ein jeder bogen habe/ deren der <hi rendition="#aq">diameter</hi> hat<lb/>
2 00000. Jtem wan&#x0304; in einem feld oder in einer erhabenen vollen figur mehr dan&#x0304;<lb/>
ein Circkel fu&#x0364;rkom&#x0303;en/ da alle andere kleinere Circkeln mit &#x017F;olcher thailung zume&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en &#x017F;eind/ die dem aller gro&#x0364;&#x017F;&#x017F;e&#x017F;ten vnder jnen &#x017F;einen <hi rendition="#aq">diameter</hi> in 2 00000 theil thei-<lb/>
let. Dann neben einem jeden bogen &#x017F;tehet eine zahl die mu&#x017F;t du dupliren/ &#x017F;o ha&#x017F;t<lb/>
du deß&#x017F;elben bogens lenge in &#x017F;olcher maß wie der <hi rendition="#aq">diameter</hi> hat 2 00000. Doch<lb/>
wann der Bogen im er&#x017F;ten fach &#x017F;tehet/ &#x017F;o laß die 11 letzte ziffer zur rechten hand nur<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">B</fw><fw place="bottom" type="catch">fahren/</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[9/0013] Viſier Buͤchlein. in die lenge in die zwehr oder breite vnnd jn die hoͤhe oder tieffe/ vnnd alſo in drey wege. Von ſolcher dreyfachen meſſung wegen/ weil hiemit die Meßſorten ein end haben/ wirdt auch die zahl/ drey/ fuͤr volkomen gehalten. Dieſen verſtand haben bey vns Teutſchen die wort Eimer/ Achtering/ Seydl/ Jtem/ Mut/ Metzen/ Strich/ Viertel ꝛc. vnnd alſo verſtehen auch die Kunſtmeſſer bißweilen einen jeden namen/ der im erſten verſtand eine lenge/ im andern eine breite bedeuttet/ als zum exempel der zoll in dieſem dritten ver- ſtand genomen/ bedeutet einen wuͤrffel/ eines zols lang breit vnnd hoch. 12. Wie fern ein jede quantitet ſich in die regel detri ſchicke/ Jtem mehrers von der lenge eines jeden Bogens oder Circkels. WAnn nun von einerley ſorten gehandelt vnnd gefragt wirdt/ vnnd es iſt nur die theilung oder das Maß zu derſelbigen zweier- ley/ ſo hat die Regel detri ſtatt/ nach art der gemeinen Rechen Kunſt. Zum Exempel ein bogen waͤre vnderzogen von einer lenge 54 zoll/ vnnd ich wuſte/ das der gantze diameter des Circkels lang wehre 246 ſolcher zoll/ wolt gern wiſ- ſen den ſinum oder halbe Sennen deß bogens/ das iſt/ die zahl mit deren diſer vnderzug in Canonc ſinuum genennet wirt/ diß ſeind lauter ſolche zahlen/ die da bedeutten bloſ- fe lengen/ da ma gich wol ſprechen. 246 gilt im Canone 200000 was 54? oder 123 gibt 100000 was 54? oder 41 gibt 100000 was 18? ſo kompt die Senne (ſub tenſa) 43902/ diſe halbiert gibt den ſinum 21951, der zeigt den halben bogen im Ganone, das er ſey 12 grad 40 Minuten/ 51 ſecunden, wehre alſo der gantze bogen 25 grad 21 winuten 42 ſecunden. Jtem der vmbkreiß am Circkel/ oder ſeine 360 gradus ſeind lang kleiner ſtuͤcklein/ auß der gewonlichen theilung deß diameters (wie bey Nō VI) 6 283 18 53072 ꝛc wievil ſolcher kleinen ſtuͤcklein oder theilungen wirt ein bogen halten/ der nur einen grad hat/ oder auch ein gantzer Circkel/ welcher aber 360 mal kleiner iſt/ dann der vorige? Hie bedeuten abermals beide zahlen nur einerley maß nemlich nur bloſſe gebogene lengen/ folgt derhalben durch detri 17453 29252. Alſo in einer minuten oder ſechzigſten theil eins grads ſein ſolcher theilungen 290 88820 in einer ſecunden 484814. Vnd laſſen ſich dieſe zahlen lang oder kurtz brauchẽ/ alſo das ich von einer jeden mag hinweg werf- fen die euſſeriſte zur rechten in gleicher anzahl. Als zum exempel/ wann der gantze vmb- kreiß hat 628 318 ſo hat ein grad 17483 vnd ein minuten hat alßdan̄ 29. Diß hat auch ſtatt/ wann gleich krumb vnnd gerad vndereinander ge- menget werden. Alß der diameter 200 hat einen vmbkreiß 628/ was fuͤr einen vmbkreiß hat der diameter 100/ folgt 314. Dann es ſein doch beides diameter vnd vmbkreiß nur bloſſe lengen. Hie mag dich das folgende Taͤfelin/ viler ſchwerer rechnungen vberhe- ben/ zuwiſſen/ wievil ſolcher theil ein jeder bogen habe/ deren der diameter hat 2 00000. Jtem wan̄ in einem feld oder in einer erhabenen vollen figur mehr dan̄ ein Circkel fuͤrkom̃en/ da alle andere kleinere Circkeln mit ſolcher thailung zumeſ- ſen ſeind/ die dem aller groͤſſeſten vnder jnen ſeinen diameter in 2 00000 theil thei- let. Dann neben einem jeden bogen ſtehet eine zahl die muſt du dupliren/ ſo haſt du deßſelben bogens lenge in ſolcher maß wie der diameter hat 2 00000. Doch wann der Bogen im erſten fach ſtehet/ ſo laß die 11 letzte ziffer zur rechten hand nur fahren/ B

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/kepler_messekunst_1616
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/kepler_messekunst_1616/13
Zitationshilfe: Kepler, Johannes: Außzug auß der Vralten Messe Kunst Archimedis. Linz, 1616, S. 9. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/kepler_messekunst_1616/13>, abgerufen am 07.05.2021.