Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kepler, Johannes: Außzug auß der Vralten Messe Kunst Archimedis. Linz, 1616.

Bild:
<< vorherige Seite

Oesterreichisches Wein-
fahren/ stehet der bogen im andern fach so laß die 12 letzte ziffer fahren/ im dritten
13/ im vierten/ fünfften/ sechßten/ laß fahren 14. 15. 16. ziffer. Also neben einem
jeden halben diameter/ welcher inn ein zahl von 1 biß auff 10/ mit zusatz noch 15
Nullen getheilet wirdt/ stehet ein zahl die mustu dupliren/ so hastu deßselben
Circkels leng inn einerley Maaß/ wie der halbe diameter. Vnd so viel wenigen
nullen die thailung hat am halben diameter, soviel ziffer schneid hinten ab von
der neben gesetzten zahl.

Nimb hievon zwai Exempla. zusuchen die lenge des bogens 25 grad 21 minu-
ten/ 42 secunden, verstehe wann des Circkels diameter helt 200000.

[Tabelle]

Dann es ist zu wissen/ daß ein Circkel/ dessen halber diameter helt 21951/
gleich so lang ist als fünff andere Circkel zu samen/ deren halbe diametri seind
2 0000. 1 000. 9 00. 50. 1.

Täfelin zu den Circkelbögen/ kleinen
Circkeln/ zum runden Feld an der Kugel/ zum

Leib der Kugel/ auch zun Circkel- vnnd Kugel-
zänden.
[Tabelle]

Merck

Oeſterreichiſches Wein-
fahren/ ſtehet der bogen im andern fach ſo laß die 12 letzte ziffer fahren/ im dritten
13/ im vierten/ fuͤnfften/ ſechßten/ laß fahren 14. 15. 16. ziffer. Alſo neben einem
jeden halben diameter/ welcher inn ein zahl von 1 biß auff 10/ mit zuſatz noch 15
Nullen getheilet wirdt/ ſtehet ein zahl die muſtu dupliren/ ſo haſtu deßſelben
Circkels leng inn einerley Maaß/ wie der halbe diameter. Vnd ſo viel wenigen
nullen die thailung hat am halben diameter, ſoviel ziffer ſchneid hinten ab von
der neben geſetzten zahl.

Nimb hievon zwai Exempla. zuſuchen die lenge des bogens 25 grad 21 minu-
ten/ 42 ſecunden, verſtehe wann des Circkels diameter helt 200000.

[Tabelle]

Dann es iſt zu wiſſen/ daß ein Circkel/ deſſen halber diameter helt 21951/
gleich ſo lang iſt als fuͤnff andere Circkel zu ſamen/ deren halbe diametri ſeind
2 0000. 1 000. 9 00. 50. 1.

Taͤfelin zu den Circkelboͤgen/ kleinen
Circkeln/ zum runden Feld an der Kugel/ zum

Leib der Kugel/ auch zun Circkel- vnnd Kugel-
zaͤnden.
[Tabelle]

Merck
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0014" n="10"/><fw place="top" type="header">Oe&#x017F;terreichi&#x017F;ches Wein-</fw><lb/>
fahren/ &#x017F;tehet der bogen im andern fach &#x017F;o laß die 12 letzte ziffer fahren/ im dritten<lb/>
13/ im vierten/ fu&#x0364;nfften/ &#x017F;echßten/ laß fahren 14. 15. 16. ziffer. Al&#x017F;o neben einem<lb/>
jeden halben <hi rendition="#aq">diameter/</hi> welcher inn ein zahl von 1 biß auff 10/ mit zu&#x017F;atz noch 15<lb/>
Nullen getheilet wirdt/ &#x017F;tehet ein zahl die mu&#x017F;tu dupliren/ &#x017F;o ha&#x017F;tu deß&#x017F;elben<lb/>
Circkels leng inn einerley Maaß/ wie der halbe <hi rendition="#aq">diameter.</hi> Vnd &#x017F;o viel wenigen<lb/>
nullen die thailung hat am halben <hi rendition="#aq">diameter,</hi> &#x017F;oviel ziffer &#x017F;chneid hinten ab von<lb/>
der neben ge&#x017F;etzten zahl.</p><lb/>
          <p>Nimb hievon zwai Exempla. zu&#x017F;uchen die lenge des bogens 25 grad 21 minu-<lb/>
ten/ 42 <hi rendition="#aq">&#x017F;ecunden,</hi> ver&#x017F;tehe wann des Circkels <hi rendition="#aq">diameter</hi> helt 200000.</p><lb/>
          <table>
            <row>
              <cell/>
            </row>
          </table>
          <p>Dann es i&#x017F;t zu wi&#x017F;&#x017F;en/ daß ein Circkel/ de&#x017F;&#x017F;en halber <hi rendition="#aq">diameter</hi> helt 21951/<lb/>
gleich &#x017F;o lang i&#x017F;t als fu&#x0364;nff andere Circkel zu &#x017F;amen/ deren halbe <hi rendition="#aq">diametri</hi> &#x017F;eind<lb/>
2 0000. 1 000. 9 00. 50. 1.</p><lb/>
          <div n="3">
            <head><hi rendition="#b">Ta&#x0364;felin zu den Circkelbo&#x0364;gen/ kleinen<lb/>
Circkeln/ zum runden Feld an der Kugel/ zum</hi><lb/>
Leib der Kugel/ auch zun Circkel- vnnd Kugel-<lb/>
za&#x0364;nden.</head><lb/>
            <table>
              <row>
                <cell/>
              </row>
            </table>
            <fw place="bottom" type="catch">Merck</fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[10/0014] Oeſterreichiſches Wein- fahren/ ſtehet der bogen im andern fach ſo laß die 12 letzte ziffer fahren/ im dritten 13/ im vierten/ fuͤnfften/ ſechßten/ laß fahren 14. 15. 16. ziffer. Alſo neben einem jeden halben diameter/ welcher inn ein zahl von 1 biß auff 10/ mit zuſatz noch 15 Nullen getheilet wirdt/ ſtehet ein zahl die muſtu dupliren/ ſo haſtu deßſelben Circkels leng inn einerley Maaß/ wie der halbe diameter. Vnd ſo viel wenigen nullen die thailung hat am halben diameter, ſoviel ziffer ſchneid hinten ab von der neben geſetzten zahl. Nimb hievon zwai Exempla. zuſuchen die lenge des bogens 25 grad 21 minu- ten/ 42 ſecunden, verſtehe wann des Circkels diameter helt 200000. Dann es iſt zu wiſſen/ daß ein Circkel/ deſſen halber diameter helt 21951/ gleich ſo lang iſt als fuͤnff andere Circkel zu ſamen/ deren halbe diametri ſeind 2 0000. 1 000. 9 00. 50. 1. Taͤfelin zu den Circkelboͤgen/ kleinen Circkeln/ zum runden Feld an der Kugel/ zum Leib der Kugel/ auch zun Circkel- vnnd Kugel- zaͤnden. Merck

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/kepler_messekunst_1616
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/kepler_messekunst_1616/14
Zitationshilfe: Kepler, Johannes: Außzug auß der Vralten Messe Kunst Archimedis. Linz, 1616, S. 10. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/kepler_messekunst_1616/14>, abgerufen am 04.12.2021.